BLZ: 300 209 00 | BIC: CMCIDEDD

Häufige Fragen

Konten & Karten
Kontowechsel-Service
Was ist der Kontowechsel-Service der TARGOBANK?

Mit dem kostenlosen Kontowechsel-Service übernehmen wir für Sie den kompletten Umzug Ihres Girokontos zu uns. Wir informieren alle Zahlungspartner, die Sie uns nennen, über Ihre neue Kontoverbindung. Lehnen Sie sich bequem zurück, wir erledigen alles für Sie. Zahlungspartner sind zum Beispiel Unternehmen, die per Lastschrift regelmäßig Zahlungen von Ihnen erhalten oder Ihnen Geld überweisen.

Wie nutze ich den Kontowechsel-Service der TARGOBANK?

Nutzen Sie ganz einfach das komplette Serviceangebot des kostenlosen Kontowechsel-Service

  • Auf Wunsch fragen wir Ihre Kontovorgänge bei Ihrer bisherigen Bank an.
  • Um den Rest kümmern wir uns. Wir informieren alle Partner über Ihre neue Kontoverbindung und kümmern uns um eine reibungslose Übernahme Ihrer bestehenden Lastschriftmandate und Daueraufträge sowie um den Eingang der für Sie als Kontoinhaber bestimmten Überweisungen.
  • Sie haben lieber selber alles im Griff? Dann nutzen Sie ganz einfach die vorbereiteten Formulare.
  • Unser Tipp: Über unser Online Tool haben Sie den aktuellen Bearbeitungsstand immer im Blick und können jederzeit selbst aktiv werden.
Online-Konto
Wann ist das Online-Konto kostenlos?

Die aktuellen Konditionen zum Online-Konto entnehmen Sie bitte hier der Online-Konto Seite.

Welche Vorteile bietet mir das Online-Konto?

Bei unserem Online-Konto zahlen Sie ab einem monatlichen Gehaltseingang von 600,- € oder bei einem kontinuierlichen Guthaben von mindestens 10.000,- € bei der TARGOBANK keine Gebühren für die Kontoführung. Außerdem profitieren Sie von vielen weiteren kostenlosen Leistungen, wie beispielsweise:

  • Unbegrenzte Anzahl kostenloser Überweisungen und Daueraufträge per Online-Banking.
  • Alle Kontobewegungen kostenlos im Blick: mit dem Finanzstatus und Konto-SMS-Service. Finanzstatus nur im Online-Postfach kostenlos.
  • Kostenlose Online-Sicherheits-Garantie. Dafür registrieren Sie sich bitte im Online-Banking.
Was ist beim Online-Konto inklusive?
  • Kostenlose Kontoführung bei einem monatlichen Gehaltseingang ab 600,- € oder bei einem kontinuierlichen Guthaben von mindestens 10.000,- € bei der TARGOBANK, sonst 3,95 € pro Monat.
  • Kostenlose Überweisungen und Daueraufträge per Online-Banking.
  • Dispo-Freigrenze: 0,– EUR Dispozinsen bis zu einem Überziehungsbetrag von maximal 50,– EUR.
  • Kostenloser Konto-SMS-Service
  • Kostenlose Online-Sicherheits-Garantie. Dafür registrieren Sie sich bitte im Online-Banking.
  • Kostenloser Finanzstatus im Online-Postfach.
  • Kostenloses Depot bei Nutzung des Online-Postfachs und günstige Orderprovisionen.
  • Kostenlose individuelle Finanzierungs- und Anlageberatung.
  • Kostenloser Kontowechsel-Service.
  • Kostenlose blaue girocard.
Was ist die Dispo-Freigrenze?

Die Dispo-Freigrenze ist ein komfortabler, kostenloser Puffer, wenn es auf Ihrem Konto mal eng wird. Ist die Überziehung nicht höher als 50,– EUR fallen beim Online-Konto keine Zinsen an.

Welche Produkte erhalte ich zusätzlich zum Online-Konto?

Auf Wunsch bieten wir Ihnen zusätzlich folgende Produkte an – Bonität vorausgesetzt:

  • Kreditkarten zu attraktiven Konditionen.
  • Einen individuellen Privatkredit.
  • Ein breites Angebot an Geldanlageprodukten, wie zum Beispiel Sparkonto, Festgeld, Tagesgeld.
  • Bausparen und Baufinanzierung.
Erhalte ich eine kostenlose girocard?

Ja. Im Online-Konto ist eine kostenlose girocard inklusive.

Wo hebe ich mit meiner girocard kostenlos Bargeld ab?

Dies ist möglich in:

  • Deutschland an rund 2.900 Geldautomaten des CashPool.
  • Spanien an den Geldautomaten der TARGOBANK España.
  • Frankreich an über 6.600 Geldautomaten der Crédit Mutuel und der CIC Bank.

Erhalte ich zum Online-Konto auch eine Kreditkarte?

Ja, auf Wunsch bieten wir Ihnen zusätzlich eine Kreditkarte zu attraktiven Konditionen an – zum Beispiel die kostenlose Visa Online-Classic-Karte. Damit genießen Sie noch mehr finanzielle Flexibilität. Ihre Rechnungsbeträge zahlen Sie individuell zurück.

Kann ich mit meiner Kreditkarte auch kostenlos Bargeld abheben?

Ja, mit der Visa Online-Classic-Karte können Sie an Geldautomaten der TARGOBANK kostenlos Bargeld abheben.

Mit der Visa Gold- und Premium-Karte sind zusätzlich in Deutschland die ersten vier Abhebungen im Monat an Geldautomaten anderer Banken mit Visa-Logo kostenlos. Im Ausland können Sie mit der Visa Gold- und Premium-Karte sogar beliebig oft gebührenfrei Bargeld ab.

In einigen Ländern kann ein Auslandseinsatzentgelt anfallen (ausgenommen sind Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum). Im Ausland ist es Automatenbetreibern teilweise erlaubt, eigene Gebühren für Bargeldtransaktionen zu erheben. Diese werden von Ihrem Konto eingezogen. Die Automatenbetreiber sind verpflichtet auf derartige eigene Gebühren hinzuweisen.

Kann ich das Online-Konto mit meinem Partner teilen?

Ja, Sie können das Online-Konto auch als Gemeinschaftskonto nutzen.

Wie eröffne ich ein Online-Konto?

Ihr Online-Konto beantragen Sie über das Internet, jederzeit und ganz bequem von zu Hause aus oder von unterwegs.

Wie geht es weiter, nachdem ich mein Online-Konto beantragt habe?

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen per PostIdent zu. PostIdent ist eine Methode zur sicheren persönlichen Identifikation von Personen. Sobald wir Ihren Antrag erfolgreich geprüft haben, eröffnen wir Ihr neues Online-Konto. Sie erhalten von uns Ihre Kontounterlagen mit der Kontonummer. Ihr Online-Konto können Sie sofort nutzen.

Bekomme ich mit meinem Online-Konto auch einen Dispositionsrahmen?

Wir räumen Ihnen gerne einen individuellen Dispositionsrahmen ein. Dieser ist abhängig von Ihrer Bonität.

Kann ich bei meinem Online-Konto für die Kontonutzung auch den Service von Mitarbeitern aus Filiale oder Callcenter nutzen?

Ja, das ist möglich. Die Preise dazu finden Sie im Preis- und Leistungsverzeichnis.

Premium-Konto
Welche Vorteile bietet mir das Premium-Konto?

Mit dem Premium-Konto nutzen Sie ein kostenloses Girokonto ab 50.000 EUR kontinuierlichem Guthaben bei der TARGOBANK.

Was ist beim Premium-Konto inklusive?
  • Kostenlose Kontoführung.
  • Kostenlose Daueraufträge und Überweisungen in unbegrenzter Anzahl:
    • per Online-Banking.
    • an unseren Geldautomaten.
    • in der Filiale.
    • über unsere Mitarbeiter im Service Center.
  • Dispo-Freigrenze: 0,– EUR Dispozinsen bis zu einem Überziehungsbetrag von maximal 200,– EUR.
  • Kostenlose girocard Premium.
  • Kostenloses Depot bei Nutzung des Online-Postfachs und günstige Orderprovisionen.
  • Kostenloses Online-Banking.
  • Kostenloser Finanzstatus im Online-Postfach.
  • Kostenlose individuelle Vermögensberatung und viele weitere attraktive Konditionen im Anlagebereich.
  • Kostenloser Kontowechsel-Service.
  • Kostenlose Online-Sicherheits-Garantie. Dafür registrieren Sie sich bitte im Online-Banking.
Wann ist das Premium-Konto kostenlos?

Das Premium Konto ist bei einem kontinuierlichen Guthaben von mindestens 50.000,– EUR bei der TARGOBANK kostenlos. Das Guthaben kann auf Ihrem Giro- oder Kreditkartenkonto, in Ihrem Wertpapierdepot oder als Tages- oder Festgeld angelegt sein.

Sind zusätzliche Geldeingänge notwendig?

Nein.

Was passiert, wenn ich die 50.000,– EUR unterschreite?

Unterschreitet Ihr Guthaben bei der TARGOBANK in einem Monat 50.000,– EUR, berechnen wir im Folgemonat eine Kontoführungsgebühr von 12,45 EUR.

Welche zusätzlichen Angebote bietet mir das Premium-Konto?

Neben der kostenlosen Kontoführung erhalten Sie kostenlos eine girocard Premium. Auf Wunsch bieten wir Ihnen eine Premium Kreditkarte zu attraktiven Konditionen.

Außerdem profitieren Sie von einem kostenlosen Depot bei Nutzung des Online-Postfachs und günstigen Orderprovisionen¹. Die Konditionen entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

  • 1)Entgelt für die Ausführung der Order. Orderprovision auf Basis des Ordervolumens. Bei prozentnotierten Wertpapieren errechnet sich das Ordervolumen ausgehend vom Kurswert beziehungsweise vom Nennwert bei Kursen unter pari.
Was ist die Dispo-Freigrenze?

Die Dispo-Freigrenze ist ein komfortabler, kostenloser Puffer, wenn es auf Ihrem Konto mal eng wird. Ist die Überziehung nicht höher als 200,– EUR fallen beim Premium-Konto keine Zinsen an.

Welche Produkte erhalte ich zusätzlich zum Premium-Konto?

Auf Wunsch bieten wir Ihnen zusätzlich folgende Produkte an – Bonität vorausgesetzt:

  • Kreditkarten zu attraktiven Konditionen, zum Beispiel Visa Premium-Karte.
  • Ein breites Angebot an Geldanlageprodukten, wie zum Beispiel Sparkonto, Festgeld, Tagesgeld. Beim Tagesgeld erhalten Sie einen Vorzugszins, wenn:
    • Sie ein Depot führen und mindestens 50.000,– EUR bei der TARGOBANK angelegt haben oder
    • Sie einen regelmäßigen Gehaltseingang von mindestens 2.000,– EUR monatlich auf Ihrem Premium-Konto haben.
    Die Konditionen finden Sie hier.
  • Einen individuellen Privatkredit.
  • Bausparen und Baufinanzierung.

Die aktuellen Konditionen zum Premium-Konto entnehmen Sie bitte der Premium-Konto Seite.

Kann ich das Premium-Konto mit meinem Partner teilen?

Ja, Sie können das Premium-Konto auch als Gemeinschaftskonto nutzen.

Wo eröffne ich ein Premium-Konto?

Bitte eröffnen Sie Ihr Premium-Konto in einer unserer TARGOBANK Filialen.

Muss ich mein Girokonto bei meiner Hausbank auflösen?

Nein, der Gehaltseingang ist keine Voraussetzung für die Eröffnung des Premium-Kontos. Sie können Ihr Premium-Konto auch als Zweitkonto nutzen.

Kann ich mit meinem Premium-Konto auch Online-Banking nutzen?

Ja, nutzen Sie gerne kostenlos das Online-Banking der TARGOBANK. Melden Sie sich einfach dafür an. Schon erledigen Sie Ihre Bank- und Wertpapiergeschäfte bequem über das Internet.

Wo hebe ich mit meiner girocard Premium kostenlos Bargeld ab?

Dies ist möglich in:

  • Deutschland an rund 2.900 Geldautomaten des CashPool.
  • Spanien an den Geldautomaten der TARGOBANK España.
  • Frankreich an über 6.600 Geldautomaten der Crédit Mutuel und der CIC Bank.
Bekomme ich zum Premium-Konto eine Kreditkarte?

Zum Premium-Konto erhalten Sie auf Wunsch eine Kreditkarte zu attraktiven Konditionen, zum Beispiel die Visa Premium-Karte. Damit genießen Sie noch mehr finanzielle Flexibilität. Ihre Rechnungsbeträge zahlen Sie individuell zurück.

Kann ich mit meiner Kreditkarte auch kostenlos Bargeld abheben?

Ja, mit der Visa Online-Classic-Karte können Sie an Geldautomaten der TARGOBANK kostenlos Bargeld abheben.

Mit der Visa Gold- und Premium-Karte sind zusätzlich in Deutschland die ersten vier Abhebungen im Monat an Geldautomaten anderer Banken mit Visa-Logo kostenlos. Im Ausland können Sie mit der Visa Gold- und Premium-Karte sogar beliebig oft gebührenfrei Bargeld ab.

In einigen Ländern kann ein Auslandseinsatzentgelt anfallen (ausgenommen sind Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum). Im Ausland ist es Automatenbetreibern teilweise erlaubt, eigene Gebühren für Bargeldtransaktionen zu erheben. Diese werden von Ihrem Konto eingezogen. Die Automatenbetreiber sind verpflichtet auf derartige eigene Gebühren hinzuweisen.

Plus-Konto
Welche Vorteile bietet mir das Plus-Konto?

Das Plus-Konto führen Sie kostenlos ab einem monatlichen Gehaltseingang von 1.000,– EUR. Auch Überweisungen über unsere Selbstbedienungskanäle sind kostenlos. Ihre Kontobewegungen behalten Sie mit dem kostenlosen Finanzstatus in Ihrem Online-Postfach im Blick. Außerdem bieten wir Ihnen unseren kostenlosen Konto-SMS-Service an. Zusätzlich erhalten Sie Sicherheit durch unsere kostenlose Online-Sicherheits-Garantie. Dafür registrieren Sie sich bitte im Online-Banking.

Was ist beim Plus-Konto inklusive?
  • Kostenlose Kontoführung bei monatlichem Gehaltseingang ab 1.000,– EUR.
  • Kostenlose Überweisungen am Geldautomaten, per Telefon-Banking (Sprachcomputer) und Online-Banking.
  • Dispo-Freigrenze: 0,– EUR Dispozinsen bis zu einem Überziehungsbetrag von maximal 50,– EUR.
  • Kostenloser Konto-SMS-Service.
  • Kostenlose Online-Sicherheits-Garantie. Dafür registrieren Sie sich bitte im Online-Banking.
  • Kostenloser Finanzstatus im Online-Postfach.
  • Kostenloses Depot bei Nutzung des Online-Postfachs und günstige Orderprovisionen.
  • Kostenlose individuelle Finanzierungs- und Anlageberatung.
  • Kostenloser Kontowechsel-Service.
  • Kostenlose blaue girocard.
Welche Produkte erhalte ich zusätzlich zum Plus-Konto?

Auf Wunsch bieten wir Ihnen zusätzlich folgende Produkte – Bonität vorausgesetzt:

  • Kreditkarten zu attraktiven Konditionen.
  • Ein breites Angebot an Geldanlageprodukten, wie zum Beispiel Sparkonto, Festgeld, Tagesgeld.
  • Einen individuellen Privatkredit.
  • Bausparen und Baufinanzierung.
Wann ist das Plus-Konto kostenlos?

Das Plus-Konto ist ab einen monatlichen Gehaltseingang von mindestens 1.000,– EUR kostenlos. Für Monate, in denen kein oder ein geringerer Gehaltseingang erfolgt, berechnen wir eine monatliche Kontoführungsgebühr von 5,95 EUR.

Bekomme ich eine kostenlose girocard?

Ja. Im Plus-Konto ist eine kostenlose girocard inklusive.

Wo hebe ich mit meiner girocard kostenlos Bargeld ab?

Dies ist möglich in:

  • Deutschland an rund 2.900 Geldautomaten des CashPool.
  • Spanien an den Geldautomaten der TARGOBANK España.
  • Frankreich an über 6.600 Geldautomaten der Crédit Mutuel und der CIC Bank.
Bekomme ich zum Plus-Konto auch eine Kreditkarte?

Zum Plus-Konto gehört auf Wunsch eine Kreditkarte zu attraktiven Konditionen. Damit genießen Sie noch mehr finanzielle Flexibilität. Ihre Rechnungsbeträge zahlen Sie individuell zurück.

Kann ich mit meiner Kreditkarte auch kostenlos Bargeld abheben?

Mit den TARGOBANK Kreditkarten und Gratis-Cash heben Sie überall gebührenfrei Geld ab. Je nach Kreditkarte in ganz Deutschland oder weltweit. Mit einer Kreditkarte genießen Sie weltweit Akzeptanz und umfangreiche Zusatzleistungen.

Kann ich das Plus-Konto mit meinem Partner teilen?

Ja, Sie können das Plus-Konto auch als Gemeinschaftskonto nutzen.

Wo eröffne ich ein Plus-Konto?

Bitte eröffnen Sie Ihr Plus-Konto in einer unserer TARGOBANK Filialen.

Bekomme ich mit meinem Plus-Konto auch einen Dispositionsrahmen?

Wir räumen Ihnen gerne einen individuellen Dispositionsrahmen ein. Dieser ist abhängig von Ihrer Bonität.

Kann ich mit meinem Plus-Konto auch Online-Banking nutzen?

Ja, dieser Service ist kostenlos. Melden Sie sich einfach dafür an. Schon erledigen Sie Ihre Bank- und Wertpapiergeschäfte bequem über das Internet.

Komfort-Konto
Welche Vorteile bietet mir das Komfort-Konto?

Das Komfort-Konto ist kostenlos ab einem monatlichen Gehaltseingang von 2.000,– EUR oder einem kontinuierlichen Guthaben von 25.000,– EUR bei der TARGOBANK. Sie profitieren von einer Dispo-Freigrenze bis zu 100,– EUR sowie kostenlosen Überweisungen und Daueraufträgen. Diese führen Sie über unsere Selbstbedienungskanäle, unsere Berater vor Ort in der Filiale oder telefonisch durch. Ihre Kontobewegungen behalten Sie über den kostenlosen Finanzstatus in Ihrem Online-Postfach im Blick. Außerdem bieten wir Ihnen unseren kostenlosen Konto-SMS-Service an. Zusätzliche erhalten Sie Sicherheit durch unsere kostenlose Online-Sicherheits-Garantie. Dafür registrieren Sie sich bitte im Online-Banking.

Wann ist das Komfort-Konto kostenlos?

Die aktuellen Konditionen zum Komfort-Konto entnehmen Sie bitte der Komfort-Konto Seite.

Was ist alles beim Komfort-Konto inklusive?
  • Kostenlose Kontoführung ab einem monatlichen Gehaltseingang von mindestens 2.000,– EUR oder einem kontinuierlichen Guthaben von 25.000,– EUR bei der TARGOBANK.
  • Kostenlose Daueraufträge.
  • Persönliche Ansprechpartner in Filiale und Service Center.
  • Kostenlose Überweisungen an den Selbstbedienungskanälen und über einen persönlichen Ansprechpartner in der Filiale oder am Telefon.
  • Dispo-Freigrenze: 0,– EUR Dispozinsen bis zu einem Überziehungsbetrag von maximal 100,– EUR.
  • Kostenloser Konto-SMS-Service.
  • Online-Sicherheits-Garantie. Dafür registrieren Sie sich bitte im Online-Banking. Kostenloser Finanzstatus im Online-Postfach.
  • Kostenloses Depot bei Nutzung des Online-Postfachs und günstige Orderprovisionen.
  • Kostenloses Online-Banking.
  • Kostenlose individuelle Finanzierungs- und Anlageberatung.
  • Kostenloser Kontowechsel-Service.
  • Kostenlose girocard Gold.
Welche Produkte bekomme ich zusätzlich zum Komfort-Konto?

Auf Wunsch bieten wir Ihnen zusätzlich folgende Produkte – Bonität vorausgesetzt:

  • Kreditkarten zu attraktiven Konditionen.
  • Ein breites Angebot an Geldanlageprodukten, wie zum Beispiel Sparkonto, Festgeld, Tagesgeld.
  • Einen individuellen Privatkredit.
  • Bausparen und Baufinanzierung.
Was ist die Dispo-Freigrenze?

Die Dispo-Freigrenze ist ein komfortabler Puffer, wenn es auf dem Konto einmal eng wird. Ist die Überziehung nicht höher als 100,– EUR fallen beim Komfort-Konto keine Zinsen an.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich das Komfort-Konto eröffnen?

Es gibt keine besonderen Voraussetzungen, wie zum Beispiel Mindesteinlagen oder -Zahlungseingänge.

Bekomme ich eine kostenlose girocard?

Ja, im Komfort-Konto ist eine kostenlose girocard inklusive.

Wo hebe ich mit meiner girocard kostenlos Bargeld ab?

Dies ist möglich in:

  • Deutschland an rund 2.900 Geldautomaten des Cash Pool.
  • Spanien an den Geldautomaten der TARGOBANK España.
  • Frankreich an über 6.600 Geldautomaten der Crédit Mutuel und der CIC Bank.
Bekomme ich zum Komfort-Konto auch eine Kreditkarte?

Zum Komfort-Konto gehört auf Wunsch eine Kreditkarte zu attraktiven Konditionen. Damit genießen Sie noch mehr finanzielle Flexibilität. Ihre Rechnungsbeträge können Sie individuell zurückzahlen.

Kann ich mit meiner Kreditkarte auch kostenlos Bargeld abheben?

Ja, mit der Visa Online-Classic-Karte können Sie an Geldautomaten der TARGOBANK kostenlos Bargeld abheben.

Mit der Visa Gold- und Premium-Karte sind zusätzlich in Deutschland die ersten vier Abhebungen im Monat an Geldautomaten anderer Banken mit Visa-Logo kostenlos. Im Ausland können Sie mit der Visa Gold- und Premium-Karte sogar beliebig oft gebührenfrei Bargeld ab.

In einigen Ländern kann ein Auslandseinsatzentgelt anfallen (ausgenommen sind Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum). Im Ausland ist es Automatenbetreibern teilweise erlaubt, eigene Gebühren für Bargeldtransaktionen zu erheben. Diese werden von Ihrem Konto eingezogen. Die Automatenbetreiber sind verpflichtet auf derartige eigene Gebühren hinzuweisen.

Kann ich das Komfort-Konto mit meinem Partner teilen?

Ja, Sie können das Komfort-Konto auch als Gemeinschaftskonto nutzen.

Wo eröffne ich das Komfort-Konto?

Ihr Komfort-Konto können Sie in einer unserer Filialen oder bequem online eröffnen.

Wie geht es weiter, nachdem ich das Komfort-Konto online beantragt habe?

Drucken Sie bitte den vollständig ausgefüllten Antrag aus und unterschreiben Sie ihn. Anschließend legitimieren Sie sich per PostIdent in einer beliebigen Postfiliale. Bitte bringen Sie Ihren Ausweis und gegebenenfalls eine Meldebestätigung mit. Die Post sendet uns Ihre Unterlagen zu. Nach Erhalt und Prüfung der vollständigen Unterlagen eröffnen wir Ihr Komfort-Konto.

Wie schnell kann ich mein neues Komfort-Konto nutzen?

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen per PostIdent zu. Postident ist eine Methode zur sicheren persönlichen Identifikation von Personen. Sobald wir Ihren Antrag erfolgreich geprüft haben, eröffnen wir Ihr neues Komfort-Konto. Sie erhalten von uns Ihre Kontounterlagen mit der Kontonummer. Ihr Komfort-Konto können Sie sofort nutzen.

Bekomme ich mit dem Komfort-Konto auch einen Dispositionsrahmen?

Wir räumen Ihnen gerne einen individuellen Dispositionsrahmen ein. Dieser ist abhängig von Ihrer Bonität.

Kann ich beim Komfort-Konto auch Online-Banking machen?

Ja, dieser Service ist für Sie kostenlos. Melden Sie sich einfach an. Schon erledigen Sie Ihre Bank- und Wertpapiergeschäfte bequem über das Internet.

Starter-Konto für Studenten
Welche Vorteile bietet mir das Starter-Konto?

Mit dem Starter-Konto profitieren Sie von kostenloser Kontoführung und vielen Vorteilen für Ihre Studienzeit:

  • Kostenlose Kontoführung.
  • Kostenlose girocard.
  • Kostenloser Kontowechsel-Service.
  • Kostenloses Online-Banking ab 14 Jahren.
  • Kostenloser Finanzstatus.
  • Kostenlose Kontoinformationen per SMS oder E-Mail mit dem TARGOBANK Konto-SMS-Service.
  • Kostenloses Depot bei Nutzung des Online-Postfachs inklusive günstiger Ordergebühren.
  • Kontozugang über die Filialen, Telefon-Banking, Online-Banking, Geldautomaten und Serviceterminals.
  • Darüber hinaus gelten unsere Entgelte laut Preis- und Leistungsverzeichnis.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich das Starter-Konto für Studenten eröffnen?

Voraussetzungen:

  • Sie sind an einer Hochschule eingeschrieben.
  • Sie haben das 14. Lebensjahr vollendet.
  • Sie sind unter 30 Jahre.
Bekomme ich als Student eine girocard?

Ja, eine girocard ist kostenlos inklusive.

Wo hebe ich mit meiner girocard kostenlos Bargeld ab?

Dies ist möglich in:

  • Deutschland an rund 2.900 Geldautomaten des CashPool
  • Spanien an den Geldautomaten der TARGOBANK España.
  • Frankreich an über 6.600 Geldautomaten der Crédit Mutuel und der CIC Bank.
Bekomme ich zum Starter-Konto für Studenten eine Kreditkarte?

Ja. Zum Girokonto für Studenten gehört auf Wunsch eine Classic-Karte zu besonderen Konditionen.

Wo eröffne ich das Starter-Konto für Studenten?

Sie eröffnen Ihr Konto in einer unserer Filialen oder bequem online.

Wie geht es weiter, nachdem ich mein Konto online beantragt habe?

Drucken Sie bitte den vollständig ausgefüllten Antrag aus und unterschreiben Sie ihn. Anschließend legitimieren Sie sich per PostIdent in einer beliebigen Postfiliale. Bitte bringen Sie Ihren Ausweis und gegebenenfalls eine Meldebestätigung mit. Lassen Sie bitte auch Ihren Studenten-Status per Immatrikulationsbescheinigung legitimieren. Ausländische Studenten weisen bitte zusätzlich ihren Aufenthaltsstatus nach. Die Post sendet uns Ihre Unterlagen zu. Nach Erhalt und Prüfung der vollständigen Unterlagen eröffnen wir Ihr Girokonto für Studenten.

Was benötige ich, wenn ich nicht EU- oder Schweizer Bürger bin?

In diesem Fall fügen Sie bitte folgende Dokumente bei:

  • Kopie des gültigen Reisepasses.
  • Kopie der Meldebescheinigung.
  • Aufenthaltsurkunde.
Ich bin als Student eingeschrieben und 31 Jahre alt. Kann ich dieses Girokonto eröffnen?

Nein, dies ist nur bis zum vollendeten 30. Lebensjahr möglich.

Bekomme ich einen Dispositionsrahmen?

Ja, bei entsprechender Bonität und regelmäßigem Zahlungseingang von mindestens 250,– EUR.

Wie habe ich im Ausland Zugriff auf mein Konto?

Mit dem modernen Banking der TARGOBANK greifen Sie von überall per Online-Banking auf Ihr Konto zu. Mit Ihrer girocard heben Sie kostenlos Bargeld an Geldautomaten der TARGOBANK ab. Oder Sie nutzen einen von 1,1 Mio. Geldautomaten weltweit.

Wird Guthaben auf meinem Konto verzinst?

Nein. Für das Starter-Konto bieten wir keine Guthabenverzinsung an.

Starter-Konto für Schüler und Berufsanfänger
Welche Vorteile bietet mir das Starter-Konto?

Das TARGOBANK Starter-Konto ist ein Girokonto mit kostenloser Kontoführung. Das Konto bietet Ihnen alles, was Sie als Schüler oder Auszubildender für Ihre finanziellen Aktivitäten brauchen:

  • Kostenlose girocard bereits ab dem 14. Lebensjahr.
  • Kein monatliches Grundentgelt für die Kontoführung.
  • Kostenloser Kontowechsel-Service.
  • Kostenloses Depot bei Nutzung des Online-Postfachs inklusive günstiger Ordergebühren.
  • Kontozugang über alle TARGOBANK Filialen Kostenlose girocard bereits ab dem 14. Lebensjahr mit Zugang zu bundesweit über 2.900 Geldautomaten des CashPool.

Sind Sie bereits 14 Jahre alt, erhalten Sie auf Wunsch weitere Services:

  • Kostenloses Online- und Telefon-Banking.
  • Kostenlose Kontoinformationen per SMS oder E-Mail mit dem Konto-SMS-Service.
  • Kostenlose Banking-App.
  • Kostenloser Finanzstatus im Online-Postfach.
  • Kontozugang über die Filialen, Telefon-Banking, Online-Banking, Geldautomaten und Serviceterminals.
  • Darüber hinaus gelten unsere Entgelte laut Preis- und Leistungsverzeichnis.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich das Starter-Konto eröffnen?

Es gelten folgende Voraussetzungen:

  • Sie sind Schüler oder Auszubildender.
  • Sie sind unter 30 Jahre.
  • Sind Sie unter 14 Jahre, benötigen wir die Unterschrift Ihrer beiden Erziehungsberechtigten.
Bekomme ich eine girocard?

Ja. Wenn Sie mindestens 14 Jahre alt sind, erhalten Sie zu Ihrem Konto eine kostenlose girocard – Bonität vorausgesetzt. Damit können Sie an über 2.900 Geldautomaten des Cash Pool Bargeld verfügen.

Bekomme ich zum Starter-Konto auch eine Kreditkarte?

Ja, wenn Sie volljährig sind und mit Ihrer Berufstätigkeit regelmäßiges Einkommen beziehen. Wir prüfen im Einzelfall, ob wir Ihnen die Kreditkarte ausstellen können. Hier finden Sie eine Übersicht zu den Kreditkarten der TARGOBANK.
Für junge Leute ab 14 Jahren bieten wir außerdem eine Kreditkarte auf Guthabenbasis an. Die Prepaid-Karte nutzen Sie weltweit bis zu dem aufgeladenen Betrag: im Handel und für Einkäufe im Internet. An allen TARGOBANK Geldautomaten in Deutschland heben Sie kostenfrei Bargeld ab. Ist das Guthaben auf der Karte aufgebraucht, können Sie die Karte immer wieder aufladen. So genießen Sie volle Flexibilität und haben gleichzeitig die volle Kontrolle über Ihre Ausgaben.

Wo eröffne ich das Starter-Konto?

Eröffnen Sie Ihr Konto einfach in einer unserer TARGOBANK Filialen. Unsere Mitarbeiter erklären Ihnen alles rund um Ihre neuen finanziellen Möglichkeiten beim Berufseinstieg. Auf Wunsch kommt ein Berater der TARGOBANK gerne zu Ihnen nach Hause.

Bekomme ich einen Dispositionsrahmen?

Ja. Ab 14 Jahren erhalten Sie einen individuellen Dispositionsrahmen. Dieser ist abhängig von Ihrer Bonität.

Wo hebe ich mit meiner girocard kostenlos Bargeld ab?

Dies ist möglich in:

  • Deutschland an rund 2.900 Geldautomaten des CashPool.
  • Spanien an den Geldautomaten der TARGOBANK España.
  • Frankreich an über 6.600 Geldautomaten der Crédit Mutuel und der CIC Bank.

Vorteils-Konto
Welche Vorteile bietet mir das Vorteils-Konto?

Mit dem Vorteils-Konto wird speziell allen Mitarbeitern und Mitgliedern unserer Kooperationspartner exklusive Premium Vorteile über ein kostenloses Girokonto hinaus:

  • Kostenlose Kontoführung.
  • Kostenlose girocard Gold.
  • Attraktive Guthabenverzinsung ab dem ersten Euro. Den aktuellen Zinssatz entnehmen Sie bitte dem Preis-und Leistungsverzeichnis.
  • Kostenloser Kontowechsel-Service.
  • Kostenloses Online-Banking.
  • Kostenloser Finanzstatus im Online-Postfach.
  • Kostenlose individuelle Vermögensberatung.
  • Kostenlose Daueraufträge und Überweisungen am Geldautomat, per Telefon-Banking mit Sprachcomputer und per Online-Banking.
  • Unverbindliche, umfangreiche Finanz-Beratung.
  • Kostenloser Konto-SMS-Service.
  • Individuelle Finanz-Seminare nach Vereinbarung.
  • Kreditkarte zu attraktiven Konditionen.
Unter welchen Voraussetzungen kann ich mein Vorteils-Konto eröffnen?

Um die Vorzugskonditionen des Vorteils-Kontos zu nutzen, müssen Sie Mitglied oder Mitarbeiter bei einem Kooperationspartner der TARGOBANK sein. Außerdem sollten Sie einen regelmäßigen Gehaltseingang von mindestens 600,– EUR auf Ihrem Konto haben. Alternativ besitzen Sie ein kontinuierliches Guthaben von insgesamt 2.500,– EUR bei der TARGOBANK.

Wie erfahre ich, ob mein Arbeitgeber / Verein Kooperationspartner ist?

Fragen Sie bitte in der TARGOBANK Filiale in Ihrer Nähe nach. Oder rufen Sie unsere kostenlose Servicenummer an: 0800-73 76 22 22 (Mo.-Fr.: 8.00-20.00 Uhr; Sa.: 8.00-16.30 Uhr).

Fallen im Rahmen der Kontonutzung zusätzliche Kosten an?

Nein. Für Ihr Vorteils-Konto fallen keine Kontoführungsgebühren an. Daueraufträge oder Überweisungen per Online- und Telefon-Banking über den Sprachcomputer sind ebenfalls kostenlos. Nur bei der Ausführung von Daueraufträgen und Überweisungen durch unsere Mitarbeiter im Callcenter fallen Kosten an. Die Details entnehmen Sie bitte unserem Preis-und Leistungsverzeichnis.

Welchen Zinssatz erhalte ich auf mein Kontoguthaben?

Sie erhalten unseren attraktiven Premium Zins – bereits ab dem ersten Euro. Diese Vorzugskonditionen bekommen nur Mitglieder oder Angestellte unserer Kooperationspartner. Den aktuellen Zinssatz entnehmen Sie bitte dem Preis-und Leistungsverzeichnis.

Welche zusätzlichen Angebote bietet mir mein Vorteils-Konto?

Neben der kostenlosen Kontoführung erhalten Sie kostenlos eine girocard Gold. Außerdem bieten wir Ihnen auf Wunsch die Visa Gold-Karte an. Weitere Konditionen zum Vorteils-Konto entnehmen Sie bitte der Vorteils-Konto Seite.

Welche Produkte bekomme ich zusätzlich zu meinem Vorteils-Konto?

