Schließen

Tipps für eine gelungene Bewerberrunde.

Beim Einstellungstest stellen Sie Ihre Fähigkeiten unter Beweis. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich am besten darauf vorbereiten.

Am Vortag früh ins Bett gehen, damit man am nächsten Morgen ausgeschlafen ist. Ein reichhaltiges Frühstück fördert außerdem die Konzentration.


Planen Sie genügend Zeit für die Anreise ein. Es macht keinen guten Eindruck, direkt beim ersten Termin unpünktlich zu erscheinen.


Bloß nicht in Hektik geraten. Mit ruhiger, konzentrierter Arbeit erreicht man im Einstellungstest mehr, als durch panische Suche nach den einfachsten Antworten.


Kopfrechnen haben wir alle in der Schule gelernt. Doch wie fit sind Sie noch bei Addition und Subtraktion? Wahrscheinlich greifen Sie mittlerweile lieber zum Taschenrechner. Vor dem Test heißt es daher: fleißig üben!


In einer Gruppendiskussion ist Ausgewogenheit gefragt. Zu sehr in den Vordergrund drängen ist genauso falsch, wie zu sehr im Hintergrund zu bleiben.


Konzentrieren Sie sich auf Ihren eigenen Test. Beim Schummeln erwischt zu werden ist nicht nur peinlich, sondern bedeutet auch das sichere Aus für Ihre Bewerbung.


Wie gut kennen Sie sich selbst? Teil eines Einstellungstests kann auch ein ausführliches Gespräch über Ihre Stärken und Schwächen sein. Wenn Ihnen keine passenden Antworten einfallen, fragen Sie einfach Ihre Familie oder Freunde. Die kennen Sie schließlich am besten.


Die englische Sprache wird im Arbeitsleben immer wichtiger. Wenn Sie im Lebenslauf umfangreiche Fremdsprachenkenntnisse angegeben haben, sollten Sie diese natürlich auch im Einstellungstest unter Beweis stellen können.


Bleiben Sie natürlich. Klar werden Sie aufgeregt sein, aber versuchen Sie trotzdem Sie selbst zu bleiben. Nur so kann das Unternehmen die richtige Entscheidung treffen, ob Sie für die Ausbildungsstelle der/die Richtige sind.