Die Geschichte der TARGOBANK

Der Ursprung der TARGOBANK reicht bis in das Jahr 1926 zurück. Somit verfügen wir über mehr als 90 Jahre Erfahrung im Privatkundengeschäft. Die Meilensteine unserer Geschichte haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Die Geschichte der TARGOBANK

2000er Jahre

2018
Die TARGOBANK startet Angebote für Geschäftskunden, Zielgruppe sind Selbstständige und Freiberufler.

2017
Die TARGOBANK Unternehmensgruppe übernimmt die Gesellschaften TARGO Commercial Finance AG, TARGO Factoring GmbH und TARGO Leasing GmbH von der französischen Banque Fédérative du Crédit Mutuel S. A. (BFCM) und steigt damit offiziell ins Firmenkundengeschäft ein. Die TARGOBANK nutzt eine eigene IT-Plattform für den Wertpapierhandel.

2016
Die TARGOBANK feiert ihr 90-jähriges Jubiläum und wird zum zehnten Mal in Folge als Top-Employer ausgezeichnet. Der Kredit für Selbstständige geht an den Start und als erste deutsche Filialbank integriert die TARGOBANK die ETF-Beratung in ihren Prozess der Anlageberatung.

2015
Die TARGOBANK Autobank geht an den Start. In Duisburg wird der Neubau zum TARGOBANK Quartier eröffnet.

2013
Die TARGOBANK übernimmt das Privatkundengeschäft der Valovis Bank.

2012
Die TARGOBANK wird offizieller Partner des DFB-Pokals und bietet als erste Bank in Deutschland kontaktloses Bezahlen mit der Kreditkarte an.

2010
Seit dem 22. Februar firmiert die Citibank Privatkunden AG & Co. KGaA als TARGOBANK AG & Co. KGaA.

2008
Am 5. Dezember übernimmt die französische Genossenschaftsbank Crédit Mutuel die Citibank Privatkunden AG & Co. KGaA.

2007
Die Citibank wird neuer Hauptsponsor des SV Werder Bremen. Im Wettbewerb „Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister“ vom Handelsblatt/St. Gallen schneidet die Citibank mit dem besten Ergebnis aller Filialbanken ab.

2006
Kooperation mit CentrO: Citibank wird exklusiver Finanzdienstleister des Einkaufs- und Freizeitzentrums in Oberhausen.

2004
Einführung der Citibank Finanzplanung. Start der Baufinanzierungs-Kooperation mit Planet Home.

2003
Umfirmierung der Citibank Privatkunden AG in Citibank Privatkunden AG & Co. KGaA.

2000
Start von CitiChoice (unabhängiger Verkauf von Fonds).

90er Jahre

1999
Eröffnung des Dienstleistungscenters in Duisburg. Backoffice-Tätigkeiten aus den Filialen werden hier zentralisiert.

1998
Start des CitiDirect Internet Bankings und Einführung des ersten kostenlosen Girokontos CitiOne Free.

1995
Kooperation mit der Deutschen Bahn AG: Einführung einer Bahncard mit Zahlungsfunktion „CB/Citibank VISA BahnCard“.

1991
Umbenennung der KKB in Citibank Privatkunden AG am 30. September 1991.

1990
Die Citibank New York ist mit 97 Prozent am Grundkapital der KKB Bank AG beteiligt.

70er – 80er Jahre

1989
Einführung des Telefon-Banking – eine Neuheit im deutschen Markt. Die KKB führt als erste Bank in Deutschland multifunktionale Geldautomaten (KKB Serviceautomat) ein.

1988
Einführung von Wertpapierdepots für Privatkunden.

1981
Einführung des Scheckkredits: Kunden erhalten einen Kreditrahmen, über den sie mittels Scheck, Überweisung oder bar verfügen können.

1973
Beteiligung der First National City Bank (heute: Citigroup/Citibank), New York. Sie übernimmt 56 Prozent der Aktien der KKB. Umfirmierung in KKB Kundenkreditbank Deutsche Haushaltsbank KGaA.

20er – 60er Jahre

1968
Die KKB entwickelt sich zur Vollbank für den privaten Kunden: Sie bietet seither Lohn- und Gehaltskonten sowie Festgeldanlagen, Sparbücher, Sparbriefe, Versicherungen und Baufinanzierungen an.

1962
Einführung des Anschaffungsdarlehens von bis zu 6.000 DM bei einer Laufzeit von bis zu vier Jahren.

1955
Handel der Aktien der Kundenkreditbank an der Düsseldorfer Börse (bis 1991).

1951
Gründung der Kundenkreditbank GmbH (KKB) in Düsseldorf.

1926
Gründung der Kundenkredit GmbH auf Initiative von Dr. Walter Kaminsky in Königsberg. Erstes Unternehmen in Deutschland, das bankmäßige Kredite an Konsumenten vergibt.