Auf Wunsch bieten wir Ihnen zusätzlich:

  • Sparbuch, Festgeld, Tagesgeld, Fonds und weitere Geldanlageprodukte.
  • Wertpapierdepot mit günstigen Ordergebühren.
  • Monatlicher Finanzstatus per Post oder online.
  • Kostenloser Konto-SMS-Service.
Wo hebe ich mit meiner girocard kostenlos Bargeld ab?

Dies ist möglich in:

  • Deutschland an rund 2.900 Geldautomaten des CashPool.
  • Spanien an den Geldautomaten der TARGOBANK España.
  • Frankreich an über 6.600 Geldautomaten der Crédit Mutuel und der CIC Bank.

Kann ich mein Vorteilskonto mit meinem Partner teilen?

Ja, Sie können das Vorteils-Konto auch als Gemeinschaftskonto nutzen.

Wo eröffne ich mein Vorteils-Konto?

Sie eröffnen Ihr Vorteils-Konto in einer unserer Filialen.

Wie geht es weiter, nachdem ich mein Vorteils-Konto online beantragt habe?

Drucken Sie bitte den vollständig ausgefüllten Antrag aus und unterschreiben Sie ihn. Anschließend legitimieren Sie sich per PostIdent in einer beliebigen Postfiliale. Bitte bringen Sie Ihren Ausweis und gegebenenfalls eine Meldebestätigung mit. Die Post sendet uns Ihre Unterlagen zu. Nach Erhalt und Prüfung der vollständigen Unterlagen eröffnen wir Ihr Vorteils-Konto.

Muss ich mein Girokonto bei meiner Hausbank auflösen?

Ein regelmäßiger Gehaltseingang von mindestens 600,– EUR ist eine Möglichkeit, um ein Vorteils-Konto zu eröffnen. In diesem Fall wird die TARGOBANK zu Ihrer Hausbank. Ihr anderes Konto können Sie behalten.

Kann ich mit meinem Vorteils-Konto auch Online-Banking nutzen?

Ja. Sie können das Online-Banking der TARGOBANK gerne kostenlos nutzen. Melden Sie sich einfach an. Schon erledigen Sie Ihre Bank- und Wertpapiergeschäfte bequem über das Internet.

Benötige ich einen Freistellungsauftrag?

Das wäre für Sie vorteilhaft, da Sie eine attraktive Verzinsung auf Ihr Kontoguthaben erhalten. Wir empfehlen Ihnen, uns gleich bei der Eröffnung Ihres Vorteils-Kontos einen Freistellungsauftrag für Zinserträge zu erteilen. Ohne diesen werden 25 % Ihrer Zinserträge zuzüglich 5,5 % Solidaritätszuschlag pauschal an das Finanzamt abgeführt.

Was sind die Vorteile im Vergleich zum Sparbuch?

Sie kommen schneller an Ihr Geld und können täglich darüber verfügen. Außerdem müssen Sie sich auf keine Laufzeiten festlegen oder Kündigungsfristen und Mindestanlagezeiträume einhalten. Mit dem Vorteils-Konto sind Sie völlig flexibel und erhalten sehr attraktive Zinsen.

Was ist der Unterschied zum Festgeld-Konto?

Auf einem Festgeld-Konto legen Sie Ihr Geld für eine gewählte Zeit fest an. Das Vorteils-Konto ist die flexible Alternative: Sie erhalten einen attraktiven Zinssatz für jeden Euro Ihres Kontoguthabens. Verfügen Sie täglich über Ihre Geldanlage – ohne Einschränkung.

P-Konto - Konto mit Pfändungsschutz
Was ist ein P-Konto?

Über das P-Konto erhalten Sie bei einer Pfändung Pfändungsschutz, ohne dass Sie vorher zum Gericht gehen müssen. Jeder Kontoinhaber kann bei seiner Bank oder Sparkasse beantragen, sein bestehendes Girokonto in ein P-Konto umzuwandeln. Jede Person darf nur ein Konto als P-Konto führen.

Automatischer Pfändungsschutz und Freibeträge.

Dieser automatische Pfändungsschutz beträgt ab dem 1. Juli 2015 1.073,88 EUR pro Monat (Grundfreibetrag). Voraussetzung ist ein entsprechendes Guthaben auf dem Konto. Über Ihr Kontoguthaben können Sie durch Überweisungen und Lastschriften verfügen. Dies ist möglich bis zur Höhe des Grundfreibetrags.

Ich bekomme mehr als den Grundfreibetrag (1.073,88 EUR) monatlich auf mein Konto. Ist das Geld dann weg?

Das Gesetz sieht in bestimmten Fällen höhere Freibeträge als den Grundfreibetrag vor. Legen Sie Ihrer TARGOBANK eine Bescheinigung über den Eingang von Unterhaltszahlungen oder Kindergeld auf dem Konto vor. So lässt sich der monatliche Grundfreibetrag um die gesetzlichen Pauschalbeträge erhöhen. Ihr Existenzminimum ist gesichert. Alternativ kann es unter gewissen Umständen in Betracht kommen, Ihren Freibetrag vom Gericht individuell höher festsetzen zu lassen.

Wo bekomme ich diese Bescheinigung?

Arbeitgeber, Sozialleistungsträger (beispielsweise das Jobcenter), die Schuldnerberatungsstellen oder die Familienkasse stellen die Bescheinigung kostenlos aus. Auch Rechtsanwälte sind dazu berechtigt. Sie verlangen aber regelmäßig eine Gebühr.

Wo finde ich weitere Informationen zum Pfändungsschutzkonto?

Der Bankenverband hat für Verbraucher ein Merkblatt mit den wichtigsten Fragen zum Pfändungsschutzkonto veröffentlicht.

Basis-Konto
Was ist ein Basis-Konto?

Das Basis-Konto ist ein Konto für Personen, die bisher noch kein Zahlungskonto in Deutschland besitzen. Sollten Sie bereits ein Zahlungskonto in Deutschland oder sogar bei der TARGOBANK haben, das Sie zur aktiven Teilnahme am Zahlungsverkehr nutzen können, ist eine Eröffnung leider nicht möglich.

Wer kann ein Basis-Konto beantragen?

Alle Personen, die sich berechtigt in Deutschland aufhalten können, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, ein Basis-Konto beantragen. Berechtigt zur Beantragung eines Basis-Kontos ist jede Person gemäß Â§ 31 und § 33 Zahlungskontengesetz. Jeder Antrag wird im Einzelfall geprüft.

Wie kann ich ein Basis-Konto beantragen?

Bitte füllen Sie den Antrag zur Eröffnung eines Basis-Kontos aus und bringen diesen unterschrieben zu Ihrem Beratungstermin mit. Einen Termin in Ihrer nächstgelegenen Filiale können Sie hier vereinbaren. Eine Eröffnung ist ausschließlich in einer TARGOBANK Filiale möglich.

Was kostet das Basis-Konto?

Das Basis-Konto erhalten Sie zu einer monatlichen Gebühr von 5,95 €. Die ersten 10 Transaktionen sind kostenfrei, danach berechnen wir ein Entgelt von 0,55 € pro Transaktion. Weitere Informationen finden Sie in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Fragen zu Kreditkarten
Welche Voraussetzungen gibt es, damit ich eine Kreditkarte erhalte?

Sie erhalten eine TARGOBANK Kreditkarte, wenn Sie volljährig sind und Ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Darüber hinaus prüfen wir Ihre Bonität.

Wie beantrage ich meine Kreditkarte?

Sie beantragen Ihre Kreditkarte schnell und bequem online: Einfach das Formular ausfüllen und absenden. Wir bereiten dann alle Unterlagen für Sie vor und senden sie Ihnen zu. Bitte unterschreiben Sie den Antrag und lassen Sie Ihre Identität bei der Deutschen Post bestätigen (PostIdent). Senden Sie uns dann den unterschriebenen Antrag zu. Gerne können Sie Ihre Kreditkarte auch in jeder TARGOBANK Filiale beantragen. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Wie lange dauert die Bearbeitung meines Kartenantrags?

Wir bearbeiten Ihren Antrag, sobald wir alle Unterlagen erhalten haben. Ihre Kreditkarte erhalten Sie innerhalb von 7 bis 10 Tagen.

Kann ich zu meiner Hauptkarte Zusatzkarten beantragen?

Ja. Sie erhalten auf Wunsch bis zu sechs Zusatzkarten: für Ihren Ehepartner, Ihren Lebensgefährten oder Ihre volljährigen Kinder. HINWEIS: Für Ihre Kinder ab 14 Jahren können Sie die TARGOBANK Prepaid-Karte für Minderjährige beantragen.

Kann ich mehrere TARGOBANK Hauptkarten beantragen?

Sie können bei der TARGOBANK nur eine Hauptkarte führen. Eine Ausnahme gilt für die TARGOBANK Prepaid-Karte. Diese können Sie zusätzlich beantragen.

Kann ich eine TARGOBANK Kreditkarte beantragen, auch wenn ich kein Girokonto bei der TARGOBANK habe?

Ja, dies ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • ein Wohnsitz in Deutschland
  • Volljährigkeit.

Kartennutzung
Wo kann ich die TARGOBANK Kreditkarte einsetzen?

Sie können Ihre TARGOBANK Kreditkarte weltweit als sicheres Zahlungsmittel einsetzen: im Internet oder vor Ort in Geschäften, Restaurants, Hotels, Fluggesellschaften, Supermärkten und vielen weiteren Unternehmen. Ob Sie mit Kreditkarten bezahlen können, erkennen Sie an den Logos der Kreditkartengesellschaften an der Kasse oder Eingangstür.

Wie lange ist meine Kreditkarte gültig?

Auf der Vorderseite Ihrer Karte sehen Sie, wie lange Ihre Karte gültig ist. Vor Ablauf erhalten Sie von uns eine neue Karte.

Über wie viel Bargeld kann ich mit meiner TARGOBANK Kreditkarte pro Tag verfügen?

Mit Ihrer Karte und der 4-stelligen PIN erhalten Sie Bargeld an rund 1 Million Geldautomaten weltweit. Über 50.000 davon befinden sich in Deutschland. Täglich können Sie über bis zu 250,– EUR verfügen.

Wie viel kostet es, mit meiner Kreditkarte am Geldautomaten Bargeld abzuheben?

Mit der Visa Online-Classic-Karte sind Verfügungen aus dem Kreditrahmen an Geldautomaten der TARGOBANK in Deutschland gebührenfrei.

Mit der Visa Gold- und Premium-Karte sind zusätzlich in Deutschland die ersten vier Abhebungen im Monat an Geldautomaten anderer Banken mit Visa-Logo kostenlos. Im Ausland können Sie mit der Visa Gold- und Premium-Karte sogar beliebig oft gebührenfrei Bargeld ab.

In einigen Ländern kann ein Auslandseinsatzentgelt anfallen (ausgenommen sind Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum). Im Ausland ist es Automatenbetreibern teilweise erlaubt, eigene Gebühren für Bargeldtransaktionen zu erheben. Diese werden von Ihrem Konto eingezogen. Die Automatenbetreiber sind verpflichtet auf derartige eigene Gebühren hinzuweisen.

Wie viel kostet es, die TARGOBANK Kreditkarten im Ausland einzusetzen?

Bei Euro-Transaktionen im europäischen Wirtschaftsraum nutzen Sie Ihre Kreditkarte kostenlos. Bei Kartenzahlungen in anderen Währungen berechnen wir eine Gebühr von 1,85 % des Einkaufsumsatzes.

Wie rechnet die TARGOBANK Kartenumsätze im Ausland ab?

Zahlungen in fremder Währung rechnet die TARGOBANK nach dem Wechselkurs des Buchungstages ab. Hinzu kommt ein Kurszuschlag von 2 %. Den Wechselkurs legen die internationalen Kreditkartenorganisationen (Visa und MasterCard) für die jeweilige Währung fest. Der Buchungstag weicht eventuell von dem Tag ab, an dem Sie die Transaktion getätigt haben.

Kann ich meinen Verfügungsrahmen auf der Karte individuell festlegen?

Der maximale Kreditrahmen orientiert sich an Ihren individuellen Angaben. Wünschen Sie einen höheren Verfügungsrahmen, prüfen wir gerne Ihren Wunsch. Sollten Sie einen geringeren Verfügungsrahmen wünschen, richten wir dies gern für Sie ein. Sprechen Sie uns einfach an. Sie erreichen uns rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0211 - 900 20 444.

Kann ich Geld auf mein TARGOBANK Kreditkartenkonto überweisen?

Ja, dies ist jederzeit möglich. Bitte überweisen Sie den gewünschten Betrag auf eines der folgenden Konten:

  • TARGOBANK Visa-Karte
    TARGOBANK AG Düsseldorf, BIC: CMCIDEDD, IBAN: DE 20300209005045090092.
  • TARGOBANK MasterCard
    TARGOBANK AG Düsseldorf, BIC: CMCIDEDD, IBAN: DE15300209005055000090.

Verwendungszweck: Ihre 16-stellige Kartennummer

Die Überweisung von Ihrem TARGOBANK Konto dauert normalerweise 2-3 Tage, von anderen Bankkonten 5-7 Tage. Überweisungen zwischen TARGOBANK Giro- und Kreditkartenkonten können Sie auch an allen TARGOBANK Geldautomaten ausführen. In der Regel verfügen Sie sofort über den Betrag auf Ihrem Kreditkartenkonto.

Kann ich Geld von der TARGOBANK Kreditkarte auf mein Girokonto überweisen?

Ja, wenn Sie ein TARGOBANK Girokonto haben oder uns eine Einzugsermächtigung für Ihr Girokonto bei einem anderen Institut erteilt haben.

Ist es möglich mein TARGOBANK Kreditkartenkonto im Guthaben zu führen? Wie hoch sind die Zinsen?

Die aktuellen Konditionen zur Kartennutzung entnehmen Sie bitte der Online-Classic-Karte Seite.

Informationen zur Höhe der gültigen Guthabenzinsen finden Sie in dem jeweils aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank.

Kann ich den Kontostand meines Kreditkartenkontos abfragen?

Ja. Ihr Kreditkartenkonto haben Sie jederzeit im Blick. Fragen Sie Ihren Kontostand bequem und sicher ab: per Online-Banking, Telefon oder über unsere Geldautomaten. Wenn Sie sich für das TARGOBANK Online-Banking anmelden, können Sie Ihren Kontostand auch mit der TARGOBANK Banking-App abfragen: über Ihrem Smartphone oder Tablet.

Was passiert, wenn ich meine Kreditkartenrechnung nicht sofort bezahlen kann?

Mit der TARGOBANK Kreditkarte können Sie Ihre Rechnung in Raten zahlen. So bestimmen Sie selbst Ihre monatliche Rate. Wenn Sie diese Teilzahlungsfunktion nutzen, berechnen wir Ihnen zusätzlich die vereinbarten Sollzinsen. Informationen hierzu finden Sie in dem aktuellen Preis-und Leistungsverzeichnis.

Was bedeutet die Teilzahlungsfunktion meiner Kreditkarte?

Mit der Teilzahlungsfunktion der TARGOBANK Kreditkarten entscheiden Sie, wie viel Sie von der monatlichen Rechnung zurückzahlen: wenig, viel oder alles auf einmal. Weitere Konditionen zur Teilzahlungsfunktion entnehmen Sie bitte dem Kreditkarten 1x1.

Und so funktioniert es:
Wenn Sie Ihre Kreditkarte beantragen, teilen Sie uns Ihre monatliche Wunschrate mit. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit telefonisch oder im Online-Banking ändern.

Beispielrechnung:
Für eine Anschaffung in Höhe von 600,– EUR vereinbaren Sie eine Teilzahlungsrate von 200,– EUR. So zahlen Sie Ihren Einkauf in drei Raten à 200,– EUR ab. Ihr Konto belasten Sie stets in einem übersichtlichen Rahmen. Wenn Sie die Teilzahlungsfunktion nutzen, berechnen wir Ihnen zusätzlich die vereinbarten Sollzinsen. Informationen finden Sie in dem aktuellen Preis-und Leistungsverzeichnis.

Sicherheit
Wie sperre ich meine Karte?

Wenn Sie Ihre Karte sperren lassen möchten, rufen Sie unseren Kundenservice unter 0211 - 900 20 444 an. Wir sperren Ihre Karte sofort. Sie erreichen diesen Service täglich rund um die Uhr.

Kann ich eine gesperrte Karte wieder entsperren?

Wenn wir Ihre TARGOBANK Kreditkarte für Sie gesperrt haben, können wir diese aus Sicherheitsgründen nicht wieder entsperren. Sie erhalten von uns eine neue Karte mit neuer Kartennummer und PIN.

Wie schnell erhalte ich eine Ersatzkarte, wenn ich meine TARGOBANK Kreditkarte verliere?

In der Regel erhalten Sie Ihre neue Karte innerhalb von 7- 10 Werktagen.

Bis zu welchem Betrag hafte ich bei Missbrauch oder Diebstahl meiner Karte?

Sie haften in der Regel nicht, wenn Sie Ihre Karte bei Verlust, Diebstahl oder Verdacht auf Missbrauch sofort sperren lassen.

Was mache ich bei einer unrechtmäßigen Belastung meiner Karte?

Wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter der Telefonnummer 0211 - 900 20 444.

Was ist die Kartenprüfnummer?

Die Kartenprüfnummer ist eine dreistellige Zahl. Sie befindet sich auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte neben der Unterschrift. Wichtig: Es handelt sich nicht um Ihre 4-stellige PIN. Die Kartenprüfnummer dient Ihrer Sicherheit bei Bestellungen im Internet oder über das Telefon.

Was muss ich bei Zahlungen im Internet beachten?

Wenn Sie im Internet mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, achten Sie bitte darauf, ob der Händler Ihre Daten verschlüsselt überträgt. Dies erkennen Sie an dem Symbol "abgeschlossenes Schloss" in der Statuszeile Ihres Browsers.

Kann ich mein Kreditkartenkonto online verwalten?

Ja. Im Internet können Sie Ihr Konto kostenlos rund um die Uhr verwalten. Informieren Sie sich gerne unverbindlich über die einfache Nutzung, hohe Sicherheit und die Systemvoraussetzungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Online-Banking".

Was ist der Konto-SMS-Service? Was sind die Vorteile?

Mit dem kostenlosen Konto-SMS-Service erhalten Sie Informationen über Kontobewegungen, Kontostand und Betragsanfragen per SMS oder E-Mail. Lassen Sie sich informieren, wenn Sie Ihr Kreditkartenlimit erreichen oder wann die nächste Zahlung fällig wird.

Hat die TARGOBANK ein Frühwarnsystem für Betrug?

Ja. Die TARGOBANK hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Betrugsversuche früh zu erkennen. So haben Sie zum Beispiel mit unserem Konto-SMS-Service alle Kontobewegungen sofort im Blick. Unbekannte Umsätze fallen schnell auf. Zusätzlich zeigt unser internes Frühwarnsystem rund um die Uhr verdächtige Buchungen an und registriert diese sofort. Zusätzlich zeigt unser internes Frühwarnsystem rund um die Uhr verdächtige Buchungen an und registriert diese sofort. Sollten sich hieraus Maßnahmen oder notwendige Handlungen ergeben, würden wir Sie sofort kontaktieren.

Was ist eine Kreditlebensversicherung?

Die Kreditlebensversicherung bietet Ihnen finanziellen Schutz bei unvorhersehbaren Ereignissen wie:

  • unverschuldete Arbeitslosigkeit
  • unverschuldete Arbeitsunfähigkeit
  • Aufenthalt im Krankenhaus
  • Tod

Sie können diesen Schutz mit jeder TARGOBANK Kreditkarte zusätzlich beantragen. Die Kreditlebensversicherung übernimmt in diesen Fällen einen Teil Ihrer nicht beglichenen Kreditkartenabrechnungen.

Welche Versicherungsleistungen sind bei den TARGOBANK Kreditkarten inklusive?

Bei einigen TARGOBANK Kreditkarten sind umfangreiche Versicherungsleistungen inklusive. Manche Versicherungen gelten sogar, ohne dass Sie Ihre Karte einsetzen. Bei den Familienversicherungen sind auch Ihre mitreisenden Kinder und Ihr Lebenspartner mitversichert. Voraussetzung: Sie sind in einem gemeinsamen Haushalt gemeldet. Weitere Details finden Sie in den Versicherungsbedingungen:
Gold-Karte
Premium-Karte

Online-Classic-Karte

Die Online-Classic-Karte ist ein flexibles Zahlungsmittel, mit dem Sie einfacher, schneller und unkomplizierter Ihre alltäglichen Wünsche erfüllen können – und das auf der ganzen Welt. Die Online-Classic Karte bietet folgende Produktausstattung:

  • Weltweite Bezahlfunktion
  • Mit Ihrer Online-Classic-Karte können Sie an Geldautomaten der TARGOBANK kostenlos Bargeld abheben
  • Flexible Rückzahlung nach Wunsch
  • Keine Haftung bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch
  • Konto-SMS-Service auf Wunsch
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Banking-App
  • Optional: Kreditlebensversicherung

Prepaid-Karte
Was ist eine Prepaid-Karte?

Die Prepaid-Karte der TARGOBANK ist eine Kreditkarte auf Guthabenbasis. Diese ist bis zum aufgeladenen Betrag weltweit nutzbar: im Handel und für Einkäufe im Internet. Sie können die TARGOBANK Prepaid-Karte bei allen Visa-Akzeptanzstellen mit elektronischer Autorisierung einsetzen. Die Karte ist nicht hochgeprägt und daher an Terminals ohne Magnetstreifen- oder Chipleser nicht einsetzbar. Derartige Terminals sind jedoch am Markt eher selten.

Einkäufe sind nur im Rahmen des Guthabens möglich. Ist das Guthaben auf der Karte aufgebraucht, laden Sie die Karte jederzeit wieder auf.

HINWEIS: Für Ihre Kinder ab 14 Jahren können Sie die TARGOBANK Prepaid-Karte für Minderjährige beantragen.

Wie lade ich meine Karte mit Guthaben auf?

Sie haben 4 Möglichkeiten, Ihre Karte aufzuladen:

  1. per Überweisung

    Visa-Prepaid-Karten:

    Empfänger: TARGOBANK AG
    BIC: CMCIDEDD
    IBAN: DE 20300209005045090092

    Verwendungszweck: Ihre 16-stellige Prepaid–Kartennummer

    MasterCard Prepaid-Karten:

    Empfänger: TARGOBANK AG
    BIC: CMCIDEDD
    IBAN: DE15300209005055000090

    Verwendungszweck: Ihre 16-stellige Prepaid–Kartennummer

  2. per Telefon-Banking mit Ihrer Telefon-PIN
  3. per Kreditkarten Online-Banking
  4. per Bareinzahlung in einer unserer TARGOBANK Filialen

  5. Sie können das Guthaben nicht automatisch durch eine Lastschrift auffüllen.

Wer kann die TARGOBANK Prepaid-Karte beantragen?

Die Prepaid-Karte können Kunden ab 14 Jahren in einer unserer TARGOBANK Filialen oder online beantragen.

Voraussetzung sind ein Girokonto des gesetzlichen Vertreters und eine Einzugsermächtigung von diesem Konto. Diese benötigen wir, um beispielsweise die Jahresgebühr abzurechnen, wenn das Guthaben aufgebraucht ist.

Kann ich gleichzeitig eine Prepaid-Karte und eine Kreditkarte bei der TARGOBANK führen?

Ja, Sie können zusätzlich zu Ihrer TARGOBANK Prepaid-Karte jede andere TARGOBANK Kreditkarte beantragen. Dies gilt jedoch nur für Erwachsene. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Kreditkartenübersicht.

Kann ich den Kontostand meiner Prepaid-Karte abfragen?

Ja. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihren Kontostand abzufragen: über das TARGOBANK Online-Banking, telefonisch oder an unseren Geldautomaten. Zu Ihrem Schutz stellen wir Ihnen Fragen zur Legitimation. Erst dann teilen wir Ihnen Ihren Kontostand mit. Sobald Sie einen Umsatz getätigt haben, erhalten Sie eine Übersicht Ihrer Umsätze.

Kann ich Gratis-Cash auch mit der Prepaid-Karte nutzen?

Gratis-Cash bieten wir für die Prepaid-Karte nicht an. Sie können jedoch an jedem TARGOBANK Geldautomaten gebührenfrei Bargeld abheben.

Kann ich eine Zusatzkarte beantragen?

Nein. Für die Prepaid-Karte bieten wir keine Zusatzkarte an.

Erhalte ich für mein Guthaben auf der Prepaid-Karte Zinsen?

Nein, Sie erhalten keine Zinsen für Ihr Guthaben.

Kann ich mit der Prepaid-Karte 3D-Secure nutzen?

Ja. Alle wichtigen Informationen finden Sie unter "So funktioniert 3D Secure".

Gold-Karte
Gold-Karte ab dem 15.10.2012

Die aktuellen Konditionen zur Goldkarte entnehmen Sie bitte der Gold-Karten Seite.

Wie bekomme ich mit der Gold-Karte Geld zurück?

Die aktuellen Konditionen zur Goldkarte entnehmen Sie bitte der Gold-Karten Seite.

Welchen Versicherungsschutz bietet mir die Gold-Karte? (abgeschlossen ab dem 15.10.2015)

Für alle, die gerne einkaufen und dabei sparen, bietet Ihnen die Gold-Karte einen besonderen Schutz. Sie erhalten Ihre neu erworbenen Waren bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung ersetzt. Weitere Konditionen zum Versicherungsschutz der Goldkarte entnehmen Sie bitte der Gold-Karten Seite.

Wo melde ich einen Schadensfall?

Bei Schadensfällen oder Fragen zu Ihren Versicherungsleistungen wenden Sie sich bitte an:

TARGO Versicherung AG
Servicenummer: +49-211-900 20 445
Fax: +49-211-900 20 446
Email:kreditkarte@targoversicherung.de

Gold-Karte vor dem 15.10.2012

Eine vor dem 15.10.2012 abgeschlossene Gold-Karte beinhaltet folgende Versicherungen:

  • Auslandskrankenversicherung
  • Assistance Service
  • Verkehrsmittel- Unfallversicherung für Reisen ins oder im Ausland

Details hierzu erhalten Sie in den Versicherungsleistungen.

Premium-Karte
Welche Leistungen bietet mir die Premium-Karte?

Die Premium-Karte bietet Ihnen viele Vorteile, wenn Sie gerne unterwegs sind:

  • Bonusprogramm: Zahlen Sie bargeldlos mit der Premium-Karte und sammeln Sie attraktive Bonuspunkte. Die Bonuspunkte können Sie für Flüge, Hotels, Mietwagen, Pauschalreisen und andere Reisezwecke einlösen.
  • Wählen und buchen Sie den Anbieter selbst, zum Beispiel im Internet oder Reisebüro. Bezahlen Sie mit Ihrer Premium-Karte und leiten Sie die Rechnung innerhalb von 3 Monaten an uns weiter. Wir erstatten Ihnen den Rechnungsbetrag komplett oder teilweise, je nachdem, wie viele Bonuspunkte Sie auf Ihrem Punktekonto haben. Das Geld schreiben wir Ihrem Kreditkartenkonto gut. Details hierzu finden Sie in den Bedingungen für das Bonusprogrammbedingungen.
  • Umfangreiches Reise-Versicherungspaket: In Ihrer Karte sind Familien Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Auslandsreise-Krankenversicherung und weitere Versicherungen inklusive.
  • Exklusive Angebote: Als Inhaber der Premium-Karte erhalten Sie bei verschiedenen Kooperationspartnern interessante Preisvorteile. Zum Beispiel 5 % Rückvergütung bei unserem Partner Urlaubsplus.
  • Gratis-Cash: Nutzen Sie unseren kostenlosen Bargeldservice. Voraussetzungen sind ein Girokonto der TARGOBANK mit regelmäßigem Gehaltseingang und eine Einzugsermächtigung für dieses Konto. Die aktuellen Konditionen zur Premium-Karte entnehmen Sie bitte der Premium-Karten Seite.

Welche Versicherungen sind bei der Premium-Karte inklusive?

Die Premium-Karte bietet Ihnen umfangreiche Versicherungsleistungen rund ums Reisen. Diese Leistungen erhalten Sie ohne weitere Zusatzkosten und unabhängig davon, ob Sie die Reise mit Ihrer Kreditkarte bezahlen:

  • Familien-Auslandsreisekrankenversicherung
  • Flugverspätungs-/Flugausfallversicherung
  • Gepäckverspätungsversicherung
  • Verkehrsmittelunfallversicherung
  • Assistance-Service:
    • Reiseinformationen
    • Reiseassistance
    • Dokumentendepot
    • Eintrittskartenservice

Darüber hinaus erhalten Sie zusätzlich viele kostenlose Versicherungsleistungen, wenn Sie Ihre Karte einsetzen:

  • Familien-Auslandsreiserücktritts-/ Reiseabbruchversicherung
  • Mietwagenkaskoversicherung
  • Geldautomatenschutzversicherung
  • Einkaufschutzversicherung

Handelt es sich bei der Premium-Karte um eine Reisekreditkarte, mit der ich Punkte sammeln kann?

Ja. Die Premium-Karte ist eine Reisekreditkarte mit einem Bonusprogramm. Sie sammeln Punkte und lösen diese für Reisezwecke ein.

Wie sammele ich Punkte mit der Premium-Karte?

Für jeden Euro, den Sie mit Ihrer Premium-Karte bezahlen, erhalten Sie 1 Bonuspunkt. Für Einkaufsumsätze rund ums Reisen zählt jeder Euro sogar doppelt. Bei allen Zahlungen für Flug-Tickets, Hotelübernachtungen und Restaurantbesuche erhalten Sie für jeden Euro 2 Bonuspunkte.

Wie lange sind meine Punkte gültig?

Ihre Bonuspunkte sind 5 Jahre gültig.

Wo sehe ich meinen aktuellen Punktestand?

Ihren aktuellen Punktestand teilen wir Ihnen automatisch in jeder Kreditkartenabrechnung mit. Online-Banking Kunden sehen ihren Punktestand jederzeit im Internet.

Wie löse ich meine Punkte ein?

Premium-Karte

Kann ich mit der Premium-Karte kostenlos Bargeld abheben?

Ja, beliebig oft an allen Geldautomaten mit Visa-Logo im Ausland. In Deutschland sind die ersten vier Abhebungen im Monat an Geldautomaten anderer Banken mit Visa-Logo kostenlos.

Die aktuellen Konditionen zur Premium-Karte entnehmen Sie bitte hier der Premium-Karten Seite.

Wo melde ich einen Schadensfall?

Bei Schadensfällen oder Fragen zu Ihren Versicherungsleistungen wenden Sie sich bitte an:

TARGO Versicherung AG
Servicenummer: +49-211-900 20 445
Fax: +49-211-900 20 446
Email:kreditkarte@targoversicherung.de

Motiv-Karte
Was ist eine Motiv-Karte?

Sie erhalten eine Karte mit einem Motiv Ihrer Wahl. Wählen Sie einfach aus unserer Bildergalerie das gewünschte Motiv aus. Wir senden Ihnen dann Ihre Motiv-Karte zu.

Wie viele Motive gibt es?

Unsere Bildergalerie umfasst 33 verschiedene Motive. Diese sind in 5 Kategorien sortiert: Natur, Tiere, Sport, Städte, und Kunst.

Kann ich Motiv-Karten auch mit individuellen Fotos bestellen?

Nein. Bitte wählen Sie für Ihre Karte ein Motiv aus unserer Bildergalerie aus.

Kann ich meine girocard oder Kundenkarte als Motiv-Karte bestellen?

Nein, dies ist zurzeit nicht möglich.

Welche Kreditkarten sind als Motiv-Karte erhältlich?

Motive sind für die Online-Classic-, Gold- und Premium-Karten erhältlich.

Wie bestelle ich eine Motiv-Karte?

Ihre persönliche Motiv-Karte bestellen Sie in jeder TARGOBANK Filiale oder gleich hier auf der Seite "Motiv-Karte".

Was kostet die Motiv-Karte?

Die Motiv-Karten in den Varianten Online-Classic, Classic, Gold und Premium haben die jeweils gleiche Preisstruktur wie die Standard Online-Classic-, Classic-, Gold- und Premium-Karten. Die Motivkarte wird auch für Prepaid Karten angeboten. Alle weiteren Konditionen zu den Motiv-Karten entnehmen Sie bitte der Prepaid-Karten Seite und der Online-Classic-Karten Seite.

Kann ich das Motiv wechseln?

Ja. Sie können Ihr Motiv auf der Kreditkarte jederzeit wechseln.

Wie wechsele ich das Motiv?

Um Ihr Motiv zu wechseln, rufen Sie uns gerne unter 0211 - 900 20 444 an.

Was kostet ein Motivwechsel?

Ein Motivwechsel ist kostenlos.

Kontaktloses Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte
Die wichtigsten Informationen im Überblick:

1. Kontaktloses Bezahlen mit TARGOBANK Kreditkarten ist schneller als bisherige Karten- und Bargeldzahlungen. Sie geben die Karte nicht mehr aus der Hand, sondern halten sie nur kurz vor das Kartenlesegerät am Kassenterminal.

2. Bei Beträgen ab 25,– EUR ist in der Regel keine PIN erforderlich. Die Zahlung dauert weniger als eine Sekunde. Kontaktloses Bezahlen ist besonders gut für Kleinbeträge geeignet.

3. Kontaktloses Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte ist genauso sicher wie kontaktbehaftetes Bezahlen. Beide Verfahren nutzen die sichere EMV-Technologie. Diese entspricht immer dem neuesten Sicherheitsstandard. Bei neu ausgestellten Karten ist die Kontaktlosfunktion erst nach der Durchführung einer Transaktion mit PIN-Eingabe aktiviert.

4. Kontaktloses Bezahlen ist überall möglich, wo Sie das Kontaktlos-Zeichen und das Visa payWave- bzw. MasterCard® Kontaktlos-Logo sehen:

Visa payWave

5. Die Nutzung des kontaktlosen Bezahlens mit der TARGOBANK Kreditkarte verursacht für Sie keine zusätzlichen Kosten. Die kontaktlose Kreditkarte funktioniert ohne vorheriges Aufladen.

Was ist kontaktloses Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte?

Kontaktloses Bezahlen, auch Near Field Communication (NFC) genannt, spart Zeit, ist schnell und sicher. Sie stecken Ihre kontaktlose TARGOBANK Kreditkarte nicht in das Terminal an der Ladenkasse. Stattdessen halten Sie die kontaktlose TARGOBANK Kreditkarte nur kurz vor das Kartenlesegerät. Danach erhalten Sie ein optisches und akustisches Signal. Diese bestätigen, dass die Zahlung genehmigt und abgeschlossen ist.

Ihr Vorteil: Sie können die kontaktlose TARGOBANK Kreditkarte auch bei kleinen Beträgen einsetzen. Das lästige Suchen nach Kleingeld entfällt. Bei kontaktlosen Transaktionen über 25,– Euro ist die Eingabe der PIN erforderlich.

Diese Zahlungsmethode ist einfach, schnell und ebenso sicher wie eine klassische Transaktion.

Wie funktioniert kontaktloses Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte?

Kontaktloses Bezahlen mit TARGOBANK Kreditkarten erfolgt über einen Sicherheitschip und eine nicht sichtbare eingebaute Antenne. In diesem Chip sind die Zahlungsinformationen der Karte sicher gespeichert.

Bei der Bezahlung erfasst das Kassenpersonal alle Waren wie gewohnt. Am Bildschirm des Terminals erscheinen der zu bezahlende Betrag und eine Aufforderung, die Kreditkarte an das Lesegerät zu halten. Nach dem Einlesen der Kreditkarte entfernen Sie die Karte vom Lesegerät. Ein Licht- und Tonsignal bestätigen den kontaktlosen Bezahlvorgang. In weniger als einer Sekunde ist die Zahlung geprüft, genehmigt und abgeschlossen.

Wie erkenne ich, dass ich mit meiner TARGOBANK Kreditkarte kontaktlos bezahlen kann?

Dies ist möglich, wenn sich auf der Vorder- oder Rückseite der Kreditkarte das Kontaktlos-Zeichen befindet.

Visa payWave

Sie können Ihre TARGOBANK Kreditkarte mit diesem Zeichen auch weiterhin auf die gewohnte Weise nutzen.

Wo bekomme ich eine kontaktlose TARGOBANK Kreditkarte?

Wenn Sie bereits eine TARGOBANK Kreditkarte besitzen, erhalten Sie Ihre neue kontaktlose TARGOBANK Kreditkarte automatisch kurz vor Ablauf Ihrer bisherigen Karte. Die gewohnten Funktionen Ihrer Karte bleiben erhalten. Die neue Funktion ist für Sie kostenfrei. Wenn Sie kürzlich eine neue Kreditkarte bei der TARGOBANK beantragt haben, ist sie in der Regel mit der Kontaktlosfunktion ausgestattet. Wenn Sie bereits vor Ablauf Ihrer Kreditkarte eine TARGOBANK Kreditkarte mit Kontaktlosfunktion bestellen möchten, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Sie erreichen uns unter 0211 - 900 20 444.

Wo kann ich in Deutschland mit der TARGOBANK Kreditkarte kontaktlos bezahlen?

Sie können mit Ihrer TARGOBANK Kreditkarte kontaktlos bezahlen, wenn sich auf der Vorder- oder Rückseite der Kreditkarte das Kontaktlos-Zeichen befindet.

Visa payWave

Die kontaktlosen Akzeptanzstellen sind gerade im Aufbau. Immer mehr Händler bieten zukünftig die Möglichkeit an kontaktlos zu bezahlen. Bei ARAL, Douglas, Thalia, Kaufhof, Karstadt und weiteren Partnern ist dies heute bereits möglich.

Wie unterscheidet sich kontaktloses Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte vom herkömmlichen Bezahlen?

Sie stecken Ihre TARGOBANK Kreditkarte nicht in das Kartenlesegerät. Stattdessen halten Sie diese nur kurz davor. Sie können Ihre Karte auch weiterhin auf die gewohnte Weise nutzen.

Der einzige Unterschied zwischen einer kontaktlosen und einer normalen TARGOBANK Kreditkarte liegt in der zusätzlichen Kontaktlosfunktion der Kreditkarte.

Wichtig: Der Konto-SMS-Service versendet bei Einkäufen bis 25,– EUR, die kontaktlos und ohne PIN erfolgen, keine Benachrichtigungen. Sie sehen diese Transaktionen aber wie gewohnt im Online-Banking und in der Kreditkartenabrechnung.

Welche Vorteile habe ich von dem kontaktlosen Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte?

Kontaktloses Bezahlen mit den TARGOBANK Kreditkarten ist deutlich schneller als herkömmliche Kartenzahlungen oder Bezahlen mit Bargeld. Die lästige Suche nach Kleingeld und Scheinen entfällt. Es ist sehr sicher, weil nur der Sicherheitschip auf der TARGOBANK Kreditkarte zum Einsatz kommt.

Für welche Beträge ist kontaktloses Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte geeignet?

Kontaktloses Bezahlen ist für alle Beträge geeignet. Es ist egal, ob Sie für 3,–, 10,– oder 1.000,– EUR einkaufen. Für Einkäufe unter 25,– EUR bezahlen Sie in der Regel ohne Unterschrift oder PIN. Bei Einkäufen ab 25,– EUR ist die Unterschrift oder Eingabe der PIN notwendig.

Ein Händler akzeptiert keine kontaktlose Kreditkarten-Zahlung. Kann ich trotzdem mit meiner TARGOBANK Kreditkarte bezahlen?

Ja. Überall wo Sie ein Visa- bzw. MasterCard-Logo sehen, können Sie mit der TARGOBANK Kreditkarte zahlen. Für Zahlungen, bei denen Sie die TARGOBANK Kreditkarte in das Terminal stecken, ist immer Ihre Unterschrift oder Eingabe der PIN notwendig.

Muss ich meine kontaktlose TARGOBANK Kreditkarte aufladen, um zu bezahlen?

Nein. Ihre kontaktlose TARGOBANK Kreditkarte ist sofort einsetzbar. Jeden Einkauf weisen wir einzeln auf der Kreditkartenabrechnung aus. So haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Ausgaben.

Kann ich mit meiner kontaktlosen TARGOBANK Kreditkarte Bargeld am Geldautomaten abheben?

Ja. Bargeld heben Sie wie gewohnt ab. Einfach die Karte in den Geldautomaten stecken und Ihre PIN eingeben.

Kann ich mit meiner kontaktlosen TARGOBANK Kreditkarte im Internet bezahlen?

Ja, genau wie bisher. Sicherheit hat bei der TARGOBANK höchste Priorität. Deshalb bieten wir für Ihre Online-Einkäufe mit der Kreditkarte die zusätzliche Sicherheitsfunktion 3D-Secure an. So sind Ihre Transaktionen im Internet zusätzlich geschützt.

Was kostet mich das kontaktlose Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte?

Die Kosten für das herkömmliche und kontaktlose Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte sind identisch.

Wie oft kann ich mit meiner TARGOBANK Kreditkarte kontaktlos bezahlen?

Die TARGOBANK Kreditkarte mit der Kontaktlosfunktion können Sie so oft Sie möchten kontaktlos einsetzen (bis zum Kartenlimit). Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie von Zeit zu Zeit die Aufforderung, eine "klassische" Transaktion mit Unterschrift oder PIN-Eingabe durchzuführen. Diese Transaktion schaltet die Kontaktlosfunktion Ihrer Kreditkarte wieder frei. Dies dient Ihrer Sicherheit: Wir prüfen regelmäßig, ob Sie der rechtmäßige Karteninhaber sind.

Warum muss ich die Karte manchmal an einen separaten Leser halten und manchmal direkt an das Terminal?

Es gibt unterschiedliche Produkte und technische Lösungen. Der Leser befindet sich entweder direkt am Terminal oder separat davon. Bei beiden Varianten ist die Bezahlung sicher.

Bekomme ich an der Kasse einen Beleg über meine kontaktlose Zahlung mit Visa?

Bei Einkäufen ab 25,– EUR bekommen Sie immer einen Beleg. Bei Einkäufen bis 25,– EUR erhalten Sie diesen auf Anfrage an der Kasse.

Sehe ich meine kontaktlosen Zahlungen auf der Kreditkartenabrechnung?

Alle Einkäufe mit Ihrer TARGOBANK Kreditkarte sind einzeln auf der Kartenabrechnung ausgewiesen. Dies gilt auch für alle Beträge, die Sie kontaktlos bezahlt haben – über oder unter 25,– EUR.

Kann ich im Ausland mit der TARGOBANK Kreditkarte kontaktlos bezahlen?

Ja. Sie können überall kontaktlos mit der TARGOBANK Kreditkarte bezahlen, wo Sie das Kontaktlos-Symbol und das VISA- bzw. MasterCard-Logo sehen. Insgesamt gibt es in Europa bereits 400.000 Terminals, die kontaktlose Zahlungen verarbeiten. Außerhalb der EU gelten teilweise abweichende Kleinstbetragsgrenzen.

Limit für kontaktlose Transaktionen im Ausland mit der TARGOBANK Kreditkarte:

Hier finden Sie eine Übersicht der unterschiedlichen Limits für kontaktlose Transaktionen im Ausland.

Ist kontaktloses Bezahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte sicher?

Kontaktloses Zahlen mit der TARGOBANK Kreditkarte bietet Ihnen die volle Sicherheit der internationalen EMV-Chip-Technologie. Diese Technologie entspricht immer dem neuesten Sicherheitsstandard. Die Kommunikation zwischen TARGOBANK Kreditkarte und Kartenleser erfolgt nur, wenn Sie die TARGOBANK Kreditkarte sehr nah an den Kartenleser halten. Versehentliche Zahlungen im Vorbeigehen sind ausgeschlossen.

So sicher ist kontaktloses Bezahlen:

  • Bei Verlust oder Missbrauch haften Sie in der Regel bei sofortiger Sperre nicht.
  • Das System übermittelt bei der Transaktion nur die Kartennummer, das Verfallsdatum und den Betrag.
  • Bei Beträgen ab 25,– EUR fragen wir zur Sicherheit die PIN ab. Halten Sie die kontaktlose Kreditkarte mehrmals kurz nacheinander an ein Terminal, löst dies nur beim ersten Mal eine Transaktion aus. Irrtümliche mehrfache Abbuchungen sind ausgeschlossen.
  • Erkennt das Lesegerät an der Kasse weitere payWave- bzw. MasterCard® Kontaktlos-Antennen als die, mit der Sie gerade bezahlen, bricht die Transaktion automatisch ab. Es erfolgt keine ungewollte Zahlung.
  • Bei der ersten Transaktion mit einer neu ausgestellten Karte ist immer die PIN-Eingabe erforderlich. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass Sie die erste Transaktion selbst durchführen und die Karte sich in Ihrem Besitz befindet.
  • Sollten Dritte diese Daten auslesen, können sie keine gültigen Transaktionen auslösen. Das System erkennt gefälschte Kartenkopien und weist diese ab.
  • Für Online-Einkäufe bietet Ihre Kreditkarte die zusätzliche Sicherheitsfunktion 3D-Secure. Damit sind Ihre Transaktionen im Internet zusätzlich geschützt.

Muss ich bei Verlust oder Diebstahl meiner kontaktlosen TARGOBANK Kreditkarte für Schäden aufkommen?

In diesem Fall melden Sie uns bitte sofort den Verlust/Diebstahl Ihrer Karte. Wir sperren Ihre Karte, um den missbräuchlichen Einsatz zu verhindern. Sie erhalten dann eine neue kontaktlose Karte. Wenn Sie der TARGOBANK den Verlust Ihrer Karte sofort mitgeteilt haben, haften Sie in der Regel nicht. Die genauen Bestimmungen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Könnte ein Betrüger mit meiner gestohlenen TARGOBANK Kreditkarte beliebig viele Transaktionen unter 25,– EUR tätigen? Weder Unterschrift noch PIN sind in diesem Fall notwendig.

Wurde Ihre Karte gestohlen, informieren Sie bitte sofort die TARGOBANK. Wir stellen dann sicher, dass keine weiteren Transaktionen mehr möglich sind. Dies gilt auch für Transaktionen bis 25,– EUR.

In meinem Geldbeutel befinden sich mehrere kontaktlose Zahlungskarten. Was passiert, wenn ich damit zu nah an ein Kartenlesegerät komme? Werden dann Beträge von allen kontaktlosen Karten abgebucht?

Nein. Nur wenn eine kontaktlose Karte einwandfrei identifizierbar ist, löst dies eine Zahlung aus. Nimmt ein Lesegerät gleichzeitig mehrere Karten wahr, weist das System die Zahlung zurück.

Kann ich weiterhin meine TARGOBANK Kreditkarte nutzen, auch wenn ich nicht die neue kontaktlose Technologie verwenden möchte?

Ja. Sie können auch weiterhin wie gewohnt mit Ihrer TARGOBANK Kreditkarte zahlen.

Kann ich die Kontaktlosfunktion der Karte vorübergehend deaktivieren?

Nein. Wünschen Sie eine Kreditkarte ohne Kontaktlosfunktion, kontaktieren Sie uns bitte unter 0211 - 900 20 444 an. Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Hat die TARGOBANK ein Betrugsfrühwarnsystem?

Ja. Die TARGOBANK ergreift verschiedene Maßnahmen, um einen Betrugsversuch früh zu erkennen. So haben Sie mit unserem Konto-SMS-Service alle Kontobewegungen sofort im Blick. Unbekannte Umsätze fallen schnell auf. Zusätzlich zeigt unser Frühwarnsystem rund um die Uhr verdächtige Buchungen an und registriert diese sofort.

HINWEIS: Für Online-Einkäufe bietet Ihre Karte die zusätzliche Sicherheitsfunktion 3D-Secure. Damit sind Ihre Transaktionen im Internet zusätzlich geschützt.

Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Unsere Datenschutzhinweise finden Sie im Internet unter www.targobank.de.

Sollten Ihre Daten nicht richtig sein oder sollten Sie allgemeine Fragen zu Ihren Daten haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter oder unmittelbar an unseren Datenschutzbeauftragten, Postfach 21 04 53, 47026 Duisburg.

Kreditkarten mit Chip
Warum ist der Chip notwendig?

Der Chip muss wegen einer europaweiten rechtlichen Vorgabe bis Ende 2010 auf allen Debit- und Kreditkarten vorhanden sein.

Kann ich auch ohne PIN weiter einkaufen?

Ja. Wenn das Terminal noch nicht auf den Chip-Standard umgestellt ist, ist der Einkauf ohne PIN und mit Unterschrift weiterhin möglich.

Erhalte ich automatisch eine neue PIN und kostet es mich etwas?

Wir schicken Ihnen die PIN automatisch ein paar Tage nach dem Versand der Kreditkarte kostenlos zu.

Welche Daten sind auf dem Chip gespeichert?

Auf dem Chip sind nur die Daten gespeichert, die auch auf der Karte hochgeprägt sind:

  • Vor- und Nachname des Karteninhabers
  • die 16-stellige Kreditkartennummer
  • die Gültigkeitsdaten der Kreditkarte

Auf dem Chip sind keine weiteren persönlichen oder umsatzbezogenen Daten gespeichert.

Funktioniert der Chip an Zigarettenautomaten?

Nein. Das Geburtsdatum des Karteninhabers ist nicht auf dem Chip gespeichert. Eine Legitimation an Zigarettenautomaten über den Chip ist daher nicht möglich.

Ist der Chip weltweit gültig?

Ja. Der Chip ist in den Ländern gültig, in denen dieser bereits eingeführt ist. Die anderen Länder nutzen weiterhin den Magnetstreifen auf der Rückseite der Karte.

Kann ich meine Chip-Kreditkarte als Geldkarte verwenden?

Nein. Die Kreditkarten der TARGOBANK sind nicht als Geldkarte verwendbar.

Was ist, wenn ich meine PIN nicht kenne?

Sie erhalten die PIN für Ihre neue Chip-Karte per Post.

Gratis-Cash
Was bedeutet Gratis-Cash?

Mit Ihrer Classic-Karte und Gratis-Cash heben Sie in Deutschland vier Mal im Monat Bargeld an Geldautomaten anderer Banken mit Visa-Logo kostenlos ab. In Kombination mit der Gold- oder Premium-Karte können Sie zusätzlich im Ausland beliebig oft gebührenfrei Bargeld abheben.

Was sind die Voraussetzungen, damit ich Gratis-Cash nutzen kann?

Voraussetzungen für Gratis-Cash:

  • ein Girokonto bei der TARGOBANK mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 600,– EUR in einem Betrag oder
  • ein Girokonto und ein Guthaben von mindestens 75.000,– EUR bei der TARGOBANK
  • eine Einzugsermächtigung für Ihre Kreditkarte von diesem Girokonto.

Im Ausland erheben einige Fremdbanken/Automatenbetreiber Gebühren für Bargeldtransaktionen. Sie sind verpflichtet, Sie auf diese Gebühren hinzuweisen.

Kann ich nun auf meine girocard verzichten?

Sie haben die freie Wahl und entscheiden flexibel, ob Sie Ihre TARGOBANK Kreditkarte oder girocard am Geldautomaten nutzen. Neben der Bargeldverfügung können Sie mit Ihrer girocard beispielsweise Ihren Kontostand abfragen oder Überweisungen ausführen. Daher empfehlen wir Ihnen, weiterhin Ihre girocard an den TARGOBANK Geldautomaten zu nutzen. Setzen Sie an Fremdautomaten die TARGOBANK Kreditkarte mit Gratis-Cash ein, um dort kostenlos Bargeld abzuheben.

BestGold-Karte
Welche Versicherung beinhaltet die BestGold-Karte?

Die BestGold-Karte beinhaltet eine:

  • Einkauf-Schutz-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung mit Assistance Service und eine
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung für Reisen ins oder im Ausland

Details hierzu erhalten Sie in den Versicherungsbedingungen.

Wo melde ich einen Schadensfall?

Bei Schadensfällen oder Fragen zu Ihren Versicherungsleistungen wenden Sie sich bitte an:

TARGO Versicherung AG
Servicenummer: +49-211-900 20 445
Fax: +49-211-900 20 446
Email:kreditkarte@targoversicherung.de

Classic-Karte
Classic-Karte bis zum 14.10.2012

Zum 15.10.2012 hat die TARGOBANK den Vertrieb der bisherigen Classic-Karte zu Gunsten einer Classic-Karte mit einem neuen Leistungspaket eingestellt. Für Inhaber, also Kunden, die die Classic-Karte bereits vor dem 15.10.2012 abgeschlossen haben, ändert sich nichts.

Classic-Karte ab dem 15.10.2012

Die Classic-Karte ist ein flexibles Zahlungsmittel, mit dem Sie einfacher, schneller und unkomplizierter Ihre alltäglichen Wünsche erfüllen können – und das auf der ganzen Welt. Alle weiteren Konditionen zur Online-Classic Karte entnehmen Sie bitte hier.

Sparen & Geldanlage
Allgemein
Was sind Geldanlagen?

Geldanlagen sind Guthaben bei Banken, für die Sie Zinsen erhalten. Es gibt unterschiedliche Formen von Geldanlagen: Spareinlagen mit variablen Zinsen oder Festzinsprodukte mit garantierten Zinsen für feste Laufzeiten.

Welche Vorteile bieten mir Geldanlagen?

Geldanlagen sind transparent, kalkulierbar und sicher. Sie wissen meist genau, wie viel Zinsen Sie erhalten. Die Höhe der Zinsen ist abhängig vom Anlagezeitraum und der Höhe des angelegten Betrages. Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen zu unseren Geldanlagen.

Wie sicher sind meine Einlagen (z.B. Sparguthaben, Festgelder, Girokonto) bei der TARGOBANK?

Als deutsche Bank unterliegt die TARGOBANK AG dem Verfahren für die Einlagensicherung in Deutschland. Die gesetzlich vorgeschriebene Grundabsicherung in Deutschland sichert Ihre Einlagen und der vertraglich vereinbarten Zinsen bis zu einem Maximalbetrag von 100.000,– Euro.

Außerdem sind Ihre Einlagen bei der TARGOBANK durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken geschützt: bis zu etwa 279 Millionen EUR pro Kunde. (Stand: 10. August 2016.)

Wann erhalte ich meine Zinsen?

Dies vereinbaren wir vertraglich mit Ihnen. Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Sie können Ihre Zinsen zum Beispiel vierteljährlich, jährlich oder am Ende der vereinbarten Laufzeit erhalten.

Komme ich jederzeit an mein Geld?

Das hängt von der Anlageform ab, für die Sie sich entscheiden.

  • Guthaben auf Girokonten und Tagesgeldern sind immer verfügbar.
  • Bei Spareinlagen können Sie bis zu 2.000,– EUR pro Monat abheben. Bei Beträgen darüber hinaus liegt die Kündigungsfrist bei 3 Monaten. Wenn Sie vor Ablauf der Kündigungsfrist verfügen möchten, berechnen wir hierfür Vorschusszinsen.
  • Bei Festgeldanlagen entscheiden Sie sich für eine feste Laufzeit. Daher können Sie während der Laufzeit nicht über Ihr Geld verfügen. Dafür erhalten Sie eine feste Verzinsung für die vereinbarte Laufzeit.
Wie finde ich die für mich richtige Geldanlage?

Erste Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite "Sparen & Geldanlage". Wir haben unser Angebot für Sie übersichtlich und gut vergleichbar dargestellt. Überlegen Sie sich Ihre Wünsche: Wie viel Geld möchten Sie lohnend anlegen und für wie lange? Möchten Sie ein bestimmtes Sparziel erreichen? Wenn ja, in welchem Zeitraum? Lassen Sie sich von den Ansprechpartnern in Ihrer TARGOBANK Filiale beraten. Vergleichen Sie das Angebot gerne mit anderen Instituten. Für Schnellentschlossene: Manche unserer Geldanlagen können Sie ganz bequem online beantragen.

Festgeld
Was ist das Festgeld?

Bei unseren Festgeldangeboten überprüfen wir unser Zinsangebot jede Woche und passen es der Marktentwicklung an. Wenn Sie sich für ein heute gültiges Zinsangebot entscheiden, garantieren wir dieses für die Dauer Ihres gewählten Anlagezeitraumes. Dies gilt auch, wenn sich die Marktlage verändert.

Warum bietet mir das Festgeld höhere Zinsen?

Der attraktive Zinssatz orientiert sich an Zinsen, die auf den Märkten unter den Banken gelten. Diese Konditionen geben wir an unsere Kunden weiter.

Ist der Zinssatz dauerhaft festgelegt?

Wir garantieren den Zinssatz für die gesamte von Ihnen gewählte Laufzeit. Er bleibt auch dann unverändert, wenn die Zinsen am Markt sich ändern. Das Festgeld ist für Sie besonders geeignet, wenn Sie:

  • auf Ihr Geld für den Anlagezeitraum verzichten können.
  • kein Risiko eingehen möchten.
Wann erhalte ich meine Zinsen?

Bei einer Laufzeit bis zu einem Jahr, zahlen wir Ihre Zinsen bei Ablauf der gewählten Laufzeit aus. Bei einer längeren Laufzeit erhalten Sie Ihre Zinsausschüttung regelmäßig nach 12 Monaten seit Anlage. Die letzte Ausschüttung erfolgt am Ende der Laufzeit.

Ist mein Geld mit dem Festgeld sicher?

Als deutsche Bank unterliegt die TARGOBANK AG der Einlagensicherung in Deutschland. Die gesetzlich vorgeschriebene Grundabsicherung in Deutschland sichert Ihre Einlagen und Zinsen bis zu einem Maximalbetrag von 100.000,– Euro.

Außerdem sind Ihre Einlagen bei der TARGOBANK durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken geschützt: bis zu etwa 279 Millionen EUR pro Kunde. (Stand: 10. August 2016.)

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Ja, der Mindestanlagebetrag für das Festgeld liegt bei 2.500,– EUR.

Gibt es eine Höchstgrenze beim Anlagebetrag?

Nein, Sie können in unbegrenzter Höhe von dem attraktiven Zinssatz profitieren.

Wie lang ist die Mindestlaufzeit?

Die TARGOBANK bietet Ihnen das Festgeld schon ab 7 Tagen an.

Gibt es eine Höchstgrenze bei der Laufzeit?

Ja, dies sind 6 Jahre.

Kann ich die Laufzeit zwischendurch ändern?

Die vereinbarten Zinsen sind nur garantiert, wenn Sie Ihr Geld für den vereinbarten Zeitraum bei der TARGOBANK anlegen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie während der Laufzeit bei Zinsänderungen keine Überraschungen erleben.

Kann ich flexibel auf mein Geld zugreifen?

Das zinsstarke Festgeld bieten wir Ihnen nur an, wenn Sie sich bei der Laufzeit und dem Betrag festlegen. Dafür erhalten Sie im Gegenzug garantiert den vereinbarten Zinssatz für den gesamten Anlagebetrag und -zeitraum.

Wie eröffne ich das Festgeld?

Die TARGOBANK bietet Ihnen mehrere Wege zur Eröffnung an:

  • Internet.
  • Online-Banking (Kunden der TARGOBANK).
  • Service-Automaten in den Eingangsbereichen der Filialen.
  • Telefonisch.
  • Persönlich in einer unserer rund 340 TARGOBANK Filialen in Deutschland.
Welche Unterlagen brauche ich bei der Eröffnung?

Wenn Sie Ihr Festgeld in der Filiale eröffnen, benötigen Sie nur ihren Personalausweis. Bei der Eröffnung über einen der anderen Wege senden wir Ihnen, sofern Sie noch kein Kunde der TARGOBANK sind, die erforderlichen Unterlagen zu. Nach Unterschrift des Vertrags identifizieren Sie sich bitte per PostIdent in einer der Filialen der TARGOBANK oder der Deutschen Post. Bringen Sie dafür Ihren gültigen Personalausweis mit. Haben Sie nur einen Reisepass zur Hand, zeigen Sie bitte zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung vor.

Kartensparbücher
Was sind Kartensparbücher?

Kartensparbücher sind die moderne Form des Sparbuchs. Sie erhalten neben dem Loseblatt-Sparbuch auch eine Sparcard. Damit haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihr Erspartes an allen Geldautomaten der TARGOBANK oder ihren Partner-Banken in ganz Europa.

Wie unterscheiden sich die TARGOBANK Kartensparbücher?

Die Rendite-Sparkarte Online bietet Ihnen gute Zinskonditionen. Beim Doppelzins-Sparen erhalten einen Zinsbonus, wenn Sie innerhalb eines Jahres einen bestimmten Sparbetrag erreicht haben. Es eignet sich daher hervorragend für eine längere Anlagedauer.

Sind die Zinssätze dauerhaft festgelegt?

Nein. Bei Kartensparbüchern ist der Zinssatz variabel. Zinsanpassungen während der Anlagedauer sind möglich.

Auf Wunsch greifen Sie mit einem Kartensparbuch flexibel auf Ihr Geld zu und legen sich nicht auf einen Anlagezeitraum fest. Bitte berücksichtigen Sie die dreimonatige Kündigungsfrist. Sie profitieren von attraktiven Zinssätzen.

Wann erhalte ich meine Zinsen?

Sie erhalten Ihre Zinsen immer zum Ende eines Kalenderjahres.

Wann verdoppeln sich meine Guthabenzinsen beim Doppelzins-Sparen?

Ihre Zinsen verdoppeln sich, wenn Ihr Sparguthaben im Laufe eines Kalenderjahres um 600,– EUR gestiegen ist. Bei Kontoeröffnungen vor dem 20.01.2009 muss der Einlagenzuwachs 1.500,– EUR betragen. Darum lohnt sich regelmäßiges Sparen.

Kann ich flexibel auf mein Geld zugreifen?

Ja. Bis zu 2.000,– EUR pro Monat sind frei verfügbar. Wenn Sie einen größeren Betrag benötigen, kündigen Sie das Sparbuch bitte mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten. So können Sie jede beliebige Summe von Ihrem Konto abheben. Bei Verfügungen von ungekündigten Beträgen fallen Vorschusszinsen an.

Hat die Sparcard zusätzliche Funktionen?

Ja. Mit Ihrer Sparcard können Sie Geld am Automaten abheben oder auf Ihr Sparkonto einzahlen. Außerdem können Sie an den Service-Automaten unserer Filialen in Deutschland Ihren Kontostand abfragen und einen Kontoauszug ausdrucken.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Ja. Dieser beträgt 0,50 EUR.

Gibt es eine Höchstgrenze beim Anlagebetrag?

Nein. Sie können unbegrenzt sparen und von unseren Zinsen profitieren.

Fallen bei dem Kartensparbuch zusätzliche Kosten an?

Nein. Kartensparbücher bei der TARGOBANK sind kostenfrei. Auch die Sparcard ist kostenlos.

Wie eröffne ich ein Kartensparbuch?

Die TARGOBANK bietet Ihnen mehrere Wege zur Eröffnung an:

  • Internet.
  • Online-Banking (TARGOBANK Kunden).
  • Service-Automaten in den Eingangsbereichen der Filialen (nur Rendite-Sparkarte Online).
  • Telefonisch unter 0211 – 90 02 01 11.
  • Persönlich in einer unserer rund 340 TARGOBANK Filialen in Deutschland.
Welche Unterlagen brauche ich bei der Eröffnung?

Wenn Sie Ihr Sparbuch in der Filiale eröffnen, benötigen Sie nur ihren Personalausweis. Bei der Eröffnung über einen der anderen Wege senden wir Ihnen die erforderlichen Unterlagen zu. Nach Unterschrift des Vertrags identifizieren Sie sich bitte in einer der Filialen der TARGOBANK oder per PostIdent bei der Deutschen Post. Bringen Sie dafür Ihren gültigen Personalausweis mit. Haben Sie nur einen Reisepass zur Hand, zeigen Sie bitte zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung vor.

Kann ich mein Kartensparbuch kündigen?

Ja. Die Spareinlagen auf den TARGOBANK Kartensparbüchern haben eine 3-monatige Kündigungsfrist. Auch während dieser Zeit können Sie Ihr Erspartes jederzeit abheben. Dabei fallen Vorschusszinsen an.

Kann ich das Kartensparbuch wechseln?

Ja, dazu kündigen Sie bitte Ihr Kartensparbuch und beantragen das gewünschte neue Sparbuch.

Tagesgeld-Konto
Was ist ein Tagesgeld-Konto?

Ein Tagesgeld-Konto ist die perfekte Ergänzung zu Ihrem Girokonto. Dort können Sie überschüssiges Kapital kurzfristig parken. Die Verzinsung ist variabel und richtet sich nach der Entwicklung des Geldmarkts. Zu Ihrem Tagesgeld erhalten Sie eine Bankkarte. Damit haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihr Tagesgeld-Konto: an allen Geldautomaten der TARGOBANK und bei den Partner-Banken in ganz Europa.

Sind die Zinssätze garantiert?

Nein, beim Tagesgeld ist der Zinssatz variabel. Auf Wunsch greifen Sie mit einem Tagesgeld-Konto jederzeit flexibel auf Ihr Geld zu. Sie legen sich nicht auf einen Anlagezeitraum fest. Dennoch profitieren Sie von attraktiven Zinssätzen.

Wann erhalte ich meine Zinsen?

Sie erhalten Ihre Zinsen immer zum Ende eines Kalenderjahres.

Kann ich flexibel auf mein Geld zugreifen?

Ja, dies ist jederzeit möglich.

Hat die Bankkarte zusätzliche Funktionen?

Ja. Mit Ihrer Bankkarte heben Sie auf Wunsch Geld am Automaten ab oder zahlen es auf Ihr Tagesgeld-Konto ein. Außerdem können Sie an den Service-Automaten unserer Filialen in Deutschland Ihren Kontostand abfragen und sich einen Kontoauszug ausdrucken.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Nein.

Gibt es eine Höchstgrenze beim Anlagebetrag?

Nein. Sie können unbegrenzt sparen und von unseren Zinsen profitieren.

Fallen bei dem Tagesgeld-Konto zusätzliche Kosten an?

Nein. Tagesgeld-Konten bei der TARGOBANK sind kostenfrei. Auch die Bankkarte ist kostenlos

Wie eröffne ich ein Tagesgeld-Konto?

Die TARGOBANK bietet Ihnen mehrere Wege zur Eröffnung an:

  • Internet.
  • Online-Banking (TARGOBANK-Kunden).
  • Telefonisch unter 0211 – 90 02 01 11.
  • Persönlich in einer unserer rund 340 TARGOBANK Filialen in Deutschland.
Welche Unterlagen brauche ich bei der Eröffnung eines Tagesgeld-Kontos?

Wenn Sie Ihr Tagesgeld-Konto in der Filiale eröffnen, benötigen Sie nur ihren Personalausweis. Bei der Eröffnung über einen der anderen Wege senden wir Ihnen die erforderlichen Unterlagen zu. Nach Unterschrift des Vertrags identifizieren Sie sich bitte per PostIdent- in einer der Filialen der TARGOBANK oder der Deutschen Post. Bringen Sie dafür Ihren gültigen Personalausweis mit. Haben Sie nur einen Reisepass zur Hand, zeigen Sie bitte zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung vor.

Rendite Plus
Was ist Rendite Plus?

Rendite Plus ist eine attraktive Form der Geldanlage. Sie haben die Chance auf maximale Zinserträge. Die Hälfte Ihrer Anlage legen wir zu einem Top-Zinssatz in Form eines Festgeldes für Sie an. Die andere Hälfte legen wir für Sie in ein Wertpapier Ihrer Wahl an. Das sind beispielsweise innovative Fondsprodukte oder unabhängig geprüfte Zertifikate.

Welche Vorteile bietet mir Rendite Plus?

Rendite Plus kombiniert die Sicherheit eines Festgeldes mit den Renditechancen des Kapital- und Aktienmarktes. Sie erhalten attraktive Festgeldzinsen - und das garantiert bis zum Ende der Laufzeit. Außerdem bietet Ihnen eine Anlage in Investmentfonds oder Zertifikaten sehr gute Renditechancen.

Muss ich mein Geld auf zwei Konten überweisen?

Nein. Wir machen es Ihnen ganz einfach: Sie überweisen Ihre Anlage in einem Betrag auf Ihr Girokonto oder ein Verrechnungskonto der TARGOBANK. Alles andere erledigen wir für Sie.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Ja. Dieser beträgt bei Rendite Plus 5.000,– EUR.

Gibt es eine Höchstgrenze beim Anlagebetrag?

Nein. Sie können in unbegrenzter Höhe Geld in Rendite Plus anlegen.

Welches ist das beste Wertpapier für Rendite Plus?

Das hängt von Ihren persönlichen Zielen und von Ihrer Risikobereitschaft ab. Wir beraten Sie objektiv und unabhängig, so dass Sie die für Sie geeignete Anlageform auswählen können. Dafür steht Ihnen ein sorgfältig geprüftes Angebot an Zertifikaten zur Verfügung und rund 6.000 Investmentfonds von mehr als 100 renommierten Kapitalanlagegesellschaften.

Kann ich das Wertpapier später wechseln?

Ja. Sie können Ihr Wertpapier wechseln. Der attraktive Zins ist Ihnen während der Laufzeit des Festgeldes sicher.

Ist der hohe Zinssatz beim Festgeldanteil garantiert?

Ja. Dies ist der große Vorteil bei Rendite Plus. Der hohe Zinssatz ist über die gesamte Laufzeit garantiert.

Wo sehe ich, wie sich mein Rendite Plus entwickelt?

Sie erhalten von uns auf Wunsch monatlich einen Finanzstatus mit einer Übersicht über alle Ihre Geldanlagen.

Hat die Kursentwicklung meines Wertpapiers Auswirkungen auf meinen Festgeldanteil?

Nein. Ihr Festgeldzins ist für die gesamte Laufzeit garantiert, egal wie sich Ihr Wertpapieranteil entwickelt.

Wann erhalte ich meine Zinsen für den Festgeldanteil?

Sie erhalten Ihre Zinsen für den Festgeldanteil am Ende der vereinbarten Laufzeit.

Wie ist die Laufzeit bei Rendite Plus?

Sie haben die Wahl zwischen Festgeldlaufzeiten von 3, 6 und 12 Monaten.

Kann ich die Laufzeit zwischendurch ändern?

Das ist leider nicht möglich. Wir garantieren Ihnen die Zinsen auf den Festgeldanteil nur, wenn Sie Ihr Geld für den vereinbarten Zeitraum bei der TARGOBANK anlegen.

Kann ich flexibel auf mein Geld zugreifen?

Das ist leider nicht möglich. Den attraktiven Zinssatz auf Ihren Festgeldanteil erhalten Sie nur, wenn Sie sich dem Betrag festlegen. Dafür garantieren wir Ihnen den vereinbarten Zinssatz für den gesamten Anlagebetrag.

Fallen bei Rendite Plus zusätzliche Kosten an?

Das Rendite-Plus Festgeld ist kosten- und gebührenfrei. Für den Investmentanteil berechnen wir Ausgabeaufschläge in unterschiedlicher Höhe. Voraussetzung für Rendite Plus ist, das Sie ein Investmentprodukt auswählen, bei dem der Ausgabeaufschlag mindestens 2,5 % beträgt.

Kann ich mein Depot für weitere Transaktionen nutzen?

Ja. Sie können Ihr Depot für alle Ihre Wertpapiergeschäfte nutzen.

Wie eröffne ich Rendite Plus?

Bei Anlagen mit Wertpapieranteil empfehlen wir eine persönliche Beratung. Eröffnen Sie Rendite Plus in einer unserer rund 340 TARGOBANK Filialen.

Welche Unterlagen brauche ich bei der Eröffnung?

Bitte bringen Sie bei Eröffnung in Ihrer TARGOBANK Filiale Ihren Personalausweis mit.

Was sind Investmentfonds?

In einem Investmentfonds bündelt eine Kapitalverwaltungsgesellschaft die Gelder vieler Anleger. Diese legt sie nach dem Prinzip der Risikostreuung in verschiedenen Vermögenswerten an. Dazu zählen beispielsweise Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Bankguthaben, derivative Instrumente und Immobilien.

Was sind Zertifikate?

Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen. Sie bieten Ihnen attraktive Ertragschancen. Als Inhaber eines Zertifikats können Sie von der Entwicklung des Unternehmens oder des Basiswertes, an dem Sie sich beteiligen, profitieren. Dies sind beispielsweise Aktien, Indizes oder Fonds.

Mit Zertifikaten haben Sie vielfältige Möglichkeiten: Setzen Sie auf die Marktentwicklung (fallende, stagnierende, steigende Märkte) oder investieren Sie marktunabhängig. Zertifikate bieten Ihnen die Chance entsprechend Ihrer Risikoneigung Gewinne zu erzielen. Der Risikogehalt von Zertifikaten wird durch sämtliche Risiken der zu Grunde liegenden Basiswerte mitbestimmt. Die Ausstattung von Zertifikaten variiert. Grundsätzlich unterliegen alle Zertifikate Kursänderungs-, Bonitäts-, Ertrags- und Liquiditätsrisiken. Mit Teilschutz- und Kapitalschutzprodukten haben auch konservative Anleger die Möglichkeit, in verschiedene Anlageformen mit attraktiven Konditionen zu investieren.

Was genau ist ein Rating?

Unabhängige Rating-Agenturen wie Standard & Poor's vergeben Qualitätsbewertungen an Emittenten von Anleihen oder Zertifikaten. "AAA" ist zum Beispiel die höchste Bewertungsstufe. Das Rating bezieht sich insbesondere auf die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens.

Vermögenswirksame Leistungen
Was sind Vermögenswirksame Leistungen?

Die vermögenswirksamen Leistungen sind eine tarifvertragliche oder per Arbeitsvertrag vereinbarte Geldleistungen von Ihrem Arbeitgeber. Ihr Arbeitgeber überweist den Betrag bei Gehaltszahlung auf Ihr Anlagekonto und weist sie auf Ihrer Gehaltsabrechnung aus.

Wer bekommt Vermögenswirksame Leistungen?

Vermögenswirksame Leistungen bekommt jeder Arbeitnehmer, der eine entsprechende Regelung in seinem Tarif- oder Arbeitsvertrag hat. Dort ist die Höhe und Art der Leistung vereinbart. Darüber hinaus können Sie vermögenswirksame Leistungen mit Ihrem Arbeitgeber individuell vereinbaren und in den Arbeitsvertrag aufnehmen.

Wie viel zahlt mein Arbeitgeber dazu?

Das ist im Tarifvertrag oder nach individueller Vereinbarung geregelt. Übliche monatliche Beträge sind:

  • 40,– EUR bzw. 39,88 EUR monatlich für Vollzeitbeschäftigte.
  • 26,59 EUR monatlich für Teilzeit- bzw. Halbtagsbeschäftigte.
  • 13,29 EUR bzw. 6,65 EUR monatlich für Angestellte im öffentlichen Dienst und Beamte (diese erhalten in der Regel verringerte Zuschüsse).
Welche Prämie zahlt der Staat?

Wenn Sie gesetzliche Einkommensgrenzen erfüllen, können Sie zusätzliche staatliche Prämien auf Ihre Vermögenswirksamen Leistungen (VL) erhalten.

Es gelten folgende Grenzen für das zu versteuernde Einkommen:

  • Ledige: 17.900,– EUR.
  • Verheiratete: 35.800,– EUR.

Förderfähig sind von der Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen zugelassene Anlageprodukte. Dies sind beispielsweise ein Aktienfonds-Sparplan oder ein Bausparvertrag.

Arbeitnehmersparzulage:
1. Aktienfonds-Sparplan:

  • Ledige: 20 % der VL (maximal 400,– EUR/Jahr) = maximal 80,– EUR/Jahr.
  • Verheiratete: 20 % der VL (maximal 800,– EUR/Jahr) = maximal 160,– EUR/Jahr.

2. Bausparvertrag:

  • Ledige: 9 % der VL (maximal 470,– EUR/Jahr) = maximal 42,30 EUR/Jahr.
  • Verheiratete: 9 % der VL (maximal 940,– EUR/Jahr) = maximal 84,60 EUR/Jahr.

Bei Erfüllung der steuerlichen Einkommensgrenzen erhalten Ledige jährlich maximal 122,30 EUR (42,30 EUR + 80,– EUR) an staatlichen Prämien als Arbeitnehmersparzulage. Bei Verheirateten sind es maximal 244,60 EUR (84,60 EUR + 160,– EUR).

Sie können die VL auch für einen Sparplan, Rentenfonds oder eine Kapitallebensversicherung erhalten. Der Staat zahlt hierfür aber keine Prämie.

Unser Tipp: zusätzliche Wohnungsbauprämie.
Wenn Sie die Einkommensgrenze überschreiten und die VL in einen Bausparvertrag investieren , können Sie die staatliche Wohnungsbauprämie beantragen. Hierfür gelten folgende erhöhte Grenzen für das zu versteuernde Einkommen:

  • Ledige: 25.600,– EUR.
  • Verheiratete: 51.200,– EUR.
  • Ledige: 8,8 % der Sparleistung (maximal. 512,– EUR/Jahr) = maximal. 45,06 EUR/Jahr.
  • Verheiratete: 8,8 % der Sparleistung (maximal. 1.024,– EUR/Jahr) = maximal. 90,11 EUR/Jahr.
Wie beantrage ich vermögenswirksame Leistungen?

VL-Sparverträge können Sie direkt bei der TARGOBANK beantragen. Wir erledigen das gerne für Sie. Wir versenden einen Beleg an die Lohnbuchhaltung Ihres Arbeitgebers. Diese leistet die Zahlung über Ihre Gehaltsabrechnung an Ihr Vertragskonto bei dem Produktanbieter Ihrer Wahl.

Wie beantrage ich die staatliche Förderung?

Ihr Produktanbieter sendet Ihnen jährlich eine Bescheinigung zu. Sie beantragen die Arbeitnehmersparzulage jährlich rückwirkend über Ihre Steuererklärung bei Ihrem Finanzamt. Das Finanzamt überweist Ihre Prämie an Ihren Produktanbieter. Dieser schreibt sie Ihrem Vertragskonto gut.

Die Wohnungsbauprämie können Sie auch jährlich rückwirkend beantragen. Dazu erhalten Sie einen vorbereiteten Vordruck von Ihrer Bausparkasse. Füllen Sie den Vordruck einfach aus und senden ihn unterschrieben an die Bausparkasse zurück. Diese übernimmt die weitere Bearbeitung und reicht Ihren Auftrag bei Ihrem Finanzamt ein. Das Finanzamt überweist dann Ihre Wohnungsbauprämie auf Ihr Bausparkonto. Für diesen Betrag gilt eine steuerliche Sperrfrist von sieben Jahren. Erst danach können Sie die staatliche Prämie bei Auszahlung oder die Aufnahme eines Darlehens in Anspruch nehmen. Seit dem 01.01.2009 ist die Prämie an den Nachweis einer wohnwirtschaftlichen Verwendung gebunden.

Erhalte ich vermögenswirksame Leistungen, auch wenn ich die Einkommensgrenze überschreite?

Ja. Sie können individuelle Regelungen mit Ihrem Arbeitgeber treffen oder tarifliche Ansprüche geltend machen. Staatliche Prämien erhalten Sie dann allerdings nicht.

Erhalte ich vermögenswirksame Leistungen für einen Bausparvertrag, obwohl ich nicht bauen will?

Ja. Sie können vermögenswirksame Leistungen in jeden Bausparvertrag einzahlen, der von der BaFin registriert und zugelassen ist. Ein Bausparvertrag ist wegen der garantierten Verzinsung eine sichere Geldanlage. Sie können später auch auf Ihr Bauspardarlehen verzichten und sich Ihr Guthaben plus Zinsen auszahlen lassen.

Für welche Versicherungen erhalte ich die VL-Förderung?

Ihre vermögenswirksamen Leistungen können Sie in eine Kapitallebensversicherung einzahlen, die von der BaFin registriert und zugelassen ist. Hierfür erhalten Sie aber keine staatliche Förderung.

Für welche Fondssparpläne erhalte ich die VL-Förderung?

Sie erhalten vermögenswirksame Leistungen für alle VL-Fondssparpläne, die von der BaFin registriert sind. Sie erhalten die zusätzliche staatliche Förderung aber nur auf Aktienfonds.

Wie sicher ist das Geld, das ich in einem VL-Sparplan anlege?

Grundsätzlich sicher. Ein VL-Sparplan wird durch die BaFin registriert und zugelassen. Dies geschieht nur, wenn der Produktanbieter die Sicherheitsanforderungen der BaFin erfüllt. Allerdings sind nur Banksparpläne und Bausparverträge zu 100 % durch den jeweiligen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Ein Versicherungssparplan würde durch die Auffanggesellschaft der Versicherungswirtschaft "Protektor" aufgefangen. Fondssparpläne werden als Sondervermögen unabhängig vom Vermögen der Fondsgesellschaft oder der Depot-Bank verwaltet. Daher sind diese von einer eventuellen Insolvenz Ihres Produktanbieters nicht betroffen. Bei Fondssparplänen besteht theoretisch die Gefahr eines Totalverlustes, wenn die Fondsanteile bei einem Börsencrash ihren Wert verlieren.

Wann bekomme ich meine vermögenswirksamen Leistungen ausgezahlt?

Eine Auszahlung ist grundsätzlich jederzeit möglich. Sie erhalten dann eventuell keine staatlichen Prämien. Dies hängt mit der steuerlichen Sperrfrist von sieben Jahren zusammen. Die übliche Laufzeit beträgt daher sechs Jahre Ansparzeit und ein Jahr Wartezeit. Die genauen Auszahlungskonditionen sind von dem Produkt abhängig, für das Sie sich entscheiden.

Altersvorsorge
Warum ist eine private Altersvorsorge wichtig?

Eine zusätzliche effektive private Vorsorge gewährleistet Ihren Lebensstandard im Alter. Erwartungsgemäß wird zwischen Ihrem aktuellen Einkommen und Ihrer späteren Rente eine Versorgungslücke bestehen. Mit einer privaten Altersvorsorge sorgen Sie aktiv vor.

Welche Vorteile bietet mir eine private Altersvorsorge?

Ihre private Vorsorge wird individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten. Sie entscheiden, welcher Schutz für Sie wichtig ist und in welcher Höhe Sie vorsorgen. Passen Sie Ihre private Vorsorge flexibel an Ihre jeweilige Lebenssituation an.

Wie viel Steuern zahle ich bei einer Privatrente?

Verträge zur Altersvorsorge werden in unterschiedlicher Weise gefördert: zum Beispiel durch Steuervergünstigungen und/oder Zulagen. Manche Privatrenten mindern schon heute Ihre Steuerlast. Andere bieten Ihnen bei der Auszahlung Steuervorteile. Welche Rente für Sie von größerem Vorteil ist, hängt von Ihrer persönlichen Situation ab.

Wie erhalte ich die Privatrente später ausgezahlt?

Das kommt auf die Altersvorsorge an, für die Sie sich entscheiden. Ihnen stehen viele Möglichkeiten offen: Entweder vereinbaren Sie eine lebenslange Rentenzahlung oder Sie entnehmen Ihr Kapital beim Eintritt ins Rentenalter in einem oder in mehreren Beträgen. Bei manchen Renten-Modellen können Sie diese Möglichkeiten auch kombinieren: Wenn Sie sich beispielsweise Ihr Kapital nur zum Teil auszahlen lassen, profitieren Sie weiterhin von den Zinserträgen aus dem Restbetrag. Diesen können Sie sich auch nach und nach als zusätzliche monatliche Rentenleistung überweisen lassen. Oder Sie sichern beispielsweise Ihre Hinterbliebenen über eine lebenslange Rente ab. Im Vergleich zur gesetzlichen Rente ist dies ein großer Vorteil der Privatrente. Sie allein bestimmen über Ihr angespartes Geld.

Kann ich flexibel auf mein angespartes Geld zugreifen?

Das hängt von der Privatrente ab, für die Sie sich entscheiden. In einem persönlichen Gespräch finden unsere Berater die optimale Altersvorsorge für Ihre individuelle Situation.

Kann ich mein angespartes Geld vererben?

Das hängt von der Privatrente ab, für die Sie sich entscheiden. In einem persönlichen Gespräch finden unsere Berater die optimale Altersvorsorge für Ihre individuelle Situation.

Kredit & Finanzierung
Online-Kredite
Voraussetzungen für Online-Kredite:
  • Sie sind volljährig.
  • Sie handeln im eigenen wirtschaftlichen Interesse.
  • Sie sind Arbeitnehmer und seit mindestens 6 Monaten bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber tätig oder beziehen eine Rente von einem deutschen Rententräger.
  • Sie sind nicht selbständig.
  • Sie sind nicht in der Probezeit.
  • Sie haben keinen negativen SCHUFA-Eintrag.
  • Sie haben einen festen Wohnsitz in Deutschland.

Sie können Online-Kredite beantragen, wenn Sie diese Grundvoraussetzungen erfüllen. Wir prüfen den Antrag dann auf Basis Ihrer individuellen Angaben.

Voraussetzungen für den Kredit für Selbstständige:
  • Sie sind volljährig.
  • Sie handeln im eigenen wirtschaftlichen Interesse.
  • Sie sind selbstständig.
  • Sie betreiben Ihr Gewerbe seit mindestens 3 Jahren.
  • Sie haben keinen negativen SCHUFA-Eintrag.
  • Sie haben einen festen Wohnsitz in Deutschland.

Sie können den Kredit für Selbstständige beantragen, wenn Sie diese Grundvoraussetzungen erfüllen. Wir prüfen den Antrag dann auf Basis Ihrer individuellen Angaben.

Wie erhalte ich Online-Kredite bei der TARGOBANK?

Beantragen Sie Ihren Kredit einfach online. Ihr Vorteil: Sie erhalten die attraktiven und günstigen Internet-Konditionen.

So funktioniert es:

  • Sie beantragen Ihren Kredit online.
  • Auf Basis Ihrer Angaben erhalten Sie von uns sofort eine unverbindliche Vorab-Zusage; maßgeblich ist natürlich die abschließende Prüfung, wenn uns Ihr Kreditantrag mit den erforderlichen Unterlagen vorliegt. Wir informieren Sie mit dem Kreditantrag über die notwendigen Unterlagen wie beispielsweise Arbeitsvertrag oder Rentenbescheid.
  • Sie drucken Ihren Antrag selbst aus oder wir senden Ihnen den ausgefüllten Antrag zu.
  • Den unterschriebenen Antrag senden Sie uns zusammen mit einigen Unterlagen zu.
    Hinweis: Bitte legitimieren Sie sich vor Versand der Unterlagen in einer Filiale der TARGOBANK, der Deutschen Post (POSTIDENT) oder über online Videoidentifikation.
  • Wir bearbeiten Ihren Antrag, sobald wir Ihre Unterlagen vollständig erhalten haben. In der Regel haben Sie nach 7 Werktagen das Geld auf Ihrem Konto.
Was ist POSTIDENT und wie funktioniert es?

POSTIDENT ist die sichere, persönliche Identifikation von Personen durch Mitarbeiter oder Beauftragte der Deutsche Post AG. So einfach funktioniert es:

  1. Sie gehen mit Ihrem unterschriebenen Antrag, dem POSTIDENT-Coupon und Ihrem Personalausweis zur Post.
  2. Die Post bestätigt Ihre persönlichen Daten. Das gilt nur für Ihre Identität, nicht für die Kreditunterlagen.
  3. Bitten Sie die Post, Ihren Briefumschlag mit Ihrem Antrag in einem posteigenen Umschlag an uns weiterzuleiten.
  4. Die Post sendet uns Ihre Unterlagen, das Legitimationsformular und den POSTIDENT Coupon zu.

Noch ein Tipp: Wenn Sie nur einen Reisepass zur Hand haben, legen Sie einfach eine Kopie Ihrer Meldebescheinigung bei.

Was ist online Videoidentifikation und wie funktioniert sie?

Wenn Sie einen Online-Kredit beantragen, müssen Sie Ihre Identität bestätigen lassen. Bis vor kurzem ging das nur über das POSTIDENT-Verfahren in einer TARGOBANK- oder Postfiliale. Mit der Videoidentifikation sparen Sie sich den Weg und authentifizieren sich bequem von unterwegs oder zuhause online über Videotelefonie. Das dauert regulär nicht länger als 5 Minuten. Dazu benötigen Sie nur eine stabile Internetverbindung und eine Kamera an Ihrem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Sie rufen den Dienstleister an, halten dann Ihren gültigen Personalausweis in die Kamera und der Mitarbeiter überprüft Ihre Identität. Anschließend brauchen Sie uns nur Ihre unterschriebenen Kreditantragsunterlagen zuschicken.

Welche Kreditsummen und welche Laufzeiten sind möglich?

Wir bieten Ihnen Kredite von 1.500 € bis 65.000 € an. Beim Kredit für Selbstständige sind Beträge von 1.500 € bis 35.000 € möglich. Die tatsächliche Kreditsumme richtet sich nach Ihren finanziellen Möglichkeiten.

Sie können zwischen Laufzeiten von 12 bis 96 Monaten wählen. Für den Online-Wohnkredit und den Kredit für Selbstständige können Sie die Laufzeiten zwischen 12 und 84 Monaten beantragen. Je länger die Laufzeit, desto niedriger die monatliche Rate.

Beim Kreditantrag erfahren Sie, welche Summe und Laufzeit Sie beantragen können.

Wie berechne ich die monatliche Rate für meine Online-Kredite?

Geben Sie die Kreditsumme, die Laufzeit und Ihr monatliches Nettoeinkommen in den Kreditrechner ein. Klicken Sie dann auf das Feld "Berechnen". Sie bekommen sofort Ihre Rate und den effektiven Jahreszins angezeigt. Übrigens können Sie während der Berechnung verschiedene Werte ausprobieren. Wir berücksichtigen die Daten, die Sie uns im letzten Schritt der Beantragung zusenden.

Kann ich meine bestehenden Kredite von anderen Banken ablösen?

Kredite bei anderen Banken können Sie bei der Beantragung der Online-Kredite bequem ablösen. Sie zahlen dann zukünftig nur noch eine Rate. Diese ist in der Regel deutlich niedriger als die Raten von zwei gleichzeitig zu bedienenden Krediten. So haben Sie eine bessere Übersicht über Ihre Finanzen. Wie viel Sie sparen können, sehen Sie bei der Beantragung der Online-Kredite.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Für einen Kredit fallen Zinsen an. Diese sind von verschiedenen Faktoren abhängig: Kreditsumme, Laufzeit und Bonität. Je länger die Laufzeit ist, umso mehr Zinsen fallen an. Gehen Ihre Zahlungen verspätet bei uns ein, fallen zusätzlich Verzugszinsen und Gebühren an. Weitere Details zu den Kosten entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Was ist der effektive Jahreszins?

Der effektive Jahreszins (Effektivzins) gibt die tatsächlichen Kreditkosten pro Jahr an. Bei der Berechnung der Effektivverzinsung werden die tatsächliche Kreditsumme, alle Kosten und die tatsächliche Laufzeit zugrunde gelegt.

Kann ich den Kredit auch vorzeitig zurückzahlen?

Ja, jederzeit. Auch Sonderzahlungen sind möglich. Unsere Finanzberater in der Filiale informieren Sie gerne.

Kann ich den Kreditvertrag widerrufen oder vom Kreditvertrag zurücktreten?

Ja. Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt 2 Wochen. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen.

Beim Online-Vorteilskredit und beim Kredit für Selbstständige räumen wir Ihnen ein Rücktrittsrecht von zusätzlich 14 Tagen ein. Voraussetzung: Sie zahlen die Kreditsumme innerhalb dieses Zeitraums zurück. Sie können den Kredit also insgesamt 28 Tage lang testen.

Kann ich meinen Kredit versichern?

Ja. Eine Kreditlebensversicherung bietet Ihnen und Ihren Angehörigen Schutz im Todesfall, bei Arbeitsunfähigkeit und bei Arbeitslosigkeit. In diesen Fällen übernimmt die Kreditlebensversicherung die Rückzahlung Ihres Kredits. Sie entscheiden bei der Beantragung, welches unvorhergesehene Ereignis Sie absichern möchten. Die Bewilligung Ihres Kredites ist völlig unabhängig vom Abschluss einer Kreditlebensversicherung.

Wer oder was ist die SCHUFA?

"SCHUFA" steht für "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung". Sie informiert den Vertragspartner über die Kreditwürdigkeit von Kunden. Die Vertragspartner, beispielsweise Banken, übermitteln der SCHUFA bestimmte Daten aus der Geschäftsbeziehung mit ihren Privatkunden. Bei einem Kredit sind dies zum Beispiel Daten über Betrag und Laufzeit des Kredites (Positivmerkmale). Auch wenn ein Vertrag nicht vertragsgemäß abgewickelt wird, erhält die SCHUFA diese Daten (Negativmerkmale). Die SCHUFA bezieht auch Informationen aus den bei Amtsgerichten geführten Schuldnerverzeichnissen.

Was passiert, wenn ich in Zahlungsschwierigkeiten komme?

Ihre Ausgaben übersteigen Ihre Einnahmen. Sie suchen nach einer Lösung für Ihre finanzielle Situation? Wir helfen Ihnen gerne.

Mit unserem Haushaltsrechner verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Ihre finanzielle Situation.

Eine optimale Hilfe setzt eine individuelle Beratung voraus. Ihre finanzielle Situation analysieren wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 564 14. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.

Wie kann ich eine Rate stunden?

Manchmal hilft es, eine Rate aufzuschieben.

Mit unserem Haushaltsrechner verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Ihre finanzielle Situation.

Eine optimale Hilfe setzt eine individuelle Beratung voraus. Ihre finanzielle Situation analysieren wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 564 14. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.

Was mache ich, wenn mir meine Rate zu hoch ist?

Wir helfen Ihnen gerne, Ihre Rate zu senken.

Mit unserem Haushaltsrechner verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Ihre finanzielle Situation.

Eine optimale Hilfe setzt eine individuelle Beratung voraus. Ihre finanzielle Situation analysieren wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 564 14. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.

Wie vermeide ich Lastschriftrückgaben?

Ihre Rate wurde nicht abgebucht. Das Überziehungslimit ist ausgeschöpft.

Sie wünschen eine Erhöhung Ihres Überziehungslimits oder Kredits. Rufen Sie uns bitte unter 0211 - 900 20 111 (7x24h) an. Wir helfen Ihnen gerne.

Sie möchten keinen weiteren Kredit und trotzdem Lastschriftrückgaben auf Ihrem TARGOBANK Girokonto verhindern? Dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

Unser Haushaltsrechner hilft Ihnen, sich einen Überblick über Ihre finanzielle Situation zu verschaffen.

Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 564 14. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.

An wen wende ich mich bei technischen Fragen?

Wenden Sie sich einfach an 0211 - 900 20 222 (Mo.-Sa. 08:00 - 22:00 Uhr)
Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei technischen Fragen.

Welche alternativen Wege bestehen zum Kredit bei der TARGOBANK?
  • Filialbesuch: Kommen Sie vorbei und wir besprechen Ihre Optionen.
  • Gerne kommt auch ein mobiler Kundenberater zu Ihnen nach Hause. Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Rufen Sie uns an unter 0211 - 900 20 111. Sie erreichen uns von Mo.-Sa.: 8:00 - 22:00 Uhr.
Online-Autokredit
Voraussetzungen für einen Online-Autokredit:
  • Sie sind volljährig.
  • Sie handeln im eigenen wirtschaftlichen Interesse.
  • Sie sind Arbeitnehmer und seit mindestens 6 Monaten bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber tätig oder beziehen eine Rente von einem deutschen Rententräger.
  • Sie sind nicht selbstständig.
  • Sie sind nicht in der Probezeit.
  • Sie haben keinen negativen SCHUFA-Eintrag.
  • Sie haben einen festen Wohnsitz in Deutschland.

Sie können einen Online-Autokredit beantragen, wenn Sie diese Grundvoraussetzungen erfüllen.

Welche Vorteile bietet mir der Online-Autokredit?

Mit Ihrem Online-Autokredit sind Sie beim Autokauf im Vorteil. Als Barzahler erhalten Sie bei vielen Händlern attraktive Rabatte. Außerdem profitieren Sie von weiteren Vorteilen wie zum Beispiel:

  • Attraktive Konditionen, exklusiv für Neukreditkunden.
  • Kreditsummen von 1.500,– EUR bis 65.000,– EUR.
  • Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten.
Wie erhalte ich einen Online-Autokredit bei der TARGOBANK?
  • Sie beantragen Ihren Autokredit online.
  • Auf Basis Ihrer Angaben erhalten Sie von uns sofort eine Vorab-Zusage. Maßgeblich ist die abschließende Prüfung, wenn uns Ihr Kreditantrag vorliegt.
  • Sie drucken Ihren Antrag selbst aus oder wir senden Ihnen den ausgefüllten Antrag zu.
  • Den unterschriebenen Antrag senden Sie uns zusammen mit einigen Unterlagen zu.
    Hinweis: Bitte legitimieren Sie sich vor Versand der Unterlagen in einer Filiale der TARGOBANK, der Deutschen Post (POSTIDENT) oder über online Videoidentifikation.
  • Wir bearbeiten Ihren Antrag, sobald wir Ihre Unterlagen vollständig erhalten haben. In der Regel haben Sie nach 7 Werktagen das Geld auf Ihrem Konto.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um die Konditionen für den Online-Autokredit zu erhalten?

Sie wollen sich die günstigen Konditionen sichern. Senden Sie uns bitte innerhalb von 4 Wochen nach Vertragsabschluss die folgenden Unterlagen zu:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II im Original (früher Kfz-Brief).
  • Sicherungsübereignung für das Fahrzeug. Bitte denken Sie daran, dass alle Kreditnehmer das Dokument unterschreiben.
  • COC (Certificate of Conformity) / EU Übereinstimmungserklärung für alle Kraftfahrzeuge mit Erstzulassung ab 01.10.2005 im Original, falls vorhanden.

Bitte beachten Sie:

  • Der Wert des finanzierten und sicherungsübereigneten Kraftfahrzeugs muss nach DAT-Tabelle (Deutsche Automobil Treuhand GmbH) mindestens 80 % des Nettokreditbetrags betragen.
  • Das finanzierte Kraftfahrzeug darf maximal 8 Jahre alt sein (Baujahr).
  • Das Gesamtgewicht des zu finanzierenden Fahrzeugs darf maximal 7,49 t betragen.

Pro Online-Autokredit können Sie nur eine Sicherheit hinterlegen.

Was ist eine Zulassungsbescheinigung Teil II? Was ist ein COC?

Die Zulassungsbescheinigung II gibt es seit 2005. Sie ersetzt den klassischen Kfz-Brief.

COC steht für Certificate of Conformity. Es ist ein Dokument, das die technischen Merkmale des Kraftfahrzeugs ausweist. Es ist notwendig für die Zulassung von neuen und gebrauchten Fahrzeugen in der EU. Die COC wird auch "EU-Übereinstimmungserklärung" genannt. Alle Fahrzeuge mit Erstzulassung ab dem 01.10.2005 verfügen über eine COC.

Wie berechne ich die monatliche Rate für meinen Online-Autokredit?

Geben Sie den Wunschkredit, die Laufzeit und Ihr monatliches Nettoeinkommen ein. Klicken Sie dann auf das Feld "Berechnen". Sie bekommen sofort Ihre Rate und den effektiven Jahreszins angezeigt. Übrigens können Sie während der Berechnung verschiedene Werte ausprobieren. Wir berücksichtigen die Daten, die Sie uns im letzten Schritt der Beantragung zusenden.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Für einen Online-Autokredit fallen Zinsen an. Diese sind von verschiedenen Faktoren abhängig: Kredithöhe, Laufzeit und Bonität. Je länger die Laufzeit ist, umso mehr Zinsen fallen an.

Kann ich bestehende Kredite bei anderen Banken ablösen?

Mit dem Online-Autokredit ist dies nicht möglich. Wenn Sie Fremdkredite ablösen möchten, beantragen Sie bitte den Online-Kredit der TARGOBANK.

Was ist POSTIDENT und wie funktioniert es?

POSTIDENT ist die sichere, persönliche Identifikation von Personen durch Mitarbeiter der Deutschen Post AG. So einfach funktioniert es:

  1. Sie gehen mit Ihrem unterschriebenen Antrag, dem POSTIDENT-Coupon und Ihrem Personalausweis zur Post.
  2. Die Post bestätigt Ihre persönlichen Daten. Das gilt nur für Ihre Identität, nicht für die Kreditunterlagen.
  3. Bitten Sie die Post, Ihren Briefumschlag mit Ihrem Antrag in einem posteigenen Umschlag an uns weiterzuleiten.
  4. Die Post sendet uns Ihre Unterlagen, das Legitimationsformular und den POSTIDENT Coupon zu.

Noch ein Tipp: Wenn Sie nur einen Reisepass zur Hand haben, legen Sie einfach eine Kopie Ihrer Meldebescheinigung bei.

Was ist online Videoidentifikation und wie funktioniert sie?

Wenn Sie einen Online-Autokredit beantragen, müssen Sie Ihre Identität bestätigen lassen. Bis vor kurzem ging das nur über das POSTIDENT-Verfahren in einer TARGOBANK- oder Postfiliale. Mit der Videoidentifikation sparen Sie sich den Weg und authentifizieren sich bequem von unterwegs oder zuhause online über Videotelefonie. Das dauert regulär nicht länger als 5 Minuten. Dazu benötigen Sie nur eine stabile Internetverbindung und eine Kamera an Ihrem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Sie rufen den Dienstleister an, halten dann Ihren gültigen Personalausweis in die Kamera und der Mitarbeiter überprüft Ihre Identität. Anschließend brauchen Sie uns nur Ihre unterschriebenen Kreditantragsunterlagen zuschicken.

An welche Adresse schicke ich meine Fahrzeugpapiere?

Nach Abschluss Ihres Kreditvertrages setzt sich unser Dienstleister, der DAD (Deutscher Auto Dienst), im Auftrag der TARGOBANK mit Ihnen in Verbindung. Er informiert Sie über alle weiteren Schritte.

Kann ich nur PKWs oder auch andere Fahrzeuge finanzieren?

Mit dem Online-Autokredit können Sie neben PKWs auch Motorräder finanzieren.

Voraussetzungen:

  • Das Motorrad ist in der DAT-Tabelle (Deutsche Automobil Treuhand GmbH) geführt.
  • Der Wert bei PKW und Motorrädern deckt mindestens 80 % des Nettokreditbetrags ab.
  • Das finanzierte Kraftfahrzeug darf maximal 8 Jahre alt sein (Baujahr).
  • Das Gesamtgewicht des zu finanzierenden Fahrzeugs beträgt maximal 7,49 t.

Wohnmobile und Quads finanzieren wir nicht.

Kann ich den Online-Autokredit auch vorzeitig zurückzahlen?

Ja, jederzeit. Auch Sonderzahlungen sind möglich. Wir informieren Sie gerne. Rufen Sie uns an unter 0211 - 561 569 23. Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr gerne für Sie da. Oder Sie besuchen unsere Filiale, um die Details zu besprechen.

Das Fahrzeug, das ich ausgewählt habe, ist inzwischen verkauft. Was ist mit dem Online-Autokredit, der schon auf meinem Konto ist?

Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 569 23. Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr gerne für Sie da. Gemeinsam finden wir für Sie die passende Lösung – schnell und unkompliziert.

Ich habe den Online-Autokredit bereits erhalten. Wie lange kann ich die Anschaffung des Fahrzeugs aufschieben?

Nach Auszahlung des Online-Autokredites senden Sie uns bitte innerhalb von 4 Wochen die notwendigen Unterlagen zu. Andernfalls passen wir die Konditionen Ihres Kredites an. In diesem Fall gelten die vertraglich vereinbarten Aufschlags-Konditionen.

Ich möchte Änderungen oder Eintragungen in der Zulassungsbescheinigung (ZBII) machen lassen. Bekomme ich die Zulassungsbescheinigung dann zurück?

Während der Kreditlaufzeit erhalten Sie die Zulassungsbescheinigung nicht zurück. Wir senden sie aber gerne an die zuständige Zulassungsstelle, um Änderungen eintragen zu lassen. Rufen Sie uns bitte unter 0211 - 561 569 23. Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr gerne für Sie da.

Ich möchte das Fahrzeug während der Kreditlaufzeit verkaufen. Was muss ich tun?

Rufen Sie uns bitte an unter 0211 - 561 569 23. Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr gerne für Sie da.

Gemeinsam finden wir für Sie die passende Lösung – schnell und unkompliziert.

Muss ich die TARGOBANK über Unfälle oder Reparaturen an meinem Fahrzeug informieren?

Bitte informieren Sie uns schnellstmöglich über Unfallschäden. Das vereinfacht eine reibungslose Abwicklung. Rufen Sie uns bitte an unter 0211 - 561 569 23. Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr gerne für Sie da.

Kann ich vom Online-Autokreditvertrag zurücktreten?

Ja. Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt 2 Wochen. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen.

Kann ich meinen Online-Autokredit versichern? Muss ich eine Kasko-Versicherung für das finanzierte Fahrzeug abschließen?

Ja. Eine Kreditlebensversicherung bietet Ihnen und Ihren Angehörigen Schutz im Todesfall, bei Arbeitsunfähigkeit und bei Arbeitslosigkeit. In diesen Fällen übernimmt die Kreditlebensversicherung die Rückzahlung Ihres Kredites. Sie entscheiden bei der Beantragung, welches unvorhergesehene Ereignis Sie absichern möchten. Die Bewilligung Ihres Kredites ist völlig unabhängig vom Abschluss einer Kreditlebensversicherung.

Die TARGOBANK empfiehlt Ihnen zu Ihrem Schutz den Abschluss einer Kasko-Versicherung. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für den Erhalt des Online-Autokredites.

Wer oder was ist die SCHUFA?

"SCHUFA" steht für "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung". Sie informiert den Vertragspartner über die Kreditwürdigkeit von Kunden. Die Vertragspartner, beispielsweise Banken, übermitteln der SCHUFA bestimmte Daten aus der Geschäftsbeziehung mit ihren Privatkunden. Bei einem Kredit sind dies zum Beispiel Daten über Betrag und Laufzeit des Kredites (Positivmerkmale). Auch wenn ein Vertrag nicht vertragsgemäß abgewickelt wird, erhält die SCHUFA diese Daten (Negativmerkmale). Die SCHUFA bezieht auch Informationen aus den bei Amtsgerichten geführten Schuldnerverzeichnissen.

Was passiert, wenn ich in Zahlungsschwierigkeiten komme?

Ihre Ausgaben übersteigen Ihre Einnahmen. Sie suchen nach einer Lösung für Ihre finanzielle Situation? Wir helfen Ihnen gerne.

Mit unserem Haushaltsrechner verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Ihre finanzielle Situation.

Eine optimale Hilfe setzt eine individuelle Beratung voraus. Ihre finanzielle Situation analysieren wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 564 14. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.

Was mache ich, um eine Rate zu stunden?

Manchmal hilft es, eine Rate aufzuschieben.

Mit unserem Haushaltsrechner verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Ihre finanzielle Situation.

Eine optimale Hilfe setzt eine individuelle Beratung voraus. Ihre finanzielle Situation analysieren wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 564 14. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.

Was mache ich, wenn mir meine Rate zu hoch ist?

Wir helfen Ihnen gerne, Ihre Rate zu senken.

Mit unserem Haushaltsrechner verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Ihre finanzielle Situation.

Eine optimale Hilfe setzt eine individuelle Beratung voraus. Ihre finanzielle Situation analysieren wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 561 564 14. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.

Wie vermeide ich Lastschriftrückgaben?

Ihre Rate wurde nicht abgebucht. Das Überziehungslimit ist ausgeschöpft.

Sie wünschen eine Erhöhung Ihres Überziehungslimits oder Kredites. Rufen Sie uns bitte unter 0211 - 900 20 111 (7x24h) an. Wir helfen Ihnen gerne.

Sie möchten keinen weiteren Kredit und trotzdem Lastschriftrückgaben auf Ihrem TARGOBANK Girokonto verhindern? Dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Unser Haushaltsrechner hilft Ihnen, sich einen Überblick über Ihre finanzielle Situation zu verschaffen.
  • Rufen Sie uns einfach unter 0211 - 561 564 14 an. Wir sind montags bis freitags von 7:30 bis 20:00 Uhr gerne für Sie da. Samstags erreichen Sie uns von 8:30 bis 17:30 Uhr.
An wen wende ich mich bei technischen Fragen?

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei technischen Fragen. Rufen Sie uns einfach an unter 0211 - 900 20 222 (Mo.-Sa.: 8:00-22:00 Uhr).

Immobilienfinanzierung
Vermittelt die TARGOBANK Immobilienfinanzierungen oder vergibt sie diese selbst?

Damit Sie die bestmögliche Finanzierung für Ihren Immobilienwunsch erhalten, kooperiert die TARGOBANK mit PlanetHome. PlanetHome ist ein Spezialist in der Immobilienfinanzierung und arbeitet mit über 70 namhaften Partnern zusammen. Hierzu gehören angesehene Filial- und Direktbanken sowie Versicherungsunternehmen.

Das Angebot von PlanetHome im Überblick:

  • Vergleich von Finanzierungsangeboten einer Vielzahl von Kreditinstituten, Bausparkassen und Versicherungen.
  • Kompetente Beratung zu Immobilienfinanzierung und Konsumentenkrediten.
  • Vermittlung zwischen Ihnen und dem von Ihnen ausgewählten Finanzierungsinstitut.
  • Betreuung auch nach dem Abschluss des Kreditvertrages.
Der Beratungsprozess bei PlanetHome im Überblick:
  • Individuelle Besprechung Ihrer Finanzierungsanfrage und Ihrer aktuellen Situation.
  • Beratung bezüglich der Finanzierungsalternativen inklusive bestehender Fördermöglichkeiten.
  • Vorstellung der zur Auswahl stehenden Finanzierungspartner und Erläuterung der Finanzierungslösungen.
  • Zusammenstellung, Aufarbeitung und Einreichung der erforderlichen Unterlagen bei dem ausgewählten Finanzierungspartner.
  • Kreditentscheidung durch den Finanzierungspartner und Abschluss des Darlehensvertrags.
  • Weitere Betreuung, zum Beispiel Anschlussfinanzierung.
Was ist ein Immobiliendarlehen?

Ein Immobiliendarlehen ist ein Darlehen zur Finanzierung einer Immobilie, eines Alt- oder Neubaus.

Bei der Vergabe eines Immobiliendarlehens erfolgt eine Eintragung ins Grundbuch. In den meisten Fällen ist diese Finanzierungsvariante mittel- bis langfristig geplant. Durch die lange Laufzeit profitieren Sie von einem niedrigen Tilgungssatz und einer niedrigen Darlehensrate.

Welche Voraussetzungen gelten für den Abschluss eines Kreditvertrags?

Ihr Darlehensgeber prüft und bewertet verschiedene Daten, um das Risiko der Kreditvergabe einzuschätzen. Dies sind beispielsweise:

  • Ihre Identität.
  • Ihr Einkommen.
  • Bestehende Kreditverträge und Verpflichtungen.
  • Ihre Zahlungsmoral. Diese Informationen holt der Darlehensgeber bei Kreditauskunfteien wie der SCHUFA ein.
  • Zweck Ihrer Darlehensaufnahme.
  • Zustand und Wert der Immobilie und der sonstigen Sicherheiten, die Sie dem Darlehensgeber zur Sicherung des Darlehens anbieten.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Einnahmen und Ausgaben zu analysieren. So finden Sie heraus, welchen monatlichen Betrag Sie langfristig tragen können. Bei den Ausgaben ist es wichtig, dass Sie nicht nur monatliche Ausgaben wie Miete oder Strom aufführen. Beachten Sie auch Ausgaben, die zum Beispiel nur jährlich anfallen. Das ist beispielsweise bei Versicherungsbeiträgen der Fall. Diese sollten Sie dann auf den Monat umrechnen.

Welche Sicherheiten verlangt Ihr Darlehensgeber?
  • Grundschuld:
    Diese wird zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist ein Pfandrecht an einer Immobilie.

  • Schuldanerkenntnis:
    Als Darlehensnehmer haften Sie für das Darlehen auch mit Ihrem sonstigen Vermögen. Daher ist es üblich, dass Sie neben der Grundschuld ein notarielles vollstreckbares Schuldanerkenntnis abgeben. Damit unterliegt im Falle eines Falles das gesamte Vermögen der Zwangsvollstreckung.

  • Gebäudeversicherung:
    Für die beliehene Immobilie ist eine Gebäudeversicherung notwendig. Diese versichert Ihre Immobilie gegen Feuer-, Sturm-, und Wasserschäden. Die Gebäudeversicherung ist Voraussetzung für die Auszahlung des Darlehens.

  • Andere Sicherheiten:
    Die Anbieter akzeptieren auch weitere ergänzende Sicherheiten. Dies sind beispielsweise:
    • Bürgschaften.
    • Ansprüche aus abgeschlossenen Lebensversicherungen.
    • Bausparverträge.
Wie erhalte ich das Darlehen ausgezahlt?

Wenn Sie sich mit dem Darlehensgeber einig sind, schließen Sie einen Darlehensvertrag ab. Dieser regelt die Voraussetzungen für die Auszahlung. Außerdem sind dort die mit Ihnen vereinbarten Sicherheiten aufgeführt.

Der Darlehensgeber zahlt Ihnen das Darlehen aus, sobald alle vertraglichen Voraussetzungen erfüllt sind. Hierzu zählt die Eintragung der Forderung in das Grundbuch.

Bei fertigen Gebäuden erhalten Sie das Darlehen in einer Summe ausgezahlt. Bei Neubauten erfolgt die Auszahlung nach dem Baufortschritt in mehreren Raten.

Welche Zinsgestaltungen bietet Ihr Darlehensgeber an?

Sie haben die Wahl:

  • Festzins:
    Wünschen Sie einen Festzins, schreibt der Darlehensgeber die Konditionen für einen bestimmten Zeitraum Ihrer Wahl fest. In diesem Zeitraum ändern sich die Zinsen beziehungsweise Ihre monatliche Belastung nicht. Im Anschluss vereinbart der Darlehensgeber mit Ihnen neue Konditionen. Das Darlehen können Sie während der Festschreibung des Zinses nicht kündigen mit Ausnahme des gesetzlichen Kündigungsrecht gemäß § 489 BGB. Als Darlehensnehmer können Sie den Darlehensvertrag, für den ein Festzins vereinbart ist, nach 10 Jahren ganz oder teilweise kostenfrei kündigen. Hierbei gilt eine sechsmonatige Kündigungsfrist. Die 10-Jahresfrist beginnt einen Tag, nach dem das Baudarlehen vollständig an den Darlehensnehmer ausgezahlt wurde.

  • Variabler Zins:
    Der Zinssatz ändert sich abhängig von der Zinsentwicklung am Geldmarkt. Dies hat zur Folge, dass Ihre monatliche Rate steigt oder sinkt, je nachdem, wie sich das Zinsniveau entwickelt. Ihr Vorteil: Der Vertrag ist jederzeit innerhalb einer 3-Monatsfrist kündbar.
Welche Kosten fallen an?

An den Darlehensgeber zu zahlende Kosten:

  • Bearbeitungskosten.
  • Bereitstellungszinsen.

Diese Kosten sind immer Bestandteil Ihres Kreditvertrages.

An Dritte zu zahlende Kosten:

  • Notargebühren.
  • Gerichtskosten für die Grundbucheintragung.
  • Grunderwerbssteuer.
  • Prämie für die Gebäudeversicherung.
Welche Möglichkeiten zur Rückzahlung habe ich?
  • Annuitätentilgung:
    Bei der Annuitätentilgung zahlen Sie Ihr Darlehen in gleichbleibenden Raten zurück. Wenn Sie eine Zinsbindung vereinbart haben, bleibt die Höhe der Rate über die gesamte Laufzeit gleich. Die Annuität setzt sich aus einem Zins- und Tilgungsanteil zusammen. Mit jeder Rate tilgen Sie einen Teil der Restschuld. Daher verringert sich der Zinsanteil zugunsten des Tilgungsanteils. In den ersten Jahren tilgen Sie nur wenig. Zum Ende der Laufzeit fließt fast alles in den Schuldenabbau.

  • Ratentilgung:
    Anders als beim Annuitätendarlehen sinkt die Rückzahlungsrate kontinuierlich. Grund dafür ist, dass der Tilgungsanteil der Rate gleich bleibt und der Zinsanteil sinkt.

  • Tilgungsaussetzung gegen Lebensversicherung/Bausparvertrag:
    Auf Wunsch kann Ihr Kreditgeber die Tilgung aussetzen, wenn Sie ihm Ihre Ansprüche aus einer Kapitallebensversicherung oder einem Bausparvertrag abtreten. Die Leistungen hierfür sparen Sie gesondert an. Für die Dauer der Tilgungsaussetzung zahlen Sie:
    • an Ihren Darlehensgeber die vereinbarten Zinsen.
    • an den Lebensversicherer/die Bausparkasse die vereinbarten Prämien.

Am Laufzeitende tilgen Sie das Darlehen in Höhe der Ablaufleistung (Tilgungsersatz). Dies ist die Zahlung aus der Versicherung oder dem Bausparvertrag. Diese Finanzierungsart kann steuerlich vorteilhaft sein. Allerdings ist es möglich, dass der am Laufzeitende ausgezahlte Betrag entgegen der Erwartung bei Vertragsabschluss nicht zur vollständigen Tilgung der Darlehenssumme ausreicht.

Was geschieht, wenn ich das Darlehen nicht abnehme?

In diesem Fall entsteht dem Darlehensgeber ein Schaden, den er Ihnen in Rechnung stellt. Ausgenommen hiervon ist die zweiwöchige Widerrufsfrist. Während dieser Zeit können Sie das Darlehen widerrufen.

Kann ich ein Darlehen vorzeitig zurückzahlen?

Während der Zinsbindung können Sie das Darlehen grundsätzlich nicht kündigen. Durch den Gesetzgeber ist in zwei Fällen eine vorzeitige Rückzahlung geregelt:

  • Sie wollen die beliehene Immobilie unbelastet verkaufen.
  • Sie benötigen die Immobilie als Sicherheit für einen weiteren Kredit, den Ihnen der Darlehensgeber nicht geben kann.

In beiden Fällen fordert der Darlehensgeber von Ihnen eine Vorfälligkeitsgebühr. Die Höhe der Gebühr hängt von der Restlaufzeit Ihres Darlehens und dem Zinsniveau zum Zeitpunkt der Rückzahlung ab.

Was ist, wenn sich während der Laufzeit meine persönlichen Lebensumstände ändern?

Bitte informieren Sie Ihren Darlehensgeber. Er versucht, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu finden.

Welche Begriffe rund um die Baufinanzierung sind wichtig?
  • Annuitätendarlehen:
    Langfristiges Darlehen, das Sie in gleichbleibenden Kreditraten (Annuität) zurückzahlen. Die Annuität besteht aus Zins und Tilgung. Während der Laufzeit verringert sich der Zinsanteil der Rate. Der Tilgungsanteil steigt durch den ersparten Zinsanteil.

  • Anschlussfinanzierung:
    Bei einer Anschlussfinanzierung lösen Sie ein bestehendes Darlehen durch ein neues ab. Wenn Sie das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufnehmen, spricht man von Prolongation. Wenn Sie die Bank wechseln, handelt es sich um eine Umschuldung.

  • Beleihungsauslauf:
    Dies ist der Anteil des Objektwertes in Prozent, den Sie fremdfinanzieren, also beleihen. Der Beleihungsauslauf bezieht sich auf den Beleihungswert einer Immobilie, nicht auf den Kaufpreis.
    Beispiel: Eine Immobilie kostet 300.000€“ EUR. Sie hat einen Beleihungswert von 270.000,– EUR (Sicherheitsabschlag 10 %). Bei einem Darlehen in Höhe von 150.000,– EUR beläuft sich der Beleihungsauslauf auf 56 %.

  • Bereitstellungszins:
    Entgelt für Darlehen oder Darlehensteile, die das Kreditinstitut bereitgestellt, der Darlehensnehmer aber noch nicht in Anspruch genommenen hat. Der Bereitstellungszins beträgt in der Regel 3 % pro Jahr oder 0,25 % monatlich.

  • Effektivzins:
    Preis eines Darlehens, in dem nahezu alle Preisbestandteile berücksichtigt sind. Schätzkosten, Bereitstellungszinsen, Kontoführungsgebühren, Notarkosten, Kosten für Sicherheiten bei Immobiliendarlehensverträgen und Zuschläge für Teilauszahlungen fließen nicht in die Berechnung ein. Der Effektivzins ermöglicht den Vergleich verschiedener Angebote. Die Effektivzinsberechnung ist in der Preisangabenverordnung geregelt.

  • Erbbaurecht:
    Ein Erbbaurecht ist in der Regel zeitlich begrenzt (99 Jahre). Der Bauherr kann so ein Haus bauen, ohne ein Grundstück zu kaufen. Dafür zahlt er über die gesamte Nutzungsdauer einen im Voraus festgelegten Erbbauzins an den Eigentümer des Grundstücks.

  • Anschlusskredit:
    Darlehen, mit dem Sie sich als Darlehensnehmer bereits heute einen Zinssatz für ein Darlehen in der Zukunft sichern. Voraussetzung für die Aufnahme eines Anschlusskredits: Sie haben eine Immobilie, über die eine Besicherung erfolgt. Diese Darlehensform ist sinnvoll, wenn:
    • die Zinsbindung Ihres bestehenden Kredits erst in zwölf bis 60 Monaten ausläuft.
    • Sie sich das aktuelle Zinsniveau sichern möchten.

    Für Anschlusskredite fallen je nach Dauer der "Aufschubzeit" Zinsaufschläge an. Sie zahlen keine Bereitstellungszinsen.

  • Grundschuld:
    Diese wird zugunsten eines Gläubigers in das Grundbuch eingetragen. Damit sichert dieser seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer ab. Die Grundschuld ist ein Pfandrecht an einer Immobilie. Sie kann auch ohne Bestehen einer Forderung im Grundbuch aufgeführt sein.

  • Grundbuch:
    Ein beim Amtsgericht geführtes Register, das die Rechtsverhältnisse eines Grundstücks darlegt. Es gibt Auskunft über die Größe, Nutzungsart und Eigentumsverhältnisse. Außerdem enthält es eine Aufstellung der Rechte an anderen Grundstücken sowie der Lasten und Beschränkungen. Jeder mit berechtigtem Interesse (zum Beispiel der Käufer) kann das Grundbuch einsehen.

  • Nebenkosten:
    Beim Kauf einer Immobilie entstehen folgende Nebenkosten:
    • Grunderwerbssteuer (je nach Bundesland 3,5 % - 6,5 %).
    • Notar- und Grundbuchgebühren (1,5 %).
    • Maklerprovision (ab 3,0 % zuzüglich Mehrwertsteuer).

    Bitte beziehen Sie diese Kosten bei der Berechnung der Gesamtinvestition mit ein. Nach dem Erwerb fallen darüber hinaus laufende Betriebs-/Bewirtschaftungskosten an.

  • Sondertilgung:
    Neben dem monatlich regelmäßigen Tilgungsanteil können Sie je nach Vertrag außerplanmäßig ihre Schulden reduzieren. Diese Sondertilgungen können die Gesamtlaufzeit verkürzen oder die Ihre Darlehensraten reduzieren.

  • Zinsbindungsfrist (= Zinsfestschreibung):
    Zeitspanne, für die der Nominalzins im Darlehensvertrag zwischen Kreditinstitut und Kunde fest vereinbart ist. Nach Ablauf der Zinsfestschreibung können Sie das Kreditinstitut wechseln oder den Zinssatz neu verhandeln.
Vermögen
Wertpapierhandel allgemein
Wie eröffne ich bei der TARGOBANK ein Depot?

Ein Depot ist die Grundlage für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren. Eröffnen Sie Ihr Depot einfach in einer unserer Filialen oder im Internet unter www.targobank.de.

Welche Vorteile bietet mein TARGOBANK Depot?

  • Kostenloses Depot bei Nutzung des Online-Postfachs*.
  • Online-Brokerage: Wertpapiere online handeln ab 8,90 EUR Orderprovision pro Transaktion. Details zu den Kosten finden Sie hier.
  • Professionelle, umfangreiche und kostenlose Beratung mit der Persönlichen Finanzplanung in allen TARGOBANK Filialen - deutschlandweit.
  • Kostenloser Zugriff auf insgesamt 999 Echtzeitkurse pro Handelstag für ausgewählte Handelsplätze, professionelle Analysetools und integrierte Marktinformationen.
  • Rund 6.000 handelbare Investmentfonds.
  • Unser Online-Konto dient als Verrechnungskonto.

*Bei Nutzung des Online-Postfachs oder bei einer Geldanlage von mindestens 50.000,- EUR ist das TARGOBANK-Depot kostenlos. Sonst fallen 2,50 EUR pro Monat an. Genaue Konditionen entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Was kostet eine Wertpapier-Order bei der TARGOBANK?

Je nach Orderkanal fallen unterschiedliche Entgelte an. Im Online-Brokerage kostet eine Wertpapierorder ab 8,90 EUR Orderprovision pro Transaktion, 0,25 % vom Ordervolumen - mind. 8,90 EUR, maximal 34,90 EUR. Eine genaue Auflistung der Gebühren finden Sie in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Wie gebe ich bei der TARGOBANK eine Wertpapier-Order auf?

Handelsweg Kontaktdaten
Internet www.targobank.de
Telefon
über Sprachcomputer
0211 - 900 20 333

Telefon
persönlich über einen Mitarbeiter

(Sagen Sie "Mitarbeiter", um mit einem Spezialisten verbunden zu werden.)
0211 - 900 20 333

Filiale vor Ort in einer der rund 300 Filialen

Welche Wertpapiere kann ich bei der TARGOBANK handeln?

Alle an einer deutschen Börse handelbaren Wertpapiere:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Hebelprodukte
  • Anlagezertifikate
  • ETFs
  • sowie an der Börse handelbare Fonds.

Darüber hinaus ist ein direkter elektronischer Handel von:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Hebelprodukte
  • Anlagezertifikate
  • ETFs

im außerbörslichen Echtzeit- oder Limithandel möglich.

Welche Börsenplätze sind bei der TARGOBANK verfügbar?

Bei der TARGOBANK haben Sie Zugang zu allen deutschen Wertpapierbörsen. Außerdem bieten wir Ihnen Zugang zu zahlreichen Handelspartnern im außerbörslichen Handel.

Wie schnell erfolgt die Übermittlung der Order an die börslichen und außerbörslichen Handelspartner?

Die Übermittlung einer Order an eine Börse wie z.B. XETRA, Frankfurt oder Stuttgart erfolgt sofort nach Aufgabe Ihrer Order. Im außerbörslichen Echtzeithandel wird Ihre Order sekundenschnell weitergeleitet. Den Status Ihrer Order erhalten Sie in Ihrem Orderbuch im Online-Brokerage sowie über das TARGOBANK Telefon-Brokerage unter 0211 - 900 20 333.

Erhalte ich nach einer Wertpapierorder eine Wertpapier-Abrechnung?

Ja. Egal auf welchem Weg Sie Ihre Order bei der TARGOBANK aufgeben, Sie erhalten auf jeden Fall eine Wertpapierabrechnung. Je nach Wunsch senden wir Ihnen die Abrechnung nach Hause oder in an Ihre Online-Postbox im Internet.

Ist eine sofortige und automatische Information über meine ausgeführte Order möglich?

Ja, mit dem Konto-SMS-Service der TARGOBANK sind Sie auf Wunsch jederzeit auf dem Laufenden. Über folgende Ereignisse informiert Sie dieser Service:

  • Order ausgeführt
  • Ordergültigkeit abgelaufen/Order gelöscht
  • Aktien-Neuemissionen bereit zur Zeichnung
  • Zuteilung der Neuemission erfolgt/nicht erfolgt

Sie erhalten eine Kurzmitteilung auf Ihr Handy oder eine Nachricht an Ihre E-Mail-Adresse.

Ist Intraday Wertpapierhandel bei der TARGOBANK möglich?

Ja. Sie können Ihre Positionen taggleich kaufen und verkaufen. Beachten Sie bitte, dass der Intraday Wertpapierhandel von Wertpapieren wegen der untertägigen Schwankungen an den Märkten zusätzliche Risiken birgt.

Kann ich Neuemissionen auch über das Internet zeichnen?

Ja, ausgewählte Neuemissionen von Aktien und Anlagezertifikaten können Sie auch im Internet zeichnen.

Ist der Handel von Wertpapieren bei der TARGOBANK auch an ausländischen Handelsplätzen möglich?

Nein. Sie können aber alle an deutschen Handelsplätzen zugelassenen Wertpapiere handeln, einschließlich internationaler Wertpapiere.

Kann ich Fonds über Online-Brokerage ordern?

Ihnen stehen im TARGOBANK Online-Brokerage ca. 6.000 Investmentfonds von zahlreichen Fondsgesellschaften mit bis zu 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag zur Verfügung. Zusätzlich ist online der Fondshandel über verschiedene Börsenplätze möglich.

Zahle ich bei Teilausführungen einer Online-Order die Provisionen für jede Teilausführung?

Bei einer Online-Order zahlen Sie die Orderprovision nur dann pro Ausführung, wenn die Teilausführungen zu verschiedenen Kursen oder an verschiedenen Tagen ausgeführt wurden. Bei Ausführung Ihrer Order zum gleichen Kurs und Tag (häufig bei XETRA-Order) zahlen Sie die Orderprovision nur einmal. Im außerbörslichen Echtzeithandel gibt es überhaupt keine Teilausführungen.

Außerbörslicher Handel
Was bedeutet außerbörslicher Handel?

Dies bedeutet, dass Sie Ihre Wertpapierorder auch außerhalb der Handelszeiten an deutschen Börsenplätzen oder Xetra direkt an einen Handelspartner weiterleiten können.

Sie erhalten vom Handelspartner für bis zu fünf Sekunden einen handelbaren Kurs angezeigt. Akzeptieren Sie diesen, gilt das Geschäft nach Bestätigung durch den Handelspartner sofort als ausgeführt. Die Bestätigung des Handelspartners ist seine Annahme Ihres Angebots. Die Ausführung erfolgt ohne Teilausführungen.

Im außerbörslichen Limithandel haben Sie die Möglichkeit, Ihre Order mit einem Limit sowie einer Gültigkeit aufzugeben. Dadurch kann es zu Teilausführungen kommen.

Benötige ich eine spezielle Freischaltung für den außerbörslichen Handel?

Nein. In der Eingabemaske erscheinen automatisch alle für das gewählte Wertpapier möglichen börslichen und außerbörslichen Handelsplätze.

Was bedeutet "Handelspartner" im außerbörslichen Handel?

Mit einem Handelspartner des außerbörslichen Handels können Sie Wertpapiere direkt handeln. Einige der Handelspartner sind gleichzeitig die Emittenten von Anlagezertifikaten oder von Hebelprodukten. Dazu gehören beispielsweise die Handelspartner Deutsche Bank und Commerzbank.

Welche Wertpapiere kann ich außerbörslich handeln?

Sie können außerbörslich Aktien, ETFs, Hebelprodukte (Optionsscheine und Knock-Out Produkte) und Anlageprodukte (Zertifikate) handeln.

Wie sind die Konditionen beim außerbörslichem Handel?

Im außerbörslichen Handel zahlen Sie nur die TARGOBANK Orderentgelte. Es fällt keine Maklercourtage, kein Transaktions- und Handelsentgelt der Börse an. Die genauen Konditionen entnehmen Sie bitte unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Welche Vorteile habe ich beim außerbörslichen Handel?
  • Erweiterte Handelszeiten, in der Regel von 8.00-22.00 Uhr. So haben Sie auch außerhalb der üblichen Börsenzeiten die Möglichkeit, schnell auf wichtige Marktveränderungen zu reagieren.
  • Keine Teilausführungen im außerbörslichen Echtzeithandel.
  • Keine Maklercourtage.
  • Kein Transaktions- und Handelsentgelt der Börse.
Wie lange vor Fälligkeit können Optionsscheine über den außerbörslichem Handel gehandelt werden?

Im Gegensatz zum börslichen Handel können Sie Optionsscheine im außerbörslichem Handel in der Regel bis zum Fälligkeitstag handeln. Hier legen die Handelspartner die genauen Handelsusancen fest. Deshalb gibt es für eine Ausführung keinen festen Zeitpunkt. Können Sie einen Optionsschein nicht mehr über Online-Brokerage oder Sprachcomputer (telefonisch über Tasten-/Spracherkennung) handeln, wenden Sie sich bitte an die Wertpapierbetreuung. Unsere Mitarbeiter versuchen dann, den Handel mit dem Handelspartner direkt abzuwickeln. Sie erreichen die Wertpapierbetreuung unter 0211 - 900 20 333, Mo.-Fr. von 8.00-22.00 Uhr.

Gibt es ein Mindest-/Höchst-Volumen für meine Order?

Ja, diese werden von den Handelspartnern für jedes Wertpapier individuell festgelegt. Sollte Ihre Order wegen Überschreitung des Höchst-Volumens im Online-Brokerage abgelehnt werden, wenden Sie sich bitte telefonisch an die Wertpapierbetreuung. Diese prüft, ob die Wertpapier-Order mit dem Handelspartner telefonisch ausgeführt werden kann. Sie erreichen unsere Mitarbeiter unter 0211 - 900 20 333, Mo.-Fr. von 8.00-22.00 Uhr.

Kann es vorkommen, dass für ein Wertpapier kein Kurs gestellt wird?

Ja, beispielsweise bei großen Markt-/Kursbewegungen, Kursaussetzungen oder Kapitalmaßnahmen kann es passieren, dass der Handelspartner vorübergehend keinen Kurs stellt.

Kann mein Handelspartner nach Orderbestätigung das Geschäft stornieren?

Dies ist bei technischen Defekten, Fehlern bei der Abgabe des Angebots oder nicht marktgerechter Kurs-Stellung möglich. Der Handelspartner kann in der Regel bis zum Beginn des nächsten Handelstages das Geschäft stornieren. Dieses wird in Fachkreisen als "Mistrade" bezeichnet. Ein Mistrade wird durch die sogenannten Mistrade-Regeln ausgeführt. Diese Regeln beschreiben die Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Stornierung eines Wertpapiergeschäftes im börslichen und außerbörslichen Handel. Im Fall eines Mistrades werden Sie von unseren Mitarbeitern umgehend telefonisch informiert.

Was bedeutet "Mistrade-Regeln"?

Die Bedingungen der Handelsplätze und -systeme sehen für bestimmte Fälle ein vertragliches Rücktritts- oder Aufhebungsrecht der ausgeführten Order für die Handelspartner/Börsenhändler vor. Man spricht von einem Mistrade, wenn ein Handelspartner wegen einer technisch bedingten Fehlfunktion des Handelssystems oder eines Bedienungsfehlers irrtümlich einen falschen Kurs zugrunde legt, der erheblich und offensichtlich von dem Im Zeitpunkt des Zustandekommens des Geschäfts marktadäquaten Kurs (Referenzpreis) abweicht. Macht ein Handelspartner von einem Mistrade Gebrauch, ist auch die TARGOBANK berechtigt, den von dem Kunden erteilten Order-Auftrag rückabzuwickeln und von dem Auftragsverhältnis zurückzutreten. Weitere Ansprüche des Kunden nach erfolgter Rückabwicklung bestehen weder gegen die TARGOBANK noch gegen den jeweiligen Handelspartner.

Kann ich ein im außerbörslichen Handel erworbenes Papier an einer herkömmlichen Börse wieder verkaufen?

Ja. Sie können ein im außerbörslichen Handel erworbenes Wertpapier an einer Börse verkaufen, sofern das Wertpapier an dieser Börse gelistet ist.

Kann ich im außerbörslichen Handel Intraday-Geschäfte tätigen?

Ja, sobald die Ausführungsbestätigung in Ihrem Orderbuch erscheint. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis zu Intraday-Geschäften.

Was bedeutet Spread?

Die englische Bezeichnung "Spread" ist die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs. Durch diese Kursdifferenz finanziert sich der Wertpapierhändler.

Warum gibt es beim außerbörslichen Handel nur eine begrenzte Zeit für die Orderabgabe?

Die Kurs-Angebote des Handelspartners sind nur indikative Kurse. Da der Markt ständigen Kursschwankungen ausgesetzt ist, ist ein Preis im außerbörslichen Handel nur maximal 5 Sekunden gültig. Es kommt auch vor, dass einzelne Handelspartner die Kursindikation vor Ablauf der 5 Sekunden zurückziehen.

Wie erfolgt die Preisfindung im außerbörslichen Handel? Sind die Kurse marktgerecht?

Die Handelspartner im außerbörslichen Handel unterliegen grundsätzlich den gleichen Marktregeln wie bei der Preisfindung an herkömmlichen Börsen.

Wie platziere ich meine außerbörslichen Geschäfte, wenn der außerbörsliche Handel in Internet nicht verfügbar ist?

Unsere Wertpapierbetreuung hat die Möglichkeit, Ihre außerbörslichen Geschäfte telefonisch abzuwickeln. Sie erreichen unsere Mitarbeiter unter 0211 - 900 20 333 von Mo.-Fr. von 8.00-22.00 Uhr.

Kann ich auch Wertpapiere im außerbörslichen Handel erwerben, die nicht über die angebotenen Handelspartner handelbar sind?

Ja, über unsere Wertpapierbetreuung können Sie telefonisch folgende Wertpapiere abwickeln:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Anlagezertifikate
  • ETFs
  • Pre-IPO-Geschäfte
  • und interessenwahrende XETRA-Transaktionen

Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne unter 0211 - 900 20 333 von Mo.-Fr. von 8.00-22.00 Uhr. Informationen zu den anfallenden Transaktionskosten finden Sie in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.

Marktinformationen im Internet (www.targobank.de)
Was finde ich unter Marktinformationen?

Im Bereich Marktinformationen finden Sie umfangreiche Börsendaten (Kurse, Geld- und Briefkurse, Charts u.v.m.) zu den wichtigsten Wertpapierarten wie:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Hebelprodukte
  • Anlagezertifikate
  • Fonds
  • ETFs

Außerdem stehen Ihnen Analysteninformationen, Nachrichten und nützliche Investment-Tools zur Verfügung.

Sind die Marktinformationen nur für Internet Banking und Brokerage Kunden nutzbar?

Die Internet-Seiten der TARGOBANK stehen allen Internetnutzern zur Verfügung. TARGOBANK Kunden haben über das Online-Banking zusätzlich Zugriff auf alle Börsen- und Zusatzdaten, Tools und personalisierte Services.

Wie häufig werden die Kurse und Indizes in den Marktinformationen aktualisiert?

Als TARGOBANK Kunde stehen Ihnen im Bereich des Online-Banking zahlreiche Push-Realtime-Kurse zur Verfügung.
In öffentlichen Bereich der Marktinformationen bieten wir außerdem sogenannte Echtzeit-Kurse für ausgewählte Wertpapiere und Handelspartner an. Alle übrigen Kurse werden in der Regel 15 Minuten zeitverzögert angezeigt.

Bietet die TARGOBANK ein Musterdepot oder ein virtuelles Depot an?

Ja. Bei der TARGOBANK heißt dies Watchlist und ist eine Art "Demo-Depot", mit dem Sie virtuell Kauf- und Verkaufstransaktionen simulieren können. Die Watchlist ist ein personalisierter Service für Kunden der TARGOBANK.
Sie bietet Ihnen zudem auch professionelle Funktionalitäten eines Musterdepots wie beispielsweise:

  • Werte in ihrer Entwicklung verfolgen
  • die Performance und Struktur Ihres Musterdepots analysieren
  • oder Überwachungsmarken per E-Mail erhalten

Wenn Sie kein Kunde der TARGOBANK sind, können Sie sich für eine Watchlist-Demo registrieren. Diese umfasst bis auf wenige Ausnahmen alle Funktionen der Watchlist für TARGOBANK Kunden.

Videoidentifikation
Wie starte ich den Video-Call mit der WebID Solutions per WebRTC?
  • Sie können bei WebRTC auf "Verbinden" klicken oder alternativ die WebID Solutions APP starten.
  • Sobald Sie den Videoanruf gestartet haben, bemühen wir uns um eine schnellst möglichste Anrufentgegennahme. Der Vorgang kann jedoch in Ausnahmefällen bis zu einer Minute dauern.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie uns täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, von 7-22 Uhr erreichen können.
  • Sollten Sie WebRTC nicht angezeigt bekommen, könnte dies unter anderem an Ihrem eingesetzten Browser liegen. Derzeit unterstützt WebRTC nur die aktuellen Browser von Google Chrome (ab Version Build 1180) und Mozilla Firefox (ab Version 25).
WebRTC – Was ist das?
  • Die Abkürzung WebRTC steht für "Web Real Time Communication". Das bedeutet Kommunikation in Echtzeit über den Browser.
  • WebRTC ermöglicht die Kommunikation per Video ohne zusätzliche Software. Damit bietet sie die ideale Voraussetzung, um schnell und sicher per Video zu kommunizieren.
  • WebRTC gilt dank der Verschlüsslung mittels DTLS-SRTC-Protokoll als extrem sicher.
  • WebRTC ermöglicht den Partnern eine Kommunikation auf kurzem Weg (Peer-to-Peer-Übertragung), ohne einen dritten Server.
Mit welchen Browsern ist WebRTC möglich?
Was ist eine TAN und wofür wird diese benötigt?
  • Nach der Identifizierung bekommen Sie automatisch eine Mail oder SMS mit einer Transaktionsnummer (TAN) von uns zugesendet.
  • Mit der TAN kann Ihr Identifizierungsvorgang elektronisch zugeordnet werden.
  • Tragen Sie die TAN in das Textfeld ein und bestätigen Sie dieses.
  • Durch die Eingabe der TAN sind Sie nun identifiziert.
  • Nach erfolgreicher Eingabe der TAN erhält unser Vertragspartner nun von uns hierzu die Bestätigung.
  • Der Vertragspartner wird Sie für das weitere Vorgehen kontaktieren.
  • Konnte die TAN nicht erfolgreich eingegeben werden, lassen Sie sich bitte von unserem Callcenter Mitarbeiter eine neue TAN zusenden.
  • Eine neue TAN wird Ihnen von unserem Callcenter Mitarbeiter zugesendet.
  • Geben Sie die TAN nun in das vorgesehene Feld ein und klicken Sie auf den Button "Jetzt mit TAN bestätigen".
  • Sollte es weiterhin nicht möglich sein, die TAN nicht erfolgreich einzugeben, prüfen Sie bitte, ob bei Ihnen Javascript im Browser aktiviert ist oder kontaktieren Sie uns unter service@webid-solutions.de.
Online-Banking
Allgemeine Informationen
Welche Services sind im Online-Banking möglich?
  • Jederzeit bequem von zu Hause auf Ihre Konten, Karten und Depots zugreifen.
  • Überweisungen und Daueraufträge.
  • Kostenloses Online-Postfach.
  • Weitere Produkte eröffnen (zum Beispiel Tagesgeld, Festgeld).
  • Wertpapierdepot verwalten, Wertpapiere handeln, stets mit aktuellen Informationen über den Markt im Blick.
  • Konto-SMS-Service (Kontoinformationen per SMS oder E–Mail).
  • Rückzahlungsmodalitäten Ihrer Kreditkarte anpassen.
  • Nachrichten von und an die TARGOBANK.

Und vieles mehr.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen zum Online-Banking habe?
Registrierung und Anmeldung
Wie registriere ich mich für das Online-Banking?
  • Sie können sich direkt online registrieren.
  • Telefonisch unter 0211 - 900 20 222, Mo.-Sa.: 8.00-22.00 Uhr
  • Persönlich in Ihrer nächsten TARGOBANK Filiale

Nach der Registrierung erhalten Sie zwei Briefe:

  • 6-stellige persönliche Geheimnummer (T-PIN).
  • Transaktionsnummern (iTAN-Karte) (siehe auch Sicherheitsverfahren).
Wie melde ich mich an?

Kunde mit Girokonto, Sparprodukt, Kredit:

  • Wählen Sie im Login-Bereich "Neu bei der TARGOBANK?"/"Benutzerdaten anlegen" die Option "Kunde mit Girokonto, Sparprodukt, Kredit".
  • Geben Sie Ihre Kontonummer und Ihre 6-stellige T-PIN an (nicht Ihre vierstellige EC-Karten PIN).
  • Wählen Sie einen individuellen Benutzernamen und ein Passwort.
  • Lesen und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen für das Online-Banking.

Kreditkartenkunde ohne Girokonto:

  • Wählen Sie im Login-Bereich "Neu bei der TARGOBANK?"/"Benutzerdaten anlegen" die Option "Kreditkarte als Einzelprodukt".
  • Geben Sie Ihre Kreditkartennummer und Ihre 6-stellige T-PIN an (nicht Ihre vierstellige Kreditkarten PIN!).
  • Wählen Sie einen individuellen Benutzernamen und ein Passwort.
  • Lesen und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen für das Online-Banking.
  • Jugendlichen ab 14 Jahren bieten wir bei Nutzung des Online-Bankings ausgewählte Funktionen. Die Freigabe für die Nutzung des Online-Bankings erteilen die gesetzlichen Vertreter in unseren Filialen.
  • Die Registrierung für das Online-Banking erfolgt mit einer Kontonummer und der 6-stelligen T-PIN.
Ich habe meine 6-stellige T-PIN vergessen. Was mache ich?

Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice unter 0211 - 900 20 222, um eine neue T-PIN zu beantragen. Die Gebühren für eine Nachbestellung der T-PIN entnehmen Sie bitte dem aktuellen Preis- & Leistungsverzeichnis.

Mit Ihrer neuen PIN melden Sie sich bitte im Login-Bereich über "Passwort vergessen?" neu für das Online-Banking an.

Was mache ich, wenn das System die Nummer meines Giro-, Spar- oder Kreditkontos mit T-PIN bei der Anmeldung nicht akzeptiert?

Wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 0211 - 900 20 222.

Was mache ich, wenn das System die Nummer meiner Kreditkarte und die T-PIN nicht akzeptiert?

Wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 0211 - 561 569 01.

Was mache ich, wenn mein Online-Banking Zugang oder meine T-PIN gesperrt ist?

Nach dreimaliger Eingabe einer falschen T-PIN sperren wir Ihren Online-Banking Zugang aus Sicherheitsgründen. Eine neue T-PIN beantragen Sie bitte in Ihrer Filiale oder telefonisch unter 0211 - 900 20 222. Einen neuen Benutzernamen oder ein neues Passwort können Sie erst anlegen, nachdem Sie die neue T-PIN erhalten haben. In der Zwischenzeit können Sie weder das Online-Banking noch das Telefon-Banking oder Brokerage nutzen. Ihre neue T-PIN erhalten Sie nach 5 bis 7 Tagen per Post.

Ist es möglich, meine T-PIN zu ändern?

Ihre T-PIN ändern Sie im Online-Banking oder unter 0211 - 900 20 222.

Was mache ich, wenn ich Benutzername und/oder Passwort vergessen habe?

Haben Sie Ihren Benutzernamen und/oder Ihr Passwort vergessen, klicken Sie auf der Login-Seite auf das Feld "Passwort vergessen". Dort geben Sie Ihre Konto- oder Kreditkartennummer und die 6-stellige T-PIN ein. Wir zeigen Ihnen dann Ihren alten Benutzername an. Bitte wählen Sie ein neues Passwort aus.

Übertrag der Registrierungsdaten (Benutzername und Passwort) auf aktives Produkt.

Die Registrierung für das Online-Banking basiert auf einem Produkt und der gültigen T-PIN. Ist dieses Produkt (zum Beispiel ein Girokonto) nicht mehr gültig oder existiert nicht mehr, können Sie die Registrierung auf ein aktives Konto (zum Beispiel ein Sparprodukt) übertragen. In diesem Fall zeigen wir Ihnen nach dem Login eine entsprechende Information an. Wenn Sie den Übertrag bestätigen bleiben Ihre Login-Daten unverändert. Sie können den Übertrag alternativ ablehnen. Eine erneute Registrierung ist mit einem gültigen Produkt, Ihrer T-PIN und einem neuen Benutzernamen und Passwort möglich.

Online Sicherheit
Welche Sicherheitsverfahren bietet die TARGOBANK an?
  • mTAN: Wählbar bei allen Transaktionen im Online-Banking, zwingend bei Überweisungen zu Citibanken, nicht wählbar im TARGOBANK Mobile-Banking.
    Hinweis: Ab dem 05.12.2014 wird dieser Service nicht mehr angeboten.
  • iTAN: Wählbar bei allen Transaktionen im Online-Banking und TARGOBANK Mobile-Banking außer bei Überweisungen zu Citibanken.
  • Session-TAN: erforderlich beim Zutritt in den Wertpapierbereich.
Wo und wann fragt die TARGOBANK TANs ab?
  • Die TARGOBANK fragt TANs vor der Ausführung einer Transaktion innerhalb des Online-Bankings ab. Sie benötigen nur EINE TAN pro Transaktion.
  • Wir fragen Ihre TAN grundsätzlich innerhalb des Online-Bankings ab. Die TARGOBANK erfragt oder überprüft Ihre TAN niemals in einem gesonderten, zweiten Fenster. Sofern Sie eine solche Aufforderung erhalten, kann es sich um einen Virus oder Trojaner auf Ihrem Computer handeln. Es gibt nur eine einzige Ausnahme: die TAN Abfrage zur Authentifizierung bei 3D-Secure.
Wie sicher ist Online-Banking?

Wenn Sie unseren Empfehlungen "Was kann ich als Kunde für meine Sicherheit tun?" folgen, ist Ihre Teilnahme am Online-Banking sicher.

Wir arbeiten mit dem iTAN- und mTAN-Verfahren. Dritte könnten mit hohem technischen Aufwand eine iTAN ausspähen/abfragen und missbrauchen. Dafür ist jedoch die Einrichtung einer Schad- oder Spionage-Software auf Ihrem Rechner notwendig. Daher gilt: Schützen Sie Ihren Rechner mit Hilfe von Firewalls, Virenscannern und stets aktualisierter Software vor unberechtigten Zugriffen.

Das mTAN-Verfahren bietet Ihnen zusätzliche Sicherheit:

  • Sie verwenden jede mTAN nur einmal.
  • Jede mTAN gilt nur für kurze Zeit.
  • Die SMS zur mTAN enthält die Daten Ihrer Transaktion. Sie können diese überprüfen.

Die TARGOBANK beauftragt regelmäßig Sicherheitsexperten, die TARGOBANK Angebote "anzugreifen". Anschließend passen wir die Sicherheitsmechanismen so an, dass sie den neuesten Angriffstechniken standhalten.

TIPP: Melden Sie sich für den kostenlosen Konto-SMS-Service an. Sie erhalten per SMS oder E-Mail eine Nachricht über Ihre Kontobewegungen.

Was kann ich als Kunde für meine Sicherheit tun?
  • Speichern Sie sensible Daten wie PINs und iTANs nicht auf Ihrer Festplatte. Schreiben Sie solche Daten nie auf.
  • Installieren und verwenden Sie bitte nur Computerprogramme aus zuverlässiger Quelle.
  • Aktualisieren Sie regelmäßig Ihren Browser.
  • Setzen Sie stets ein Anti-Virus-Programm mit aktueller Virendatenbank ein. So verhindern Sie ein Ausspionieren über Trojaner.
  • Zusätzlichen Schutz bei der Verbindung Ihres PCs mit dem Internet bietet eine Firewall. Diese unterbindet jede von Ihnen nicht genehmigte Kommunikation von Programmen Ihres PCs mit dem Internet und umgekehrt.
  • Nutzen Sie bevorzugt das mTAN-Verfahren. Dies gilt als sehr sicher.
  • Registrieren Sie sich für die kostenlose Online-Sicherheits-Garantie.
  • Beachten Sie bitte auch unsere Sicherheitshinweise.

TIPP: Melden Sie sich für den kostenlosen Konto-SMS-Service an. Sie erhalten per SMS oder E-Mail eine Nachricht über Ihre Kontobewegungen.

Was sind Trojaner?

Trojaner sind Computerprogramme, die als nützliche Anwendung getarnt sind. Im Hintergrund erfüllen Sie aber ohne Wissen des Anwenders eine andere Funktion.

Ein Trojaner spioniert die Daten im Rechner aus und sendet diese bei der nächsten Online-Session an die Hacker. Daher installieren und verwenden Sie nur Software, deren Quelle Sie kennen. Laden Sie zum Beispiel keine Programme von unbekannten Internetseiten herunter.

Was ist Phishing?

Durch gefälschte E-Mails wollen Angreifer sensible Daten von Online-Banking Nutzern erfahren. Sie fordern Online-Banking Nutzer auf, ihre iTANs/Passwörter an sie zu übermitteln oder auf einer präparierten Seite einzugeben. Daher gilt:

  • TARGOBANK Mitarbeiter fragen Sie niemals nach Ihrem persönlichen Passwort oder nach iTANs.
  • Antworten Sie niemals auf derartige E-Mails oder Fragen am Telefon.
  • Haben Sie auf eine solche E-Mail bereits geantwortet? Oder haben Sie nach Anklicken eines Links persönliche oder vertrauliche Daten eingegeben (zum Beispiel Konto- oder Kartennummer, Passwörter und TAN)? Dann setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit uns unter 0211 - 900 20 222 in Verbindung.
Was ist Pharming?

Beim Pharming handelt es sich um eine Manipulation der Namensauflösung des Internets. Trotz korrekter Eingabe der URL (zum Beispiel http://www.targobank.de) leitet der Angreifer den Benutzer auf eine präparierte Webseite um. Ziel ist es, geheime Daten des Benutzers abzufangen. Diese nutzt der Angreifer dann für seine eigenen Interessen. Da die Nameserver der Internetanbieter streng geschützt sind, versuchen Angreifer, das Betriebssystem der Benutzer zu manipulieren. Davor schützen Sie sich, indem Sie stets die neuesten Sicherheitsupdates für das Betriebssystem und den Virenscanner einspielen. Außerdem hilft der Einsatz einer Firewall, die Angriffe in dieser Form abblockt.

Wo erhalte ich weitere Sicherheits-Tipps?

Sie finden diese zum Beispiel auf der Webseite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Wie ist das Online-Banking der TARGOBANK gesichert?

Die TARGOBANK hat gleich mehrere Barrieren aufgebaut:

  • Abfrage der PIN sowie des Benutzernamens und Passwortes
  • Abfrage der iTAN oder mTAN bei den einzelnen Aufträgen
  • SSL Kodierung mit 128 Bit Verschlüsselung
Was bedeutet SSL Kodierung?

SSL ("Secure Socket Layer") richtet eine sichere, in beide Richtungen verschlüsselte Verbindung ein. Ihre Daten wie Kontonummer, Buchungen, PIN, Benutzername, Passwort und TAN sind so im Internet gegen das Mitlesen durch andere gesichert.

Wie prüfe ich, ob ich mich auf der Website in einem sicheren Bereich befinde?

In der Statusleiste Ihres Browsers finden Sie das SSL-Symbol (geschlossenes Vorhängeschloss). Dieses zeigt Ihnen eine sichere Verbindung an.

Beim Aufrufen der Startseite des Online-Banking stellen wir eine Sicherheitssitzung zwischen Ihrem Computer und der TARGOBANK her. Erscheint im Adressfeld des Browsers 'https' befinden Sie sich auf der Website in einem sicheren Bereich.

Warum nutzt die TARGOBANK nicht das so genannte "HBCI" (Homebanking Interface)?

Die SSL Kodierung ist ein Verschlüsselungsverfahren auf hohem Niveau. Die Sicherheit ist vergleichbar mit dem HBCI-Verfahren. Für Sie als Kunde bedeutet das HBCI-Verfahren einen deutlichen Mehraufwand: Sie müssten einen sogenannten "digitalen Schlüssel" auf einer Chipkarte oder Diskette immer griffbereit haben. Außerdem wäre die Installation eines Lesegerätes notwendig. Für unsere Kunden möchten wir das Online-Banking sicher und einfach halten.

Ist Offline-Banking möglich?

Aus Gründen der Sicherheit bieten wir kein Offline-Banking an. Sie können allerdings die Kontoumsätze herunterladen. Die gespeicherten Dateien sind in Quicken oder Microsoft Money für die Verwaltung Ihrer Finanzen verwendbar.

Ich habe vergessen, mich vom Online-Banking abzumelden. Was passiert?

Sind Sie 10 Minuten lang nicht im Online-Banking aktiv, melden wir Sie automatisch ab. Dies gilt auch, wenn Sie das Browserfenster des Online-Banking ohne Abmeldung schließen. Hierdurch verhindern wir, dass Unbefugte Einsicht in Ihre Kontodaten erhalten.

Online-Banking mit iTAN
Wann bestelle ich neue iTANs?

Wir senden Ihnen automatisch neue iTANs, sobald Sie weniger als 30 aktive ungesperrte/unbenutzte iTANs haben. iTANs bestellen Sie über das Online-Banking oder telefonisch unter 0211 - 900 20 222. Sie können jedoch stets nur eine Karte in Nutzung und eine Karte als "Vorrat" haben.

Die bestellten iTANs sind nicht angekommen. Was mache ich?

Die neuen iTANs erhalten Sie innerhalb von circa 5 Werktagen per Post. Haben Sie diese nach 7 Werktagen noch nicht bekommen, sperren Sie bitte die iTANs. Geben Sie dann eine neue Bestellung auf. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Damit stellen wir sicher, dass kein Unbefugter Ihr Konto nutzt. Die iTANs sind nur in Verbindung mit den übrigen Zugangsdaten nutzbar.

Welche Möglichkeiten stehen mir während der circa 5 Werktage bis zum Erhalt der neuen iTAN-Karte zur Verfügung?

Bis zum Erhalt der neuen iTAN-Karte können Sie das mTAN-Verfahren nutzen. Voraussetzung: Sie sind zu diesem Zeitpunkt dafür registriert.

Wie sperre ich meine iTAN-Karte?
  • Im Online-Banking unter "Persönliche Daten"/"TAN-Verfahren"/"iTAN verwalten".
  • Telefonisch unter 0211 - 900 20 222, Mo.-Sa.: 8.00-22.00 Uhr.
  • Persönlich in Ihrer nächsten TARGOBANK Filiale.

Aus Sicherheitsgründen sperren wir Ihre TANs nach 3-facher Fehleingabe automatisch. Eine Karte, die Sie noch nie genutzt haben, können Sie über die Servicenummer auch wieder entsperren lassen. Eine bereits genutzte Karte ist nach der Sperrung endgültig gelöscht.

Gebe ich im iTAN-Verfahren auch die Koordinaten der iTAN mit ein?

Nein. Bitte geben Sie nur die 6-stellige iTAN ein. Sie finden diese in der iTAN-Karten Matrix bei den geforderten Koordinaten.

Habe ich die freie Wahl, ob ich für eine Transaktion iTAN oder mTAN verwende?

Nach der Registrierung für das mTAN-Verfahren haben Sie in der Regel die Wahl zwischen iTAN und mTAN.

Ist die Verwendung der iTAN kostenlos?

Ja, die Verwendung ist kostenlos.

Online-Banking mit easyTAN
Welche Voraussetzungen gelten für die easyTAN Nutzung?

Um die easyTAN App nutzen zu können, benötigen Sie ein Smartphone mit Internetverbindung. easyTAN ist für Android (Version 4.0.3 oder höher),iOS (Version 8 oder höher) und Windows (Version 8 oder höher) verfügbar. Geräte mit Jailbreak oder Root dürfen nicht verwendet werden.

Kann ich easyTAN auf meinem Tablett nutzen?

Wenn Sie ein Tablett für easyTAN nutzen möchten, laden Sie bitte die Smartphone-App Variante der Mobile-Banking App herunter und aktivieren Sie easyTAN dort. Innerhalb der Tablet-App ist der Punkt nicht verfügbar.

Wie kann ich mich für easyTAN anmelden?

Um sich für easyTAN zu registrieren, laden Sie bitte die Mobile App der TARGOBANK aus dem AppStore (bspw. Google Play Store) herunter und aktivieren Sie dort easyTAN. Dafür benötigen Sie eine iTAN oder eine mTAN. Wenn Sie ein Tablett für easyTAN nutzen möchten, laden Sie bitte die Smartphone-App Variante der Mobile-Banking App herunter und aktivieren Sie easyTAN dort. Innerhalb der Tablet-App ist der Punkt nicht verfügbar.

Wie funktioniert easyTAN?

easyTAN ist ein einfaches, schnelles und sicheres Verfahren zur Freigabe von Transaktionen beim Online-Banking. Für easyTAN benötigen Sie die Mobile App der TARGOBANK aus dem AppStore (bspw. Google Play Store). Innerhalb der App kann easyTAN aktiviert werden. Bei easyTAN entfällt die TAN-Eingabe. Mit einem einmalig von Ihnen selbst angelegten Freigabecode können Sie Transaktionen, die Sie im Online-Banking veranlassen, mit dem Smartphone bestätigen. Die TAN wird unsichtbar im Hintergrund übermittelt und direkt ins Online-Banking übertragen. Die easyTAN enthält nochmals die Transaktionsdaten. Sollte Ihnen bei der Überprüfung ein Fehler auffallen, können Sie die Transaktion einfach ablehnen und erneut aufsetzen.

Warum kann ich easyTAN nicht für das Mobile-Banking nutzen?

Diese Funktion wird folgen. Im ersten Schritt ist die easyTAN lediglich für das Online-Banking nutzbar.

Wie sicher sind die TAN -Verfahren?

iTAN

Mit hohem technischen Aufwand kann von Dritten eine iTAN durch eine sogenannte "Man-in-the-middle-Attacke" ausgespäht/abgefragt und missbraucht werden. Hierzu muss Schadsoftware auf den Rechner des Betroffenen installiert werden. Daher gilt: Rechner sollten mit Hilfe von Firewalls, Virenscannern und aktuellen Updates der eingesetzten Software vor unberechtigten Zugriffen geschützt werden, um iTAN sicher nutzen zu können.

mTAN

Eine mTAN ist nur für den Auftrag gültig, für den sie angefordert wurde. Die Gültigkeit der mTAN läuft nach 15 Minuten ab.

Angaben in der SMS können mit dem Online-Auftrag auf Übereinstimmung geprüft werden. In der Vergangenheit konnten sich in ganz wenigen Fällen (keiner bei der TARGOBANK) Dritte über den Mobilfunkanbieter des Kunden von dessen SIM-Karte eine Zweitkarte besorgen und so die mTAN auf ihrem Gerät empfangen. Die Sicherheitslücke liegt da auf Seiten der Mobilfunkanbieter, die aus den bekannten Fällen i.d.R. gelernt haben und die Erstellung einer neuer SIM-Karte mit höheren Auflagen versehen haben.

easyTAN

easyTAN bietet eine Kombination verschiedener Sicherheitsmechanismen und ist daher (zukünftig) auch beim mobilen Banking auf dem Smartphone nutzbar. Auch bei der easyTAN können vor Freigabe der Transaktion erneut die Transaktionsdetails überprüft werden.

Kann ich frei wählen, welches TAN System er für eine Transaktion verwendet?

Grundsätzlich können Sie aus den TAN Verfahren, für die Sie registriert sind, auswählen. Beim mobilen Banking ist die mTAN jedoch nicht nutzbar.

Ist die Verwendung von iTAN/mTAN und easyTAN kostenlos?

Die TAN Services der TARGOBANK werden bis auf weiteres kostenlos angeboten.

Wie lange ist eine iTAN/mTAN bzw. easyTAN gültig?

Eine iTAN ist solange gültig, wie ihr Index angezeigt wird. Eine einmal angefragte iTAN verfällt nach einmaliger Anzeige.

Eine mTAN ist 15 Minuten gültig.

Eine easyTAN ist solange gültig, bis Sie die Transaktion abbrechen.

Warum darf ich beim Banking mit dem Smartphone mTAN nicht nutzen?

Bei der Nutzung der TAN beim Mobile Banking ist darauf zu achten, dass Transaktionsanzeige und TAN Anzeige physisch oder logisch voneinander getrennt sind. Dies kann bei Nutzung einer SMS nicht gewährleistet werden. Daher wird das mTAN-Verfahren für das mobile Banking nicht angeboten. Die Bestätigung der Transaktionen ist dort mit iTAN und (zu einem späteren Zeitpunkt) mit easyTAN möglich, da diese Methoden eine physische bzw. logische Trennung von TAN und Banking App bieten. Zu diesem Punkt hat auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) klar Stellung bezogen.

Ich erhalte keine Freigabe-Aufforderung auf dem Smartphone, warum?

Prüfen Sie, ob in Ihren Einstellungen auf dem Smartphone eine Freigabe der Push Nachrichten für TARGOBANK aktiviert ist. Im Gegensatz zu einer stabilen WLAN Verbindung kann es bei der Nutzung mobiler Daten je nach Netzverfügbarkeit außerdem zu Verzögerungen im Datentransfer kommen. Sie erhalten auch nach Updates der App Freigabe-Aufforderungen. Nur falls Sie die App deinstalliert haben, ist eine Neu-Registrierung erforderlich.

Bei Erhalt der Freigabe-Aufforderung auf dem Smartphone öffnet sich auch die App, warum?

Im Gegensatz zu einer stabilen WLAN Verbindung kann es bei der Nutzung mobiler Daten je nach Netzverfügbarkeit zu Verzögerungen im Datentransfer kommen. Dadurch können sich verschiedene Aktionen überlagern.

Was passiert, wenn ich meinen Freigabecode vergessen habe/ändern möchte?

Um den Freigabecode zu ändern oder neu anzulegen, deinstallieren Sie bitte zunächst die Banking-App von Ihrem Smartphone. Im Anschluss laden Sie erneut die Mobile App der TARGOBANK aus dem AppStore (bspw. Google Play Store) herunter und aktivieren Sie dort easyTAN. Dafür benötigen Sie eine iTAN oder eine mTAN.

Was passiert bei Änderung meiner Handynummer oder Gerätewechsel?

Die easyTAN Registrierung ist mit Ihrer Geräte-ID verbunden. Lediglich der Wechsel auf ein neues Gerät (und somit zu einer neuen Geräte-ID) macht eine Neu-Registrierung für easyTAN erforderlich. Bei Wechsel Ihrer Handynummer bleibt easyTAN gültig.

Was passiert, wenn mein Gerät gestohlen/verloren wurde?

Sie können Ihre für easyTAN registrierten Geräte jederzeit im Online-Banking unter "easyTAN verwalten" löschen.

Online-Banking mit der mTAN
Was ist eine mTAN?

mTAN ist eine mobile TAN. Sie nutzen dies sicher und komfortabel für Online-Transaktionen. Fordern Sie einfach online eine mTAN an. Wir schicken sie Ihnen per SMS auf Ihr Mobiltelefon.

Das mTAN-Verfahren bietet folgende Sicherheits-Vorteile:

  • Sie verwenden jede mTAN wird nur einmal.
  • Jede mTAN gilt nur 15 Minuten.
  • Die SMS zur mTAN enthält zur nochmaligen Überprüfung die Daten Ihrer Transaktion.
Wie registriere ich mich für mTAN?

Jedes SMS-fähige Gerät mit einer inländischen Mobilfunknummer ist für das mTAN-Verfahren geeignet. Die Aktivierung erfolgt im Online-Banking unter "Persönliche Daten"/"TAN-Verfahren"/"mTAN verwalten". Hier geben Sie Ihre Mobilfunknummer ein und akzeptieren die Nutzungsbedingungen.

Zu Ihrer Sicherheit senden wir einen Aktivierungscode an Ihre Privatanschrift. Nach Eingabe dieses Codes in der mTAN-Verwaltung haben Sie mTAN aktiviert.

Kann ich mehr als eine Telefonnummer für mTAN angeben?

Nein. Nur die Eingabe einer einzigen Mobilfunknummer ist für mTAN möglich.

Welche Kosten entstehen mir, wenn ich die mTAN im Ausland empfange?

Grundsätzlich ist der Dienst für deutsche SIM-Karten vorgesehen. Bitte beachten Sie mögliche Einschränkungen und Gebühren Ihres ausländischen Netzbetreibers.

Wie ändere ich meine Mobilfunknummer?

Sie ändern / sperren Ihre Mobilfunknummer jederzeit im Menüpunkt "Persönliche Daten" -> "Kontaktdaten" des Online-Banking. Um die neue Mobilfunknummer für mTAN zu aktivieren, wählen Sie bei der Änderung die Option "mTAN-Aktivierung ja" aus.

Zu Ihrer Sicherheit senden wir einen Aktivierungscode an Ihre Privatanschrift. Nach Eingabe dieses Codes in der mTAN-Verwaltung haben Sie mTAN für Ihre neue Mobilfunknummer aktiviert.

Ich habe mein Mobiltelefon verloren. Wie sperre ich dieses für mTAN?

Sie deaktivieren mTAN für Ihre Mobilfunknummer jederzeit im Menüpunkt "Persönliche Daten" / "mTAN verwalten". Um Ihre Mobilfunknummer zu löschen, klicken Sie bitte im Menüpunkt "Persönliche Daten" auf "Kontaktdaten".

Habe ich die freie Wahl, ob ich für eine Transaktion mTAN verwende?

Nach der Registrierung für mTAN haben Sie bei den meisten Aufträgen die Wahl zwischen der Verwendung von iTAN und mTAN.

Ist die Verwendung der mTAN kostenlos?

Das mTAN-Verfahren ist ein kostenpflichtiger Service, den wir bis auf weiteres kostenfrei anbieten.

Online-Banking mit dem Smartphone
Was ist, wenn ich mit dem Smartphone Online-Banking betreibe und per mTAN überweise?

Bitte achten Sie darauf, dass die Transaktion im Online-Banking und die mTAN-SMS nicht auf dem gleichen Gerät angezeigt werden. Dies ist beim Mobile-Banking nicht gewährleistet.

Daher bieten wir zu Ihrem Schutz das mTAN-Verfahren für Mobile- und App-Banking nicht an. Die Bestätigung der Transaktionen ist nur per iTAN möglich.

Aus Sicherheitsgründen bieten wir derzeit im Mobile-Banking Überweisungen über 1.000,– EUR nicht an. Auch internationale Überweisungen sowie Überweisungen an Citibanken im Ausland sind nicht möglich.

Online Wertpapierorder
Was ist eine Session-TAN?

Das Session-TAN-Verfahren ermöglicht Ihnen, mit der Eingabe einer iTAN beliebig viele Wertpapier-Transaktionen innerhalb der gültigen Session von 10 Minuten vorzunehmen. So müssen Sie nach Eingabe der Session-TAN die Wertpapier-Transaktionen nicht mehr durch die Eingabe einer zusätzlichen iTAN bestätigen.

Was passiert, wenn während einer Wertpapierorder die Verbindung zusammenbricht? Wie stelle ich fest, ob meine Order erfolgreich war?

Kontrollieren Sie zunächst Ihr Orderbuch. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unseren Brokerage Service unter 0211 - 900 20 333. Sagen Sie "Mitarbeiter", um mit einem Spezialisten zu sprechen.

Erhalte ich nach einem Geschäft über Online-Brokerage eine Wertpapierabrechnung?

Ja. Diese versenden wir entweder ans Online-Postfach oder per Post an Ihre Wohnsitzadresse.

Werde ich sofort und automatisch über eine ausgeführte Order informiert?

Ja. Der Konto-SMS-Service der TARGOBANK informiert Sie jederzeit über Änderungen im Status Ihrer Wertpapierorders. Die folgenden Wertpapierereignisse veranlassen derzeit den Versand einer SMS oder E-Mail:

  • Order ausgeführt
  • Ordergültigkeit abgelaufen/Order gelöscht
  • Zuteilung der Neuemission erfolgt/nicht erfolgt
Online Kreditkarten
Was ist 3D-Secure?

Für einen sicheren Umgang mit der Kreditkarte im Internet setzen immer mehr Online-Händler auf den Sicherheitsstandard 3D-Secure. Dieser kostenlose Service läuft für VISA-Karten unter dem Namen "Verified by Visa" und für MasterCard-Karten unter dem Namen "MasterCard SecureCode".

Bei diesem Verfahren autorisieren Sie ganz bequem mit einer TARGOBANK Kreditkarte und einer persönlichen iTAN oder mTAN Ihren Internet-Einkauf. Eine TAN ist immer nur für die jeweilige Transaktion gültig und ist sicherer als jedes gleichbleibende Passwort.

Wie funktioniert 3D-Secure?

Wenn Sie bei einem Internethändler einkaufen, der für 3D-Secure zertifiziert ist, öffnet sich beim Bezahlvorgang eine Seite der TARGOBANK. Hier bestätigen Sie Ihre Transaktion durch Eingabe einer iTAN oder mTAN. Eine zusätzliche Registrierung und die Vergabe eines Passwortes für das 3D-Secure Verfahren ist nicht notwendig.

Wie ändere ich meine Kreditkartenrückzahlung?

Wenn Sie der TARGOBANK eine Einzugsermächtigung für Ihre Kreditkartenabrechnung erteilt haben, ändern Sie die Höhe Ihrer Rückzahlung bitte online: "Service" -> "Kreditkarten Service" -> "Rückzahlungsoptionen". Die Änderung wird zum nächsten Abrechnungsmonat gültig.

Sofern uns noch keine Einzugsermächtigung für Ihre Kreditkartenabrechnung vorliegt, finden Sie unter "Service" -> "Formulare & Bestellungen" -> "Kreditkartenformulare" -> ein ausdruckbares Formular. Mit diesem verändern Sie die Höhe Ihrer Rückzahlung und/oder erteilen schriftlich eine Einzugsermächtigung. Die Änderung wird nach Posteingang und Bearbeitung bei der TARGOBANK zum nächsten Abrechnungsmonat gültig.

Wenn ich auf "Kreditkartenrückzahlung" klicke, erscheint nur ein Formular zum Herunterladen.

In diesem Fall liegt für Ihr Kreditkartenkonto keine Einzugsermächtigung vor.

Ich habe meine Kreditkartenrückzahlung online geändert. Ab wann ist diese gültig und wie lange?

Bereits in der nächsten Abrechnung berücksichtigen wir die geänderten Rückzahlungsmodalitäten. Die Änderung ist zeitlich unbefristet.

Welche Möglichkeiten für die Kreditkartenrückzahlung habe ich?

Eine Änderung ist möglich ab 5 % (mindestens aber 10,– EUR) des monatlichen Rechnungsbetrags. Die Änderung Ihrer Wunschrate ist kostenlos.

Welche Informationen erscheinen unter "Bonuspunkte"?

Wenn Sie eine TARGOBANK Kreditkarte haben, die ein Bonusprogramm enthält, sehen Sie dort Ihren aktuellen Punktestand.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 0211 - 561 569 01.

Ich nehme an keinem Bonusprogramm für Kreditkarten teil. Dennoch sehe ich Bonuspunkte ein. Warum?

Bei einigen Kreditkarten ist die Jahresgebühr abhängig von den getätigten Einkaufsumsätzen im Abrechnungsjahr. Die Punkte zeigen Ihnen an, wie hoch Ihr derzeitiger Jahresumsatz ist (1 Punkt = 1,– EUR Umsatz). So sehen Sie, ob wir Ihre Jahresgebühr erstatten/reduzieren oder wie viel Umsatz noch fehlt, bis Sie diese Erstattung/Reduzierung erhalten.

Ist es möglich, von meiner Kreditkarte auf ein eigenes Girokonto bei einer anderen Bank zu überweisen?

Ja. Sie überweisen bequem von Ihrer Kreditkarte auf jedes eigene Girokonto (bei der TARGOBANK oder einer anderen Bank). Voraussetzung ist, dass Sie es bei der TARGOBANK als Referenzkonto angegeben haben. Die Daten des Referenzkontos müssen der TARGOBANK aus Sicherheitsgründen 90 Tage vorliegen, bevor Sie online Überweisungen von der Kreditkarte durchführen.

TIPP: Melden Sie sich für den Konto-SMS-Service kostenlos an. Dann erhalten Sie per SMS oder E-Mail eine Nachricht über die Durchführung Ihrer Überweisung. Anmeldung im Online-Banking unter "Service" -> "Konto-SMS-Service".

Wie lege ich ein Referenzkonto an oder verändere es?

Ein Referenzkonto ist eine Kontoverbindung, die Sie der TARGOBANK zum Beispiel im Rahmen einer Einzugsermächtigung zu Ihrer Kreditkarte mitteilen. Dabei muss es sich um ein in Deutschland geführtes Girokonto handeln.

Im Online-Banking unter "Service"/"Kreditkartenrückzahlung" finden Sie ein PDF-Formular. Mit diesem Formular erteilen Sie der TARGOBANK eine Einzugsermächtigung von Ihrem gewünschten Referenzkonto.

Falls Sie bereits ein Referenzkonto angegeben haben und dieses ändern möchten, schicken Sie bitte einen formlosen schriftlichen Auftrag an:

TARGOBANK AG
Postfach 10 12 52
47012 Duisburg

Welchen maximalen Betrag kann ich von einem Kreditkartenkonto auf ein anderes eigenes Konto umbuchen?

Dies ist abhängig von Ihrer Kreditkarte. Sie können je nach Kreditkarte pro Tag Ihr gesamtes Guthaben oder bis zu 750,–/1.000,– EUR aus Ihrem Limit auf Ihr Referenzkonto umbuchen. Voraussetzungen:

  • ein entsprechender Verfügungsrahmen auf dem Kreditkartenkonto.
  • am selben Tag erfolgen keine Barabhebungen oder Zahlungen.

TIPP: Melden Sie sich für den Konto-SMS-Service kostenlos an. Dann erhalten Sie per SMS oder E-Mail eine Nachricht über die Durchführung Ihrer Überweisung. Anmeldung im Online-Banking unter "Service" -> "Konto-SMS-Service".

Benötige ich eine iTAN für meine Kreditkartenüberweisung?

Nein. Da nur Überweisungen auf Ihr Referenzkonto möglich sind, benötigen Sie keine iTAN.

Wie ändere ich die Rückzahlungsrate meiner Kreditkarte?

Die ist online möglich unter "Service" ➜ "Service" ➜ "Kreditkarten Service" ➜ "Rückzahlungsmodalitäten". Bei bestehender Einzugsermächtigung wird die Änderung ab dem folgenden Abrechnungsmonat gültig.

Online-Postfach
Was ist das Online-Postfach?

Mit dem Online-Postfach der TARGOBANK greifen Sie jederzeit und von überall auf Ihre Bankkorrespondenz zu. Ganz nebenbei tun Sie auch noch etwas für die Umwelt.

Ungelesene Nachrichten der letzten 60 Tage finden Sie auf der Übersichtsseite des Online-Postfachs. Ist ein Dokument älter oder bereits gelesen, speichern wir es automatisch im passenden Ordner: "Konto und Karten" oder "Sparen und Geldanlagen"). Sie finden diese Ordner in der linken Navigation des Online-Postfachs.

Wie melde ich mich für das Online-Postfach an?
  • Im Online-Banking unter "Online-Postfach"/"Dokumente"
  • Telefonisch unter 0211 - 900 20 222, Mo.-Sa.: 8.00-22.00 Uhr
  • Persönlich in Ihrer nächsten TARGOBANK Filiale
Bekomme ich eine Nachricht, wenn neue Dokumente vorliegen?

Ja, Sie erhalten automatisch 1x täglich eine E-Mail-Benachrichtigung, sofern neue Dokumente für Sie eingegangen sind.

Wie ändere ich die E-Mail Adresse für die Benachrichtigung?

Sie ändern die E-Mail-Adresse jederzeit online unter "Service"/"Persönliche Daten" .

Ist es möglich, die E-Mail-Benachrichtigung zu deaktivieren?

Die E-Mail-Benachrichtigung ist wesentlicher Bestandteil des Online-Postfachs. Daher ist eine Deaktivierung nicht möglich.

Was mache ich, wenn sich Dokumente nicht öffnen?

Um Dokumente einzusehen, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Bitte prüfen Sie, ob Sie auf Ihrem Rechner die neueste Version installiert haben. Außerdem empfehlen Ihnen, die TARGOBANK Seite als vertrauenswürdig einzurichten.

Sie haben noch weitere Fragen? Wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter im Online-Banking unter 0211 - 900 20 222.

Überweisungen/Daueraufträge
Ist es möglich, Daueraufträge in unbegrenzter Höhe einzurichten?

Für Überweisungen und Daueraufträge besteht eine Verfügungsgrenze von 11.000,– EUR pro Tag. Diese greift, wenn Sie nicht eine individuelle Vereinbarung zum Tageslimit festgelegt haben). Die Summe der Daueraufträge darf diese Summe nicht überschreiten. Mehrere Verfügungen über denselben oder andere Kanäle addieren wir. Insgesamt sind Transaktionen nur bis zu der angegebenen Höhe möglich.

TIPP: Melden Sie sich für den Konto-SMS-Service kostenlos an. Dann erhalten Sie per SMS oder E-Mail eine Nachricht über die Durchführung Ihres Dauerauftrags. Anmeldung im Online-Banking unter "Service" -> "Konto-SMS-Service".

Sind Auslandsüberweisungen im Internet möglich?

Von Ihrem TARGOBANK Girokonto sind über das Online-Banking weltweite Überweisungen bis zu 11.000,– EUR in unterschiedlichen Währungen möglich. Innerhalb der SEPA-Staaten überweisen Sie kostenlos in Euro und unter Verwendung von IBAN/BIC. Zu den SEPA-Staaten zählen die EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz.

Welchen Betrag kann ich von meinem Sparbuch abbuchen?

Von einem ungekündigten Sparbuch können Sie über das Online-Banking maximal 2.000,– EUR pro Kalendermonat abheben. Sie haben die Möglichkeit, einen größeren Betrag umzubuchen. Die ist jedoch nur gegen Zahlung der anfallenden Vorfälligkeitszinsen möglich.

Sie kündigen einen Sparbetrag im Online-Banking unter "Sparbücher"/"Sparbetrag.

Services
Was ist das Nachrichten-Postfach? Welche Funktionen bietet es?

Über das Nachrichten-Postfach im Online-Banking tauschen Sie verschlüsselte Nachrichten mit uns aus. Ihre Nachrichten sind vor dem Zugriff Dritter geschützt.

Das Nachrichten-Postfach dient zur Kommunikation mit der TARGOBANK. Daher können Sie keine E-Mails an andere E-Mail-Adressen verschicken oder von außen empfangen.

Was ist der Konto-SMS-Service?

Mit dem Konto-SMS-Service erhalten Sie ein Nachricht über Ihre Kontobewegung per SMS bzw. E-Mail. Sie benötigen ein Girokonto oder eine Hauptkreditkarte, um sich für den kostenlosen Konto-SMS-Service anzumelden. Innerhalb weniger Minuten erhalten Sie alle Informationen zu:

  • Ihren Kreditkarten
  • Ihrem Giro- und Sparkonto
  • Ihren Investments

Diese Benachrichtigung ist betragsabhängig:

  • Transkationen auf dem Girokonto ab 100,– EUR
  • Transkationen auf der Kreditkarte ab 5,– EUR
Wie melde ich mich für den Konto-SMS-Service an?
  • Im Online-Banking unter "Service"/"Konto-SMS-Service"
  • Telefonisch unter 0211 - 900 20 222, Mo.-Sa.: 8.00-22.00 Uhr.
  • Persönlich in Ihrer nächsten TARGOBANK Filiale
Wo ändere ich meine E-Mail-Adresse für die Services der TARGOBANK?
  • Im Online-Banking unter "Persönliche Daten"/"Kontaktdaten"
  • Die gespeicherte E-Mail-Adresse verwenden wir für Benachrichtigungen zum Online-Finanzstatus und für den Konto-SMS-Service.
Wie ändere ich meine Adresse?

Online über "Persönliche Daten"/"Adresse ändern".

Bei Änderung von Auslandsadressen wenden Sie sich bitte an Ihre Filiale oder informieren Sie uns per Post.

Wie gebe ich eine Auslandsadresse ein?

Bei Änderung von Auslandsadressen wenden Sie sich bitte an Ihre Filiale oder informieren Sie uns per Post:

TARGOBANK AG
Postfach 10 12 52
47012 Duisburg

Ist es möglich, eine Postfachadresse anzugeben?

Ihre Adressänderung speichern wir als Hauptadresse. Daher sind nur Wohnadressen, keine Postfachadressen möglich.

Ab wann gilt meine Adressänderung für meine Kreditkarte?

Ihre neuen Daten speichern wir sofort. Die Änderungen sind ab dem nächsten Arbeitstag gültig.

Technik
Mit welchen Browsern kann ich das Online-Banking nutzen?
  • Firefox 36+ (33 nur eingeschränkt)
  • Internet Explorer 11 (eingeschränkte Unterstützung für 8 und 10)
  • Chrome 41+ (eingeschränkte Unterstützung für 37-40)
  • Safari 7.0+
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien. Der Anbieter speichert hierin Webseiten-relevante Daten ab. Sinn eines Cookies ist, dass eine Internetseite einen Besucher, der diese wiederholt besucht, automatisch wieder erkennt. Von Cookies der TARGOBANK geht keine Virengefahr oder eine Gefährdung des Datenschutzes aus. Ein Cookie ist nur von der Internetseite, die das Cookie platziert hat, lesbar. Die während Ihrer TARGOBANK Online-Sitzung gesetzten Cookies bleiben nur während der Nutzung bestehen. Anschließend löschen wir sie wieder. Es werden keine persönlichen Daten hinterlegt. Ausnahme sind die Cookies, die wir für die Personalisierung im Online-Banking nutzen. Diese bleiben auf Ihrem Computer, bis Sie das angelegte Benutzerprofil für Online-Banking löschen oder die Cookies manuell entfernen. Diese enthalten ebenfalls keine sensiblen Daten.

Ich benutze einen Apple Macintosh. Ab welcher OS-Version funktioniert das Online-Banking?

Der Mac ist ab OS-Version 7.61 für Internet Banking einsetzbar. Wenn Sie noch eine ältere Version nutzen, ist in vielen Fällen ein Update möglich.

Der Aufbau der Seiten des Online-Bankings dauert sehr lange. Was sind mögliche Gründe hierfür?

Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe:

  • Überlastung der Leitungen Ihres Internetanbieters.
  • Geringe Leistungsfähigkeit der zur Verfügung stehenden Endgeräte, zum Beispiel veraltete Geräte. Weitere Informationen finden Sie unter Technik.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an 0211 - 900 20 222, Mo.-Sa.: 8.00-22.00 Uhr.

Mobile Services
Fragen rund um die TARGOBANK Banking-App.
Was benötige ich, um die Banking-App zu nutzen?

Für die Mobile-App benötigen Sie die TARGOBANK Mobile-App, ein Smartphone (z.B. ein iPhone, Android oder Windows Phone) und die Freischaltung zum TARGOBANK Online-Banking.
Für die Tablet-App benötigen Sie die TARGOBANK Tablet-App, ein iPAD oder Android Tablet und die Freischaltung zum TARGOBANK Online-Banking.

Benötige ich für die Banking-App eine extra Registrierung oder Freischaltung?

Nein. Wenn Sie für das Online-Banking freigeschaltet sind, können Sie auch den mobilen Service nutzen.

Wie melde ich mich in der Banking-App an?

Sie melden sich einfach mit dem Benutzernamen und Passwort an, die Sie auch im Online-Banking nutzen.

Wie melde ich mich von der Banking-App ab?

Betätigen Sie den Logout Button im Kopfbereich der Banking-App.

Für welche Mobiltelefone steht die Banking-App zur Verfügung?

Die Banking-App ist für Android, Windows Phone und das iPhone verfügbar. Mit allen anderen Smartphones nutzen Sie bitte m.targobank.de.

Wo erhalte ich die Banking-App?

Laden Sie sich die Banking-App kostenlos herunter über Ihr:

  • iPhone im App Store
  • Smartphone mit Android Betriebssystem bei Google Play
  • Mobiltelefon mit Windows Phone Betriebssystem im Windows Marketplace

Was kostet dieser Service?

Dieser Service ist für unsere Kunden kostenlos. Für die Nutzung der Finanzdienstleistungen fallen die dafür vereinbarten Entgelte an. Im Übrigen fallen nur die Verbindungskosten für Daten bei Ihrem Mobilfunkanbieter an.

Welche Funktionen unterstützt die Banking-App?

Die Banking-App bietet Ihnen die wichtigsten Funktionen für die täglichen Bankgeschäfte:

  • Kontoübersicht
  • Inlandsüberweisung
  • Umbuchung
  • Depotübersicht
  • Filial- und Geldautomatenfinder
Eine detaillierte Auflistung aller Funktionen finden Sie in der Beschreibung im App Store, bei Google Play oder im Windows Marketplace.

Kann ich Wertpapier-Transaktionen über die Banking-App durchführen?

Nein. Dies ist derzeit nicht möglich.

Kann ich mein Wertpapierdepot in der Banking-App einsehen?

Ja. Sie können die Depotübersicht und Details zu einzelnen Wertpapierpositionen in Ihrem Bestand aufrufen.

Kann ich meine Überweisungsvorlagen aus dem Online-Banking mobil verwenden?

Ja. Die Überweisungsvorlagen stehen Ihnen auch in der Banking-App zur Verfügung.

Sind meine Daten sicher, wenn ich mit dem Mobiltelefon ins Internet gehe?

Ihre Daten sind mit denselben Verfahren zur Verschlüsselung gesichert, die auch an Ihrem PC zum Einsatz kommen.

Welchen Beitrag zur Sicherheit kann ich selbst leisten?

  • Melden Sie sich möglichst nicht über ein fremdes Gerät in unserem Online-Banking an.
  • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig. Nutzen Sie Kombinationen aus Buchstaben in Groß- und Kleinschreibung und Zahlen. Verwenden Sie keine Kombinationen, die einen privaten Bezug haben wie Namen, Geburtsdatum, Telefonnummer, Postleitzahlen.
  • Nutzen Sie beim Verlassen der Banking-App immer den Logout Button.
  • Greifen Sie nicht in die Sicherheitseinstellungen Ihres Mobilgerätes ein.

Welche Sicherheitsverfahren gibt es in der Banking-App, um Überweisungen zu bestätigen?

Alle Transaktionen bestätigen Sie durch die Eingabe einer iTAN.

Kann ich das mTAN Verfahren auch in der Banking-App nutzen?

Nein. Aus Sicherheitsgründen ist die Nutzung von mTAN in der Banking-App nicht möglich.

Kann ich mit der Banking-App Auslandsüberweisungen oder Daueraufträge ausführen?

Dies ist momentan nicht möglich. Bitte nutzen Sie hierfür wie gewohnt Ihr Online-Banking.

Was muss ich tun wenn mir die Banking-App anzeigt, dass meine iTAN Karte gesperrt ist?

Bitte bestellen Sie Ihre iTANs über das Online-Banking oder telefonisch unter 0211 - 900 20 222, Mo.-Sa.: 8.00 - 22.00 Uhr.

Fragen rund um Konto-SMS-Service.
Was ist der Konto-SMS-Service?

Mit dem Konto-SMS-Service haben Sie Ihre Finanzen immer im Blick. Sie erhalten innerhalb weniger Minuten Informationen per SMS oder E-Mail über Transaktionen auf Ihrem Girokonto oder Ihrer Kreditkarte. Der Mindesttransaktionsbetrag bei Girokonten liegt bei 100,– EUR. Auf Wunsch informieren wir Sie auch über Änderungen bei Ihrem:

  • Sparkonto
  • Festgeld
  • Wertpapierdepot

Melden Sie sich für diesen Service nach Ihrem Login im Online-Banking an.

Welche Voraussetzungen gibt es für den Konto-SMS-Service?

Der Konto-SMS-Service steht jedem Online-Banking Kunden mit Girokonto oder Kreditkarte zur Verfügung. Reine Kreditkartenkunden müssen nur Hauptkarteninhaber sein.

Melden Sie sich für diesen Service nach Ihrem Login im Online-Banking an.

Wichtig: Für Verfügungsberechtigte bieten wir den Konto-SMS-Service nicht an. Dies gilt auch, wenn Sie ausschließlich eine TARGOBANK Zusatzkreditkarte besitzen.

Wie aktiviere ich den Konto-SMS-Service?

Wählen Sie im Online-Banking unter "Service" den Menüpunkt "Konto-SMS-Service" aus. Um in Ihr persönliches Konto-SMS-Service Profil zu gelangen, stimmen Sie bitte zunächst der Nutzungsvereinbarung des Konto-SMS-Service zu. Geben Sie eine gültige Handynummer und eine E-Mail-Adresse an.

Wichtig: Informationen versenden wir nur, wenn Sie eine gültige Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse angegeben haben und die erwünschten Nachrichten aktivieren. Sie erhalten innerhalb von 30 Minuten nach Anmeldung eine Willkommens-SMS zur Bestätigung. Wenn Sie keine Nachrichten erhalten, prüfen Sie bitte die E-Mail-Adresse und Handynummer in Ihrem Profil.

Kann ich als 2. Kontoinhaber den Konto-SMS-Service nutzen?

Der Konto-SMS-Service steht allen Konto- und Hauptkreditkarteninhabern zur Verfügung. Es ist möglich, für das gemeinsame Konto zwei verschiedene Konto-SMS-Service Profile zu erstellen.

Kann ich als Verfügungsberechtigter den Konto-SMS-Service nutzen?

Nein. Dieser Service steht nur Konto- und Hauptkreditkarteninhabern zur Verfügung.

Kann ich mich für den Konto-SMS-Service registrieren, wenn ich nur ein Sparbuch besitze?

Nein. Für den Konto-SMS-Service benötigen Sie ein Girokonto oder eine Kreditkarte.

Ist es möglich, den Konto-SMS-Service so einzurichten, dass ich nur zu einer bestimmten Tageszeit Nachrichten empfange?

Ja, dies ist möglich.

Ich habe mich für den Konto-SMS-Service angemeldet, bekomme aber keine Benachrichtigungen.

Bitte überprüfen Sie, ob Ihre Angaben in der Konto-SMS-Service Anmeldung richtig sind. Prüfen Sie bitte auch, ob Sie den Konto-SMS-Service aktiviert und Ihre gewünschten Nachrichten ausgewählt haben. Es ist möglich, dass Nachrichten nicht zugestellt werden, da beispielsweise das Mobilfunkgerät abgeschaltet ist oder Netzstörungen vorliegen. Bitte beachten Sie, dass SMS maximal 48 Stunden vorgehalten werden.

Wie melde ich mich von dem Konto-SMS-Service ab?

Bitte löschen Sie Ihr Profil im Online-Banking. Ab dem nächsten Werktag ist Ihre Abmeldung umgesetzt. Sie erhalten keine Konto-SMS-Service Nachrichten mehr per E-Mail oder SMS.

Was passiert, wenn ich meine Handynummer oder E-Mail Adresse ändere?

Bitte ändern Sie Ihre Handynummer oder E-Mail Adresse in Ihrem Profil im Online-Banking. Die neuen Angaben berücksichtigen wir dann ab sofort.

Kann ich im Nachhinein die Auswahl der Benachrichtigungen ändern?

Die Auswahl der Benachrichtigungen können Sie jederzeit über Online-Banking ändern.

Freundschafts-Empfehlung
Fragen rund um die Freundschafts-Empfehlung
Wer bekommt die Geldprämie ausgezahlt?

Wenn Sie einen neuen Kunden für die TARGOBANK geworben haben, erhalten Sie dafür eine Prämie in Höhe von 25,– EUR. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Internetseite unter "Freundschafts-Empfehlung".

Gibt eine Voraussetzung für die Freundschafts-Empfehlung?
  • Das Mindestalter liegt bei 14 Jahren.
  • Der Geworbene war innerhalb der letzten 12 Monate kein Kunde der TARGOBANK.
  • Der Geworbene hat ein Produkt eröffnet, das auf der TARGOBANK Internetseite unter "Freundschafts-Empfehlung" aufgeführt ist.
Muss ich Kunde der TARGOBANK sein, um Produkte der TARGOBANK zu empfehlen?

Nein, Sie können auch als ehemaliger Kunde Freunde werben und sich über attraktive Prämien freuen.

Wie erhalte ich die Prämie?

Füllen Sie bitte den Empfehlungscoupon vollständig aus und geben Sie diesen Ihrem Freund oder Bekannten, dem Sie die TARGOBANK empfehlen.

Sie erhalten eine Prämie, wenn Ihr Freund eines der in den Teilnahmebedingungen aufgeführten Produkte in einer TARGOBANK Filiale oder online eröffnet. Damit wir wissen, wer die Prämie erhält, bitten Sie Ihren Freund, den ausgefüllten Coupon bei seinem TARGOBANK Berater abzugeben. Bei einem Online-Abschluss sendet er den Coupon mit den Unterlagen zur Produkteröffnung an die TARGOBANK.

Wann erhalte ich die Gutschrift?

Wir überweisen die Prämie in der Regel vier bis sechs Wochen nach Produktabschluss auf Ihr Girokonto.

Kann ich mehrere Freunde empfehlen?

Selbstverständlich. Die Anzahl ist unbegrenzt.

De-Mail
Allgemeine Fragen.
Was ist De-Mail?

De-Mail ist ein sicherer elektronischer Nachrichtendienst mit zahlreichen zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen. Damit senden und empfangen Sie Nachrichten und Dokumente vertraulich und nachweisbar.

Welches Ziel verfolgt De-Mail?

De-Mail verfolgt das Ziel, die Sicherheit beim elektronischen Austausch von Nachrichten und Dokumenten deutlich zu erhöhen.

    Bisher sind in Deutschland über 95 % aller E-Mails unverschlüsselt. Das bedeutet:
  • Unverschlüsselte E-Mails können ohne großen Aufwand im Internet abgefangen, mitgelesen und verändert werden.
  • Absender und Empfänger können bei der Nutzung herkömmlicher E-Mails nie vollständig sicher sein, mit wem sie gerade kommunizieren.
  • Absender wissen nicht zuverlässig, ob der Empfänger die gesendete E-Mail erhalten hat und können dies nicht nachweisen.
  • Der Anteil von unerwünschten, massenhaft versendeten E-Mails (SPAM) hat in den letzten Jahren stark zugenommen.
  • Dritte spähen immer häufiger Zugangsdaten zu E-Mail-Konten aus. Sie nutzen diese zum Identitätsdiebstahl ("Phishing").

Vorteile De-Mail:

  • Dritte können De-Mails nicht abfangen und unbemerkt verändern. De-Mails sind auf ihrem Weg von Anbieter zu Anbieter immer verschlüsselt.
  • Versender und Empfänger einer De-Mail sind nachvollziehbar. Nutzer erhalten erst dann ein De-Mail-Konto, wenn sie sich vorher eindeutig identifiziert haben.
  • Nutzer erhalten auf Wunsch Versand- und Eingangsnachweise für ihre De-Mails ("elektronisches Einschreiben").
  • SPAM wird minimiert. Die Absender sind eindeutig zu identifizieren.
  • Phishing und Identitätsdiebstahl werden bekämpft, weil sich Nutzer mit einem doppelt gesicherten Verfahren anmelden.

De-Mail hilft Ihnen, Ihre persönlichen Daten wirksam zu schützen.

Welche Vorteile bietet De-Mail?

Mit De-Mail erledigen Sie viele Vorgänge, für die bisher nur der Postweg möglich war.

  • De-Mails versenden Sie verschlüsselt.
  • Die Identität der Kommunikationspartner und auf Wunsch die Zustellung der De-Mails sind nachweisbar. Das ist wichtig für Sender und Empfänger. Dies wirkt kriminellen Handlungen entgegen.
  • Absender von Spam- oder Phishing-Mails bleiben nicht mehr anonym.
  • Sie erledigen Geschäftliches und Behördengänge schnell und bequem unabhängig von Öffnungszeiten und Aufenthaltsort. Voraussetzung ist ein entsprechendes Angebot.
  • Unternehmen und Behörden bearbeiten in Zukunft viele Vorgänge vollständig elektronisch. Dazu zählen rechtlich wichtigen Arbeitsschritte, die eine nachweislich fristgerechte Zustellung erfordern. Mit De-Mail ist dies möglich. Sie sparen Zeit und Kosten für Papier und Porto.
  • Für alle De-Mail-Anbieter gelten die gleichen hohen Anforderungen an IT-Sicherheit und Datenschutz. Jeder De-Mail-Anbieter hat ein einheitliches und geprüftes Sicherheitsniveau.
Was ist ein De-Mail-Anbieter?

De-Mail-Anbieter sind in der Regel privatwirtschaftliche Unternehmen. Sie haben eine Zulassung für das Angebot von De-Mail-Diensten durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik erhalten.

Für eine Zulassung müssen die De-Mail-Anbieter nachweisen, dass sie die gesetzlich vorgeschriebenen, hohen Anforderungen unter anderem an Sicherheit und Datenschutz erfüllen.

Wer kann De-Mail nutzen?
  • Natürliche Personen (Bürgerinnen und Bürger)
  • Juristische Personen (zum Beispiel Unternehmen oder Vereine)
  • Personengesellschaften
  • Öffentliche Einrichtungen (zum Beispiel Behörden)
Was unterscheidet De-Mail von E-Mail?

Im täglichen Gebrauch unterscheidet sich De-Mail kaum von der E-Mail. Sie haben ein De-Mail-Konto im Internet. Dort melden Sie sich an und empfangen und versenden De-Mails. Es ist keine weitere Hard- oder Software auf Ihrem Rechner erforderlich. De-Mail ist beim elektronischen Nachrichtenverkehr deutlich sicherer.

Inwiefern bietet De-Mail Rechtssicherheit?

Die Identität der Kommunikationspartner und die Zustellung sind mit De-Mail nachweisbar. Damit bietet De-Mail eine technische Grundlage für den nachweisbaren Abschluss von Rechtsgeschäften, die keinen weitergehenden Formvorschriften unterliegen.

Was ist die Erstregistrierung?

Diese Registrierung ist für die Eröffnung eines De-Mail-Kontos gesetzlich vorgeschrieben. Ihr De-Mail-Anbieter überprüft Ihre Identität nach den Vorgaben des De-Mail-Gesetzes. Nach Abschluss dieser Erstregistrierung können Sie Ihr De-Mail-Konto nutzen.

Sie haben die Sicherheit, dass Sie nur mit Personen oder Organisationen kommunizieren, die sich gesetzeskonform ausgewiesen haben. Eine Verschleierung der Identität ist ausgeschlossen.

Welche Funktionen hat De-Mail?

Eine Standard-De-Mail ist auf ihrem Weg von Anbieter zu Anbieter verschlüsselt. Durch die Verschlüsselung können Dritte weder mitlesen noch unbemerkt verändern. Absender und Empfänger sind eindeutig identifiziert. Bereits eine Standard-De-Mail hat ein hohes Maß an Verbindlichkeit und ist für zahlreiche Anwendungsfälle einsetzbar.

Zusätzlich zu dieser Standard-De-Mail können Sie zwischen mehreren Versandoptionen wählen:

  1. Versandbestätigung: Der Absender erhält eine qualifiziert elektronisch signierte Bestätigung von seinem De-Mail-Anbieter, dass er diese Nachricht verschickt hat.
  2. Bestätigung des Versands mit hohem Authentisierungsniveau: Absender und Empfänger erhalten eine qualifiziert elektronisch signierte Bestätigung vom De-Mail-Anbieter des Absenders. Diese belegt, dass der Absender mit hohem Authentisierungsniveau angemeldet war, als er diese De-Mail verschickt hat.
  3. Eingangsbestätigung: Absender und Empfänger erhalten eine qualifiziert elektronisch signierte Bestätigung vom De-Mail-Anbieter des Empfängers. Die Bestätigung belegt, dass diese De-Mail im Postfach des Empfängers eingegangen ist.

Sie erhalten auf Wunsch einen belastbaren Nachweis für Ihre elektronisch übermittelte Nachricht.

Zusätzlich können Sie bei sehr vertraulichen Inhalten eine weitere Sicherheitsoption wählen.

  • Persönlich: Der Absender legt fest, dass der Empfänger die Nachricht nur lesen kann, wenn dieser sich mit hohem Authentisierungsniveau anmeldet.

Die verschiedenen Versandarten und Bestätigungen kombinieren Sie von Fall zu Fall je nach Zweck und Inhalt Ihrer De-Mail.

Außerdem können Sie Nachrichten mit eigenen Komponenten qualifiziert elektronisch signieren und/oder End-to-End verschlüsseln. Die De-Mail-Anbieter müssen einen Verzeichnisdienst anbieten. In diesem hinterlegen Sie die für die Verschlüsselung erforderlichen öffentlichen Schlüssel oder Verschlüsselungszertifikate. So ist es erheblich einfacher, die End-to-End-Verschlüsselung zu nutzen.

Wie gut sind meine Daten durch De-Mail geschützt?

Mit De-Mail senden und empfangen Sie Dokumente und Nachrichten sicher:

  • die Transportwege sind verschlüsselt
  • die Teilnehmer sind eindeutig identifiziert
  • Versand und Empfang der Nachrichten sind nachweisbar

Die Nutzung von De-Mail ist freiwillig.

Die Zulassung der De-Mail-Anbieter dient der Kontrolle der De-Mail-Systeme und dem Schutz der Daten vor Zugriffen durch Unbefugte.

Was ist der Verzeichnisdienst?

Der Verzeichnisdienst von De-Mail ist eine Art Telefonbuch. Hier stellen Sie auf eigenen Wunsch anderen De-Mail-Nutzern Informationen über sich zur Verfügung, Dies sind zum Beispiel: Ihre De-Mail-Adresse und Vor- und Nachname. Nur Personen mit De-Mail-Konto können den Verzeichnisdienst lesen, wenn Sie eine konkrete Suchanfrage gestellt haben.

Neben Adressdaten können Sie auch öffentliche Schlüssel/Verschlüsselungszertifikate hinterlegen, um zusätzlich eine End-to-End-Verschlüsselung zu nutzen.

Voraussetzung für die Aufnahme in den Verzeichnisdienst ist das Einverständnis des De-Mail-Nutzers. Diese Einverständniserklärung ist keine zwingende Voraussetzung für die Eröffnung eines De-Mail-Kontos.

Wo und wie melde ich mich für De-Mail an?

Eine Registrierung ist nur bei zugelassenen De-Mail-Anbietern möglich. So haben Sie die Sicherheit, dass Ihre persönliche De-Mail-Adresse den hohen Sicherheitsanforderungen genügt.

Eine Liste der zugelassenen Anbieter veröffentlicht zum Beispiel das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Die Anmeldung für De-Mail erfolgt in zwei Schritten:

1. Sie melden sich online über das Internetportal eines De-Mail-Anbieters an. Derzeit haben Sie für Ihre De-Mail-Adresse die Wahl zwischen folgenden Anbietern:

2. Eine vom Anbieter offiziell benannte Legitimationsstelle überprüft Ihre Online-Anmeldung und schaltet Sie frei. Die Prüfung Ihrer Identität erfolgt auf Basis des Personalweises. Danach sind Sie für alle zukünftigen De-Mail-Gesprächspartner eindeutig identifiziert.

Was bedeutet "akkreditierter De-Mail-Anbieter"?

Niemand darf De-Mail-Dienste ohne vorherige Akkreditierung anbieten. Zuständig für die Zulassung der De-Mail-Anbieter ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Die De-Mail-Anbieter müssen nachweisen, dass sie die gesetzlich vorgeschriebenen, hohen Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz erfüllen. Nur so erhalten diese die Zulassung.

Rechtliches zu De-Mail.
Wann ist das De-Mail-Gesetz in Kraft getreten?

Das Gesetz ist am 3. Mai 2011 in Kraft getreten. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat den Wortlaut des De-Mail-Gesetzes auf seinen Internetseiten veröffentlicht.

Was sind die wesentlichen Regelungen des De-Mail-Gesetzes?

Das De-Mail-Gesetz führt Mindestanforderungen an den sicheren elektronischen Austausch von Nachrichten ein. Es regelt wichtige Eigenschaften, wie die:

  • Verschlüsselung der De-Mails.
  • Sichere Identität der Kommunikationspartner.
  • Nachweisbarkeit (Versand-/Eingangsnachweise) der De-Mails.

Darüber hinaus gibt es ein festgelegtes Zulassungsverfahren für De-Mail-Anbieter. Dieses überprüft die Einhaltung der Mindestanforderungen anhand einheitlicher Regeln.

Kann der Empfänger abstreiten, dass er eine De-Mail-Nachricht erhalten hat?

Auch wenn der Nutzer den Empfang einer De-Mail bestreitet, ist der Erhalt nachweisbar.

Verlangt der Absender einer De-Mail-Nachricht eine Eingangsbestätigung, bekommt er eine qualifiziert elektronisch signierte Eingangsbestätigung vom De-Mail-Anbieter des Empfängers. Sie enthält den Nachweis, dass die Nachricht im De-Mail-Postfach des Empfängers abgelegt wurde. Das ist ähnlich wie die Quittung des "Einwurfeinschreibens".

Unter welcher Bedingung wird die Identität einer De-Mail-Adresse aufgedeckt?

§16 des De-Mail-Gesetzes regelt, wann ein De-Mail-Anbieter einem Dritten Auskunft über Namen und Anschrift eines anderen De-Mail-Kontos erteilen darf. Ein akkreditierter Anbieter erteilt nur dann Auskunft gegenüber einem Dritten, wenn dieser auch ein De-Mail-Konto hat oder hatte.

Der Dritte muss glaubhaft versichern, dass er die Auskunft zur Verfolgung eines Rechtsanspruches benötigt. Dieser Anspruch muss auf einem Rechtsverhältnis zwischen den Parteien beruhen, das durch die Nutzung von De-Mail zustande gekommen ist. Der Anbieter ist verpflichtet, die Auskunftserteilung zu dokumentieren und den Inhaber des De-Mail-Kontos zu informieren.

Beispiel: Wenn einem Onlineshop nur die De-Mail-Adresse eines Kunden bekannt ist, ist eine Auskunftserteilung erforderlich.

Praktische Fragen.
Wie nutze ich De-Mail?

Am einfachsten nutzen Sie De-Mail über eine Web-Oberfläche. Die Nutzung ähnelt den heute bekannten Web-basierten E-Mail-Diensten. Die De-Mail-Anbieter bieten unter Umständen weitere Anwendungen wie beispielsweise Smartphone-Apps an.

Woher weiß ich, wen ich per De-Mail erreiche?

Ob Privatperson, Unternehmen oder Behörde - viele Inhaber von De-Mail-Konten geben ihre De-Mail-Adresse auf Internetseiten und Visitenkarten bekannt. Außerdem gibt es einen Verzeichnisdienst für alle Inhaber von De-Mail-Konten. Auf Wunsch lassen sich die Nutzer hier mit den von ihnen ausgewählten Daten registrieren. So finden Sie durch gezielte Suche nach einem bestimmten Namen die De-Mail-Adresse. Die Veröffentlichung im De-Mail-Verzeichnisdienst ist für den Nutzer freiwillig.

Welche Dokumente kann ich mit De-Mail verschicken?

Mit De-Mail verschicken Sie viele Dokumente, für die bisher nur der Postweg möglich war. Dies sind zum Beispiel:

  • Vertragsunterlagen
  • Auftragsbestätigungen
  • Kostenvoranschläge
  • Gehaltsmitteilungen
  • Personalangelegenheiten
  • Anträge
  • regelmäßige Meldungen

Ist eine schriftliche Erklärung erforderlich, können Sie eine De-Mail mit einer qualifizierten elektronischen Signatur ergänzen. Diese ist oftmals gleichzusetzen mit einer handschriftlichen Unterschrift.

Wie viel kostet der De-Mail-Versand?

Jeder De-Mail-Anbieter legt die Preise selbst fest. Es gibt keine staatlichen Vorgaben.

In der Regel liegen die Preise für den Versand einer De-Mail deutlich unter den Portokosten für einen gleichwertigen Brief. Die De-Mail-Anbieter bieten teilweise monatliche Freikontingente an.

Die TARGOBANK stellt Ihnen für die Nutzung von De-Mail keine weiteren Kosten in Rechnung.

Hinweise zur Nutzung von De-Mail bei Ihrer TARGOBANK.
Rahmenbedingungen von De-Mail bei der TARGOBANK.

Für einen schnellen und zufriedenstellenden Service, unterliegt die Nutzung von De-Mail bei Ihrer TARGOBANK bestimmten Rahmenbedingungen. Machen Sie sich deshalb bitte mit den Hinweisen zu De-Mail in diesem Absatz und in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut.

De-Mail-Adressen der TARGOBANK.

Sie erreichen uns unter folgenden De-Mail-Adressen:

Registrierung Ihrer De-Mail-Adresse bei der TARGOBANK.

Ihre persönliche De-Mail-Adresse können Sie bei jedem De-Mail-Anbieter beantragen. Zur De-Mail-Kommunikation mit Ihrer TARGOBANK nutzen Sie bitte nur eine De-Mail-Adresse. Sobald Ihre neue De-Mail-Adresse einsatzbereit ist, teilen Sie uns diese bitte schnellstmöglich mit. Hierfür stehen Ihnen viele Wege offen:

  • De-Mail
  • Telefon-Banking
  • Brief
  • Fax
  • Besuch Ihrer TARGOBANK Filiale
Achten Sie bitte auf die Größe Ihrer De-Mails.

Ihre De-Mail-Nachrichten an die TARGOBANK sollten auch mit Anhängen nicht größer sein als 10 MB.

Hängen Sie nur Dateiformate an, die wir auch nutzen können.

Bei der TARGOBANK zugelassene Dateiformate als Anhänge zu De-Mails sind: .doc, .docx, .pdf, .xls, .xlsx, .txt, .gif, .jpg, .csv, .html, .tif, .bmp, .pcx, .pbm, .raw, .txt, .rtf, .ppt oder .pptx. Enthält Ihre De-Mail Anlagen in anderen Dateiformaten, können wir diese nicht bearbeiten. Ausführbare Dateien (z.B. .exe) entfernen wir oder Ihr De-Mail-Anbieter aus Sicherheitsgründen.

Nutzen Sie für neue Vorgänge einen neuen Betreff.

Damit wir Ihr Anliegen besser zuordnen können, nutzen Sie bitte einen eindeutigen Betreff. Wenn Sie uns einen neuen Anlass senden, aktualisieren Sie bitte den Betreff.

TARGOBANK Serviceangebot per De-Mail.

Ab sofort können Sie uns zahlreiche Nachrichten und Dokumente über das Internet schicken.

Mit De-Mail können Sie beispielsweise sicher und unkompliziert:

  • Kontoauszüge und Kontoauskünfte anfordern.
  • Ihre persönlichen Daten ändern.
  • Eine Kreditlinienerhöhung Ihrer Kreditkarte beantragen.
  • Eine Ratenpause für Ihren Kredit beantragen.
  • Die Zahlungsart Ihrer Kreditkarte umstellen.

Zu den wenigen Ausnahmen, die für die Bearbeitung per De-Mail nicht geeignet sind, zählen:

  • Prozesse, die Originaldokumente benötigen.
  • Wertpapier-Transaktionen.
  • Abschlüsse von Kredit- oder Kreditkartenverträgen.
  • finanzielle Transaktionen, wie Überweisung oder der Einrichtung von Daueraufträgen. Hierfür nutzen Sie besser das Online-Banking oder andere mobile Lösungen.

Steuerliche Hinweise
Abgeltungsteuer (AGS)
Allgemeines zur Abgeltungsteuer (AGS)

Die AGS ist eine Steuer, die auf private Kapitalerträge erhoben wird. Ziel der Abgeltungsteuer ist eine möglichst vollständige Erfassung und gleichmäßige Besteuerung aller privaten Kapitalerträge. Dabei gilt ein einheitlicher Steuersatz von 25 % Kapitalertragsteuer (KESt). Hinzu kommen 5,5 % Solidaritätszuschlag (SolZ) und ggf. Kirchensteuer (KiSt).

Ihre Vorteile:

  • Die TARGOBANK führt die Steuern (KESt/SolZ/KiSt) automatisch an das Finanzamt ab.
  • Sie sind nicht mehr verpflichtet, AGS besteuerte Kapitalerträge in der Steuererklärung anzugeben. Es gibt jedoch Ausnahmen.

Für welche Geldanlagen zahle ich Abgeltungsteuer?

Abgeltungsteuer zahlen Sie für alle privaten Kapitalerträge. Hierzu zählen: Zinsen, Dividenden, Fondsausschüttungen sowie Kurs- und Währungsgewinne aus dem Verkauf oder der Einlösung von Wertpapieren.

Wie hoch ist die Abgeltungsteuer (AGS)? (Rechenbeispiel)
Ein einfaches Rechenbeispiel zum Verständnis:
Sie besitzen ein Anlageprodukt mit 3% Zinsen
Anlagebetrag
Kapitalertrag aus 3 %
Freistellungsauftrag
Bemessungsgrundlage für AGS
30.000,– EUR
900,– EUR
- 300,– EUR
600,– EUR
ohne Kirchensteuer mit 9 % Kirchensteuer
einbehaltene KESt
zzgl. 5,5 %
Solidaritätszuschlag
zzgl. 9,0 %
Kirchensteuer
150,– EUR
8,25 EUR
* 146,70 EUR
8,07 EUR

13,20 EUR

* Kirchensteuer (KiSt) mindert die Bemessungsgrundlage für die Kapitalertragssteuer (KESt).

Wie zahle ich Abgeltungsteuer?

Die TARGOBANK führt die Abgeltungsteuer, den Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer an das Finanzamt ab.

Wer zahlt Abgeltungsteuer?

Abgeltungsteuer wird von jedem im Inland steuerpflichtigen Bürger erhoben. Dies ist unabhängig von Ihrem persönlichen Einkommensteuersatz. Die Abgeltungsteuer fällt nur an, wenn:

  • Ihre Kapitalerträge nicht mit anderen Verlusten verrechnet werden konnten.
  • Ihre Kapitalerträge den eingereichten Freistellungsauftrag übersteigen.
  • keine Nichtveranlagungsbescheinigung vorliegt.
In Ihrer Steuererklärung können Sie die Besteuerung der Kapitaleinkünfte mit dem persönlichen Steuersatz beantragen. Das Finanzamt wählt bei der Prüfung die für Sie günstigere Lösung (Günstigerprüfung).

Ist Ihr persönlicher Steuersatz günstiger, erstattet das Finanzamt Ihnen die zu viel erhobene AGS.

Informationen für Steuerausländer

Wenn Sie in Deutschland weder einen Wohnsitz noch einen gewöhnlichen Aufenthalt angemeldet haben, zahlen Sie in der Regel keine Abgeltungsteuer. Es gelten die steuerlichen Vorschriften des Wohnsitzlandes oder des Doppelbesteuerungsabkommens. Inländische Dividenden unterliegen auch bei Steuerausländern der Abgeltungsteuer.

Was ist die Verlustverrechnung?

Bei der Ermittlung der Abgeltungsteuer verrechnet die TARGOBANK negative und positive Kapitalerträge. Die TARGOANK stellt realisierte Verluste in Verlustverrechnungstöpfe (VVT) ein und verrechnet sie mit positiven Erträgen.

  • Nach der Verrechnung verbleibende positive Erträge werden mit der Abgeltungsteuer belastet.
  • Übersteigen Ihre Verluste Ihre positiven Erträge, überträgt die TARGOBANK die verbleibenden Verluste in das Folgejahr.
Statt eines Übertrags der verbleibenden Verluste in das Folgejahr, können Sie bis zum 15.12. eines Steuerjahres eine Verlustbescheinigung anfordern.

Welche Verrechnungstöpfe gibt es?

  • Verlustverrechnungstopf Aktien (VVTA).
    Verluste aus dem Verkauf von Aktien werden nur mit Gewinnen aus dem Verkauf von Aktien verrechnet.
  • Verlustverrechnungstopf Sonstige (VVTS).
    Alle weiteren Verluste aus Kapitalanlagen werden mit allen positiven Kapitalerträgen verrechnet. Diese beinhalten auch Gewinne aus dem Verkauf von Aktien.
  • Verlustverrechnungstopf Quellensteuer (VVTQ).
    Anrechenbare ausländische Quellensteuer vermindert die Bemessungsgrundlage der Abgeltungsteuer.
Wie ermittelt sich die Abgeltungsteuer unter Berücksichtigung der Verlustverrechnungstöpfe?

Die Abgeltungsteuer ermittelt sich für jeden Kapitalertrag in der gesetzlich festgelegten Reihenfolge:

Ermittlung der Abgeltungssteuer

Ist eine nachträgliche Verlustverrechnung möglich?

Ja. Die TARGOBANK überprüft an jedem Bankgeschäftstag, ob neue Verluste zu einer Minderung der bisherigen Steuerabzüge führen. In diesem Fall erhalten Sie eine Steuergutschrift.

Wie funktioniert die ehegattenübergreifende Verlustverrechnung?

Die TARGOBANK ist seit 2010 verpflichtet, eine ehegattenübergreifende Verlustverrechnung vorzunehmen. Diese erfolgt in der Regel im ersten Quartal des Folgejahres. Voraussetzung ist ein gemeinsamer Freistellungsauftrag bei der TARGOBANK.

Eine Verlustverrechnung setzt voraus, dass Ehepaare mindestens ein Konto oder Depot bei der TARGOBANK führen. Kündigt das Ehepaar im Laufe des Jahres alle Konten/Depots bei der TARGOBANK, ist keine ehegattenübergreifende Verlustverrechnung möglich.

Beispiel:



Ein Ehepaar verfügt über ein gemeinschaftliches Depot. Zusätzlich hat der Ehemann ein eigenes Depot und die Ehefrau ein Sparprodukt.

Bei überschüssigen Erträgen aus den gemeinschaftlichen Anlagen/Depots berücksichtigt die TARGOBANK zunächst die Verluste des Ehemannes. Anschließend folgen die Verluste der Ehefrau.

Die ehegattenübergreifende Verlustverrechnung ist auch möglich, wenn Ehepaare ihren Sparer-Pauschbetrag bei anderen Instituten ausgenutzt haben. Hierzu stellen Sie einen gemeinschaftlichen Freistellungsauftrag über 0,00 EUR.

Wünschen Ehepaare keine ehegattenübergreifende Verlustverrechnung, kann jeder Ehepartner einen eigenen Freistellungsauftrag stellen. Dabei werden nur die Kapitalerträge der Einzelkonten des jeweiligen Ehepartners berücksichtigt.

Was bedeutet FiFo und wie wirkt sich diese Regelung beim Verkauf aus?

Verkäufe aus Ihrem TARGOBANK Depot erfolgen nach dem "First in – First out"- Prinzip (kurz: FiFo).

Dabei gelten die zuerst gekauften Wertpapiere einer Gattung auch als zuerst verkauft. Das ist für Sie vorteilshaft, da für Aktien, Fonds und festverzinsliche Wertpapiere ein uneingeschränkter Bestandsschutz gilt. Veräußerungsgewinne bleiben nach Ablauf der einjährigen Spekulationsfrist steuerfrei, wenn Sie die Papiere vor dem 1. Januar 2009 erworben haben.

Für Anlagen, die seit dem 1. Januar 2009 getätigt werden, gelten die neuen Regeln zur Abgeltungsteuer. Die Kapitalertragsteuer fällt dann für realisierte Kursgewinne unabhängig von der Haltedauer an.

Ein Beispiel:

Sie haben in den Jahren 2007, 2008, 2010 und 2011 Aktien einer Gattung gekauft. Jetzt möchten Sie einen Großteil dieser Aktien verkaufen.

Kauf / Verkauf Datum Anzahl Stücke Kurswert Preis
Kauf 05.09.2007 500 16 8.000,– EUR
Kauf 24.04.2008 1.000 15 15.000,– EUR
Kauf 04.06.2010 500 18 9.000,– EUR
Kauf 11.08.2011 1.000 20 20.000,– EUR
Verkauf 18.05.2012 2.000 25 50.000,– EUR


Die FiFo-Regelung sieht für den Verkauf die folgenden Reihenfolge vor: 500 Stücke aus 2007, 1.000 Stücke aus 2008 und 500 Stücke aus 2010.

Die Aktien aus 2007 und 2008 wurden vor der Einführung der Abgeltungsteuer gekauft. Der Erlös aus diesen 1.500 Stücken ist daher steuerlich nicht relevant.

Für 500 Stücke aus dem Ankauf im Jahr 2010 ergibt sich die folgende steuerliche Kalkulation (Nebenkosten nicht berücksichtigt):
Tatsächlicher Verkaufserlös 500 Stücke x 25,– EUR 12.500,– EUR
Kurswert bei Kauf 500 Stücke x 18,– EUR - 9.000,– EUR
Zu versteuernder Erlös 3.500,– EUR
KESt (ohne Kirchensteuer)
Solidaritätszuschlag 5,5 %
875,– EUR
48,13 EUR

Was sind die Vorteile eines Zweitdepots?

Sie haben die Möglichkeit, Altbestände in ein Zweitdepot zu übertragen. Da Sie diese vor Einführung der Abgeltungsteuer (AGS) erworben haben, können Sie diese weiterhin steuerfrei veräußern (Bestandsschutz).

Zusätzlich führen Sie ein Depot für alle Wertpapiere, die bei Verkauf der AGS unterliegen.

Was ist der Gläubigerwechsel bei einem Depotübertrag?

Ein Gläubigerwechsel liegt vor, wenn der Empfänger der übertragenen Wertpapiere nicht gleichzeitig der abgebende Depotinhaber ist.

Seit der Einführung der Abgeltungsteuer unterscheidet man zwischen Depotübertrag mit oder ohne Gläubigerwechsel.

Was sind die steuerlichen Auswirkungen?

1. Depotübertrag mit Gläubigerwechsel.

Ein Übertrag von Wertpapieren an eine andere Person gilt per Gesetz als (fiktive) Veräußerung. Wenn für das Wertpapier kein Bestandsschutz gilt, fällt Abgeltungsteuer an. Beim Empfänger gilt das Datum der Übertragung als Zeitpunkt der Anschaffung. Die Kurswerte der Wertpapiere an diesem Tag gelten als Anschaffungskosten.

Ausnahmen:

a. Schenkung:

Bei einem unentgeltlichen Übertrag (Schenkung an Dritte) fällt keine Abgeltungsteuer an. Die TARGOBANK ist verpflichtet, dem Finanzamt die Schenkung mitzuteilen. Die ursprünglichen Anschaffungsdaten der Wertpapiere gehen auf das Depot des Beschenkten über.

b. Übertrag zwischen Ehegatten:

Eine unentgeltliche Übertragung liegt vor, wenn der Übertrag vom Einzeldepot eines Ehegatten:

  • auf ein Einzeldepot des anderen Ehegatten erfolgt.
  • auf ein Gemeinschaftsdepot der Ehegatten (oder umgekehrt) erfolgt.
Die TARGOBANK führt beim Übertrag keine Abgeltungsteuer ab. Die ursprünglichen Anschaffungsdaten gehen auf den annehmenden Ehegatten über. Bei einem Ehegattenübertrag muss die TARGOBANK das Finanzamt informieren.

2. Depotübertrag ohne Gläubigerwechsel (Eigenübertrag).

Übertragen Sie zwischen Ihren eigenen Depots, teilt die übertragende der übernehmenden Bank seit dem 01.01.2009 die ihr bekannten steuerlich relevanten Anschaffungsdaten (Kaufdatum und Kurs) mit.

Wie wirkt sich die Abgeltungsteuer auf die Auszahlung von Dividenden aus?

Dividenden in- und ausländischer Aktien sind steuerpflichtige Kapitalerträge.

Bei einer Dividendenzahlung führt die Bank daher automatisch Abgeltungsteuer, Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer an das Finanzamt ab. Das Halbeinkünfteverfahren gilt seit Einführung der Abgeltungsteuer nicht mehr.

Gibt es Ausnahmen für Dividendenauszahlungen?

Ja, die Dividendenzahlungen aus den steuerlichen Einlagekonten bilden eine Ausnahme. Diese sind für den Empfänger bei Zahlung steuerfrei und mindern die Anschaffungskosten der Aktie.

Was ist die Quellensteuer?

Quellensteuer fällt bei ausländischen Kapitalerträgen im Ausland an. Die ausländische Quellensteuer wird abhängig vom Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) teilweise auf die Abgeltungsteuer angerechnet.

Dies geschieht automatisch über den Verlustverrechnungstopf Quellensteuer (VVTQ). Der nicht anrechenbare Teil der Quellensteuer kann über einen Antrag beim jeweiligen Quellenstaat zurückgefordert werden. Die TARGOBANK bietet diesen Service an.

Steuerliche Hinweise

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine steuerlichen Beratungen durchführen. Bei Fragen zu steuerrechtlichen Themen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater oder an einen Steuerhilfe-Verein.

Freistellungsauftrag (FSA)
Was ist der Freistellungsauftrag?

Einen Freistellungsauftrag erteilen Sie der TARGOBANK, wenn Sie Kapitalerträge bis zur Höhe des Sparer-Freibetrags vom Steuerabzug freistellen möchten. Der Sparer-Pauschbetrag wird bereits beim Steuerabzug berücksichtigt. Reichen Sie keinen FSA bei der TARGOBANK ein, werden Ihre gesamten privaten Kapitalerträge besteuert. Dabei gilt ein einheitlicher Steuersatz von 25 % Kapitalertragsteuer. Hinzu kommen 5,5 % Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer.

Wie reiche ich den Freistellungsauftrag (FSA) ein?

Sie haben die Möglichkeit, den FSA für das laufende Jahr sowie zukünftige Jahre einzureichen.

1. Online-Banking und Post:

Das aktuelle Formular schicken Sie bitte unterschrieben an:

TARGOBANK AG
Harry-Epstein-Platz 5
47051 Duisburg

2. Abgabe in einer TARGOBANK Filiale:

Alternativ geben Sie den FSA in einer unserer Filialen ab.

Wie erfahre ich, ob bei der TARGOBANK bereits ein Freistellungsauftrag vorliegt?

Bitte rufen Sie unsere Wertpapierbetreuung unter 0211 - 900 20 333 an. Halten Sie hierzu Ihre Kontonummer und Ihre TPIN bereit.

Was muss ich bei Änderung und Löschung von Freistellungsaufträgen (FSA) beachten?

Der bereits genutzte Betrag des FSA darf bei Änderungen im laufenden Jahr nicht unterschritten werden.

Ein Widerruf eines nicht genutzten FSA ist rückwirkend zum 01.01. des laufenden Jahres möglich.

Eine Löschung bereits genutzter Freistellungsbeträge ist im laufenden Jahr nicht möglich. Die Löschung eines FSA erfolgt ausschließlich zum Jahresende. Sie können den FSA auf den bereits genutzten Betrag herabsetzen und eine Befristung zum Jahresende hinterlegen.

Wie lauten die gesetzlichen Höchstgrenzen des Sparer-Pauschbetrags?

  • 801,– EUR für Einzelpersonen
  • 1.602,– EUR für Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften.

Welche Laufzeit und Gültigkeit hat ein Freistellungsauftrag (FSA)?

Ein FSA ist immer vom 01.01. des beantragten Kalenderjahres gültig. Sie können ihn befristet zum 31.12. des laufenden Jahres, zum 31.12. eines Folgejahres oder unbefristet einreichen.

Ein FSA wird ungültig bei:

  • Umzug ins Ausland:
    Sind Sie nur noch im Ausland einkommensteuerpflichtig, erlischt der FSA.
  • Trennung und Scheidung:
    Im Jahr der Scheidung oder Trennung können Sie den gemeinschaftlichen FSA nutzen. Im folgenden Jahr reichen Sie bitte einen einzelnen FSA ein.
  • Todesfall bei gemeinsamem Freistellungsauftrag:
    Im Jahr des Todesfalls kann der Hinterbliebene den gemeinschaftlichen FSA nutzen. Für die Folgejahre reichen Sie bitte einen einzelnen FSA ein.

Mitteilungspflicht an das Finanzamt.

Die TARGOBANK ist verpflichtet, jährlich die Höhe des genutzten Freibetrags an das Bundeszentralamt für Steuern zu melden.

Was ist die steuerliche Identifikationsnummer (TIN)?

Die steuerliche Identifikationsnummer (TIN) gibt es seit 2008. Ähnlich wie die Sozialversicherungsnummer ist die 11-stellige TIN personenbezogen. Sie ist lebenslang gültig.

Durch die TIN haben die Steuerbehörden einen schnellen und unkomplizierten Zugriff auf alle steuerlich relevanten Daten.

Wo finde ich die steuerliche Identifikationsnummer (TIN)?

Alle bis 2011 in Deutschland gemeldeten Bürger haben ein persönliches Anschreiben mit ihrer TIN erhalten. Sie finden die TIN auch in Ihrem letzten Einkommensteuerbescheid.

Falls Ihnen die TIN nicht vorliegt, fordern Sie diese bitte über Ihr Finanzamt oder das Bundeszentralamt für Steuern an.

Gibt es einen Freistellungsauftrag (FSA) für Minderjährige?

Auch minderjährige Kunden verfügen über einen eigenen Sparer-Pauschbetrag und können bis zum gesetzlichen Höchstbetrag einen Freistellungsauftrag erteilen.

Die gesetzlichen Vertreter unterschreiben den FSA für den Minderjährigen.

Gibt es Voraussetzungen zur Stellung des Freistellungsauftrags?

Ja, es gelten folgende Voraussetzungen:

  • steuerlicher Wohnsitz in Deutschland.
  • Alleinige Unterschrift bei einzelnem FSA.
  • Unterschrift beider Lebens-/ Ehepartner bei gemeinschaftlichem FSA.
  • Unterschrift der gesetzlichen Vertreter bei Minderjährigen.
  • Vollständig ausgefüllter FSA inklusive Ihrer steuerlichen Identifikationsnummer.
Hinweis: Gemeinschaftskonten nicht verheirateter Kontoinhaber (Ausnahme: eingetragene Lebenspartnerschaften) dürfen nicht freigestellt werden.

Folgen einer ungültigen steuerlichen Identifikationsnummer

Ab dem 1. Januar 2016 ist ein Freistellungsauftrag nur wirksam, wenn der Bank die steuerliche Identifikationsnummer des Kunden vorliegt. Bei gemeinsamen Freistellungsaufträgen müssen die steuerlichen Identifikationsnummern beider Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner vorliegen.

Stellt sich ab dem 1. Januar 2016 heraus, dass die mitgeteilte steuerliche Identifikationsnummer nicht korrekt ist und lässt sich die richtige steuerliche Identifikationsnummer im laufenden Kalenderjahr ermitteln, ist der Freistellungsauftrag als wirksam zu behandeln. Kann die steuerliche Identifikationsnummer nicht ermittelt werden, ist der Freistellungsauftrag als unwirksam zu behandeln.

Ehegattenübergreifende Verlustverrechnung

Bitte beachten Sie hierzu unsere umfangreichen Informationen zur Abgeltungssteuer.

Kann ich einzelne Konten von der Freistellung ausschließen?

Nein. Der Freistellungsauftrag gilt für die gesamte Kundenverbindung.

Was ist eine Nichtveranlagungsbescheinigung (NV-Bescheinigung)?

Bei einem zu versteuernden Einkommen unterhalb des Grundfreibetrags können Sie bei Ihrem Finanzamt eine NV-Bescheinigung beantragen. Bei Vorlage einer NV Bescheinigung muss die TARGOBANK die Summe der steuerpflichtigen Kapitalerträge an das Bundeszentralamt für Steuern melden. Diese Meldung erfolgt erstmals für Erträge des Kalenderjahres 2013.

Steuerliche Hinweise

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine steuerlichen Beratungen durchführen. Bei Fragen zu steuerrechtlichen Themen wenden Sie sich an Ihren Steuerberater oder an einen Steuerhilfe-Verein.

Kirchensteuerabzug ab 2015
Was ändert sich ab dem 01.01.2015?

Ab dem 01.01.2015 wird die Kirchensteuer automatisch auf Ihre Kapitalerträge einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. Die Banken sind gesetzlich verpflichtet, einmal jährlich beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) die Religionszugehörigkeit für alle Kunden abzufragen. Diese Abfrage erfolgt erstmals in der Zeit vom 01.09.-31.10.2014 und künftig einmal jährlich. Auf Wunsch des Kunden oder bei Neukunden führen die Banken ab 2015 Anlassabfragen durch.

Das BZSt übermittelt das Kirchensteuerabzugsmerkmal und informiert die Bank, welcher Religion der Kunde angehört und welcher Kirchensteuersatz anzuwenden ist. Damit ermittelt die Bank die einzubehaltende Kapitalertragsteuer, den Solidaritätszuschlag und die Kirchensteuer.

Sofern Sie die Kirchensteuer von Ihrem Finanzamt erheben lassen möchten, widersprechen Sie bitte der Datenübermittlung beim BZSt. Diese "Erklärung zum Sperrvermerk" geben Sie mit Hilfe eines amtlichen Formulars ab. Das Formular finden Sie auf der Internetseite des Bundesfinanzministeriums unter Bürger/Kirchensteuer.

Wenn die Erklärung für 2015 wirksam werden soll, muss sie dem BZSt spätestens am 30. Juni 2014 vorliegen. Die gesetzliche Frist für Neuanträge oder Änderungsanträge gilt für die Folgejahre entsprechend. Das Formular senden Sie bitte an das BZSt. Die Anschrift des BZSt finden Sie auf dem Formular.

Was sind die Folgen meiner Erklärung zum Sperrvermerk?

  • Das BZSt gibt bis zu Ihrem Widerruf kein Kirchensteuermerkmal an die anfragenden Kreditinstitute weiter.
  • Das Kreditinstitut führt keine Kirchensteuer für Sie ab.
  • Das BZSt meldet Ihre Sperre Ihrem zuständigen Finanzamt und informiert es über unsere und Anfragen weiterer Banken.
  • Ihr Finanzamt fordert Sie auf, die Einkünfte aus Kapitalvermögen zu erklären.

Wie korrigiere ich meinen Kirchensteuerstatus?

Die Banken sind an die vom BZSt übermittelten Daten gesetzlich gebunden. Falls Ihre Kirchensteuerdaten nicht richtig geschlüsselt sind, informieren Sie bitte Ihre Religionsgemeinschaft oder die zuständigen Stellen in Ihrer Gemeinde oder Ihrem Bundesland. Diese berichtigen Ihren Kirchensteuerstatus. Sie können die TARGOBANK nach Berichtigung der Daten beauftragen, eine Anlassabfrage beim BZSt durchzuführen. Wir aktualisieren dann Ihren Kirchensteuerstatus.

Wenn Sie keiner Religionsgemeinschaft angehören, die Kirchensteuer erhebt, übermittelt das BZSt der Bank kein Kirchensteuerabzugsmerkmal, so dass keine Kirchensteuer berechnet wird. Eine Erklärung zum Sperrvermerk ist nicht notwendig.

Wenn Sie in der Bundesrepublik Deutschland nicht unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind, behält die TARGOBANK keine Kirchensteuer ein.

Für nähere Informationen können Sie sich auch direkt an das Infocenter des Bundeszentralamtes für Steuern wenden:

Bundeszentralamt für Steuern – Infocenter
An der Küppe 1
53225 Bonn

Telefon: 0228 – 406 12 40
Fax: 0228 – 406 32 00

Bitte beachten Sie die weiteren Informationen des BZSt.

Haben Sie Fragen zum Kirchensteuerabzug? Wir helfen Ihnen gerne telefonisch unter 0211 – 900 20 007 weiter.

Wird Kirchensteuer auch bei Gemeinschaftskonten einbehalten?

Kirchensteuer wird bei Gemeinschaftskonten einbehalten, wenn es sich bei den Kontoinhabern um Eheleute oder um eingetragene Lebenspartner handelt und wenn für die Partner das Kirchensteuerabzugsmerkmal vom Bundeszentralamt für Steuern übermittelt worden ist.

Bei Gemeinschaftskonten, bei denen die Kontoinhaber nicht verheiratet oder eingetragene Lebenspartner sind, darf die Bank keine Kirchensteuer einbehalten, auch wenn das Kirchensteuerabzugsmerkmal vom Bundeszentralamt für Steuern vorliegt. Die Kirchensteuer ist dann im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung zu erheben.

Steuerbescheinigung und Erträgnisaufstellung (EA)
Was ist die Steuerbescheinigung?

Sie dient Ihnen als Ausfüllhilfe für Ihre Steuererklärung (Anlage KAP). Für das Finanzamt gilt sie als Nachweis der steuerpflichtigen Kapitalerträge und der bereits einbehaltenen Steuern.

Hinweise zur Steuerbescheinigung

Mit Einführung der Abgeltungsteuer (AGS) benötigen die meisten Anleger keine Steuerbescheinigung mehr. Nach AGS besteuerte Einkünfte aus Kapitalvermögen brauchen Sie nicht mehr in der Steuererklärung angeben. Erträge, die nicht dem Steuerabzug unterlegen haben, müssen Sie in Ihrer Steuererklärung angeben. Dies sind zum Beispiel ausschüttungsgleiche Erträge ausländischer Investmentfonds, Zinsen und Veräußerungsgewinne aus ausländischen Depots, Zinsen aus "Privatdarlehen" und Steuererstattungszinsen.

Sie erhalten Ihre Steuerbescheinigung dennoch gerne auf Anforderung.

Weitere Informationen:

Beispiel (Muster) einer Steuerbescheinigung

Wofür benötige ich eine Steuerbescheinigung?

  • Ihr persönlicher Steuersatz liegt unter 25 %. Ihre Kapitalerträge unterliegen ebenfalls dem günstigeren Steuersatz. Sie möchten die Differenz vom Finanzamt zurückfordern. Deshalb geben Sie Ihre Kapitalerträge in der Steuererklärung an, um eine Günstigerprüfung vornehmen zu lassen.
  • Sie haben den Sparer-Pauschbetrag nicht ausgeschöpft. Die zu viel gezahlte Kapitalertragsteuer fordern Sie vom Finanzamt zurück.
  • Die TARGOBANK hat keinen Abzug von Kirchensteuer vorgenommen. Sie gehören aber einer kirchensteuerpflichtigen Konfession an.
  • Sie haben eine Verlustbescheinigung angefordert und wünschen eine bankübergreifende Verrechnung von Verlusten.
  • Sie besitzen Anteile von ausländischen thesaurierenden Fonds. Die jährlich thesaurierten Erträge müssen Sie versteuern.
  • Bei einer Transaktion wurden Ihnen Steuern auf Basis einer pauschalen Bemessungsgrundlage berechnet.
Bitte fragen Sie Ihren Steuerberater oder Steuerhilfe-Verein, ob Sie eine Steuerbescheinigung für die kommende Steuererklärung benötigen. Bei Bedarf bestellen Sie diese telefonisch unter 0211 - 900 20 333.

Wann erfolgt der Versand?

Haben Sie eine Steuerbescheinigung bestellt, versendet die TARGOBANK diese in der Regel bis zum Ende des 1. Quartals des Folgejahres.

Nutzen Sie bereits unser Online-Postfach? In diesem Jahr wird erstmalig die Steuerbescheinigung für 2016 ins Online-Postfach eingestellt. Ein zusätzlicher Versand per Post erfolgt dann nicht.

Wann benötige ich eine Verlustbescheinigung?

Wenn Sie Konten bei mehreren Banken haben, können Sie nicht verrechnete Verluste mit positiven Kapitalerträgen bankübergreifend in Ihrer Steuererklärung verrechnen. Hierzu benötigen Sie die Verlustbescheinigung der Bank, bei der Ihre Verluste angefallen sind.

Verlustbescheinigungen für das laufende Kalenderjahr sind bis spätestens zum 15.12. telefonisch oder postalisch anzufordern. Nutzen Sie hierfür das Formular "Bestellung einer Verlustbescheinigung".

Die ausstellende Bank bescheinigt Verluste in der Steuerbescheinigung. Die Verluste werden in diesem Fall nicht ins Folgejahr übertragen.

Bestellen Sie keine Verlustbescheinigung, werden Ihre nicht genutzten Verluste automatisch in das Folgejahr übertragen. Sie werden mit zukünftigen positiven Kapitalerträgen verrechnet.

Was ist eine Erträgnisaufstellung?

Die Erträgnisaufstellung ist eine Ergänzung zur Steuerbescheinigung. Sie hilft Ihnen beim Ausfüllen Ihrer Steuererklärung.

Durch die Erträgnisaufstellung erhalten Sie detaillierte Information zu allen Kapitalerträgen. Sie sehen zum Beispiel die Nutzung Ihrer Verlustverrechnungstöpfe und Ihres Freistellungsauftrages.

Wann erfolgt der Versand der Erträgnisaufstellung (EA)?

Haben Sie eine Erträgnisaufstellung bestellt, versendet die TARGOBANK die Aufstellung ab März/April. Bitte fordern Sie Ihre EA telefonisch unter 0211 - 900 20 333 an. Sie kostet 18,50 EUR pro Aufstellung.

Steuerliche Hinweise

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine steuerlichen Beratungen durchführen. Bei Fragen zu steuerrechtlichen Themen wenden Sie sich an Ihren Steuerberater oder an einen Steuerhilfe-Verein.

Reporting
Was ist das Common Reporting Standard (CRS)?

Der "Common Reporting Standard" (CRS) ist ein internationales Abkommen, das den gegenseitigen Austausch von steuerlichen Informationen regelt. Für Deutschland ist der Standard im Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz (FKAustG) geregelt.

Den CRS entwickelte die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) und dieser wird in über 100 Ländern umgesetzt.

Die Finanzinstitute in Deutschland sind nach dem FKAustG verpflichtet, die Steueransässigkeit ihrer Kunden zu ermitteln. Dies geschieht durch eine Selbstauskunft des Kunden zur steuerlichen Ansässigkeit, die die TAGROBANK aktiv einfordert.

Sofern ein Kunde im Ausland steuerlich ansässig ist, berichtet die TARGOBANK bspw. folgende Informationen an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt): Land der Steueransässigkeit, Steueridentifikationsnummer, Kontosalden und Erträge. Im Anschluss tauscht das BZSt die erhaltenen Informationen mit den jeweiligen ausländischen Steuerbehörden aus.

Steuerliche Hinweise

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine steuerlichen Beratungen durchführen. Bei Fragen zu steuerrechtlichen Themen wenden Sie sich an Ihren Steuerberater oder an einen Steuerhilfe-Verein.